Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 155752

Vorbereitungen gehen in die heiße Phase

38. ADAC 24h-Rennen vom 13. bis 16. Mai 2010:

Köln, (lifePR) - Die ersten Duftmarken sind gesetzt, die erste Standortbestimmung ist erfolgt, nun ist es sozusagen amtlich: Das ADAC Zurich 24h-Rennen wird 2010 zu einem absoluten Motorsport-Leckerbissen. Beim Auftakt der nach den gleichen technischen Regeln ausgetragenen VLN (Langstreckenmeisterschaft Nürburgring) trafen die wichtigsten Konkurrenten bereits aufeinander und lieferten sich ein Kopf-an-Kopf- Rennen: Werks- und Privatteams von Audi, BMW und Porsche sind es, die das Geschehen an der Spitze des Feldes bestimmten. Konnten die VLN-Vorjahressieger von Black Flacon (Audi R8 LMS) noch die Pole erobern, so war es das Team des Bonners Olaf Manthey, dass im Porsche GT3 R im Rennen die Nase vorne hatte. Sie konnten die Audi-Mannschaft von Abt Sportsline und die Werksequipe von BMW knapp in Schach halten. Wer beim Endurance-Klassiker auf der Nordschleife als Zuschauer dabei sein möchte, kann sich sein Ticket bereits jetzt sichern: Karten bietet die Telefon-Hotline 01805 4470 (ticket online, 0,14 €/Min. aus dem deutschen Festnetz, max. 0,42 €/Min. aus Mobilfunknetzen). Preise und alle wichtigen Infos gibt es im Internet unter www.24h-rennen.de.

Das Podium beim ersten VLN-Lauf war mehr denn je eine Ansammlung internationaler Top-Piloten. Als Sieger gingen die Rekordgewinner des 24h-Rennens durchs Ziel: Marcel Tiemann, Marc Lieb und Timo Bernhard dürften im Manthey-Porsche GT3 R auch in diesem Jahr die Rolle der Platzhirsche bei den 24h einnehmen. Nur knapp geschlagen: Der Audi R8 LMS von Abt Sportsline, in dem der zweifache DTM-Champion Mattias Ekström und der französische Langstreckenspezialist Emmanuel Collard saßen. Auf Platz drei rangierten die Herausforderer: Der werksseitig eingesetzte BMW M3 von Augusto Farfus (BRA), dem vierfachen 24h-Siger Pedro Lamy (POR) und Nordschleifen- Ass Uwe Alzen. "Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht", grinste der Betzdorfer nach dem Lauf denn auch. "Wir haben in den vergangenen Monaten intensiv getestet, aber der M3 ist ja trotzdem noch relativ neu. Nach den Tests im Ausland kommt die eigentliche Testarbeit nun bis zum 24h-Rennen auf der Nordschleife." Die Rolle, in der die BMWMannschaft nun steckt, kennen die Kollegen bei Audi nur zu gut: Sie waren im Vorfeld des 24h-Rennens im vergangenen Jahr in einer ganz ähnlichen Situation mit dem R8 LMS. "Die 24h Nürburgring sind eine Herausforderung, die für Mensch und Material verdammt anstrengend ist", beschreibt Audi-Pilot Frank Biela. "Wir hatten im vergangenen Jahr so eine Art Lehrjahr, wobei auch damals die Zielsetzung war, weit nach vorne zu fahren. Ob das letztlich funktioniert ist alles andere als sicher. Denn wir haben mehr Konkurrenz bekommen, so dass es in diesem Jahr um so spannender wird." Wie sich die Kräfteverhältnisse entwickeln werden, das ist die spannende Frage vor dem ADAC Zurich 24h-Rennen. Zwei Rennen stehen bis dahin in der Vorbereitungsphase noch an. Am 10. und am 24. April treffen sich die Hauptkonkurrenten auf der Nordschleife noch einmal im Rahmen der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring, danach bleiben nur noch drei Wochen Vorbereitungszeit bis zum Höhepunkt der Saison in der legendären "Grünen Hölle".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Pure Lebensfreude auf dem InBeat Musikfestival

, Freizeit & Hobby, Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Nordmark e.V.

Niebüll. Wie Inklusion gelebt werden kann, zeigten die Künstler und Besucher des inklusiven Musikfestivals InBeat am vergangenen Sonnabend. Die...

Und wieder ist es soweit! - 18. Bad Harzburger Schachtage

, Freizeit & Hobby, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Der Schachklub Bad Harzburg von 1927 e.V. veranstaltet auch im 91. Jahr seines Bestehens das große internationale Schachevent im Bündheimer Schloss. Vom...

Buntes Programm beim Kühlungsborner Herbst

, Freizeit & Hobby, Touristik-Service-Kühlungsborn GmbH

Vom 29. September bis 3. Oktober treffen bayerische Festtradition und norddeutsche Gastlichkeit aufeinander. Beim Kühlungsborner Herbst erleben...

Disclaimer