Zweiter Advent - Stadtverkehr nimmt zu

ACE-Verkehrslagebericht für das Wochenende 8. - 10.12.2017

(lifePR) ( Stuttgart, )
Reisen ist auf den Fernstraßen Deutschlands auch am zweiten Dezemberwochenende noch weitestgehend störungsfrei möglich. Hiervon ausgenommen ist jedoch der Freitagnachmittag, der ab der Mittagszeit deutschlandweit eine hohe Staugefahr birgt. Für Pendler ist eine stressfreie Fahrt in den Feierabend kaum möglich. Wie der ACE, Deutschlands zweitgrößter Autoclub, weiter mitteilt, sind insbesondere die Innenstädte der Großstädte in der Vorweihnachtszeit von hohem Verkehrsaufkommen betroffen. Am Wochenende nimmt der Einkaufstrubel weiter zu und Weihnachtsmarkt-Besucher füllen die Städte.

Der ACE empfiehlt Autofahrerinnen und Autofahrern, von Park&Ride-Plätzen Gebrauch zu machen und auf dem Weg in das Stadtzentrum auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen.

Aktuelle Lageberichte der Alpenpässe

Alle Alpenpässe mit regulären Wintersperren sind jetzt geschlossen. Eine Übersicht über den aktuellen Straßenzustand und weitere Informationen zu den Alpenpässen ist unter ace.de/alpenpaesse zu finden.

Detaillierte Informationen zu Strecken mit umfangreichen Baustellen in Deutschland und dem europäischen Ausland finden sich hier.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.