Bei Schnee und Eis steigt die Staugefahr

ACE-Verkehrslagebericht für das Wochenende 24. - 26.11.2017

(lifePR) ( Stuttgart, )
Winterliche Witterungsbedingungen überraschen Autofahrer immer wieder und dies beeinflusst den Verkehrsfluss. Der ACE, Deutschlands zweitgrößter Autoclub, rechnet bei keinen großen Wetter-Auffälligkeiten am Freitagnachmittag mit dem Stauschwerpunkt. Ab 13 Uhr machen sich bereits viele Pendler auf den Weg ins Wochenende; das hohe Verkehrsaufkommen dauert bis in die Abendstunden. Davon betroffen sind vor allem die Autobahnen und Ballungsräume. Auch in Baustellenbereichen ist weiterhin mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Bei winterlichen Straßenverhältnissen kann sich die Situation zusätzlich verschärfen. Autofahrerinnen und Autofahrer sollten ab jetzt auf Schnee und Eis gut vorbereitet sein. Das heißt: Winterreifen aufziehen, Licht testen, Wischwasser mit Frostschutz auffüllen und vor allem, die Geschwindigkeit den Witterungsverhältnissen anpassen.

Aktuelle Lageberichte der Alpenpässe

Die meisten Alpenpässe mit regulären Wintersperren sind jetzt geschlossen. Neue Schneefälle haben in den vergangenen Tagen zu kurzfristigen Sperrungen weiterer Passstraßen geführt oder verlangen Winterausrüstung beim Befahren der Hochebenen. In vielen Alpenländern gibt es zudem – wenn auch nur situativ – eine Winterreifenpflicht. Auch die Mitnahmepflicht von Schneeketten vor allem in den Hochlagen kann ausgesprochen werden. Dies kann auch eine Alternative bei Sommerbereifung sein. Eine Übersicht über den aktuellen Straßenzustand, Informationen zu Sperren, und weitere Auskünfte zu den Alpenpässen sind unter ace.de/alpenpaesse zu finden.

Detaillierte Informationen zu Strecken mit umfangreichen Baustellen in Deutschland und dem europäischen Ausland finden sich hier.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.