Staugefahr für Faschingsurlauber auf der Heimreise

ACE-Verkehrslagebericht für das Wochenende 16. - 18.2.2018

(lifePR) ( Stuttgart, )
Der große Kehraus nach der Faschingswoche endet für viele Urlauber mit einer Geduldsprobe. Mit dem Ferienende in Baden-Württemberg, Bayern, Mecklenburg-Vorpommern und im Saarland sind die Rückreiserouten Richtung Norden und Westen stark frequentiert. Aber auch auf dem Weg in die Alpen und die Mittelgebirge ist noch nicht wirklich Ruhe eingekehrt.

Sowohl Kurzurlauber aus verschiedenen Regionen Deutschlands als auch Skibegeisterte Südholländer sind auf dem Weg in die Wintersportgebiete. Auch In Österreich enden und beginnen in einigen Bundesländern die Winterferien, sowie in einigen Kantonen der Schweiz, in Belgien und Luxemburg. In Frankreich machen sich ebenso Urlauber in die Skigebiete auf. Das allgemeine Verkehrsaufkommen in Richtung Urlaubsgebiete ist allerdings geringer als noch das Wochenende zuvor. Der ACE, Deutschlands zweitgrößter Autoclub, warnt jedoch vor längeren Staus auf den Autobahnen Süddeutschlands in Richtung Norden. 
Der Freitagnachmittag füllt sich ab den frühen Nachmittagsstunden wie gewohnt durch Pendler. Am Samstag macht sich ab den frühen Mittagsstunden der Rückreiseverkehr bemerkbar, bis in die späten Nachmittagsstunden ist mit stockendem Verkehr und Stauungen zu rechnen, während in Richtung Alpen der Vormittag stärker belastet sein wird. Auch am Sonntag ist auf den Rückreiserouten viel los, ab den Mittagsstunden bis in den Abend hinein muss mit Verzögerungen gerechnet werden.

Aktuelle Lageberichte der Alpenpässe

Alle Alpenpässe mit regulären Wintersperren sind geschlossen. Schneefälle im Alpenraum führen immer wieder zu kurzfristigen Sperrungen oder entsprechenden Ausrüstungspflichten. Dies und weitere allgemeine Informationen zu den Alpenpässen hält der ACE unter ace.de/alpenpaesse bereit.

Detaillierte Informationen zu Strecken mit erhöhtem Verkehrsaufkommen in Deutschland und dem europäischen Ausland finden sich hier.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.