Autofahrer sehen rot

ACE-Verkehrslagebericht für das Wochenende 14. - 16.7.2017

(lifePR) ( Stuttgart, )
Der Ausblick auf die Fahrt in den Urlaub ist für viele Autofahrer wenig berauschend. Stoßstange an Stoßstange geht es meist nur langsam voran. Dieses Wochenende steigt der Staupegel noch einmal. In Deutschlands bevölkerungsreichstem Bundesland Nordrhein-Westfalen beginnen die Sommerferien. Damit starten zahllose Autoreisende in den Urlaub. Zudem sind auch aus den anderen Bundesländern neue Reisewellen unterwegs, bereits heimkehrende Urlauber machen die Routen in Richtung Norden ebenfalls voll. Laut ACE, Deutschlands zweitgrößtem Autoclub gibt es auch Urlauberströme aus dem benachbarten Ausland, insbesondere aus Holland und den skandinavischen Ländern sind Reisende in beiden Richtungen auf Deutschlands Straßen unterwegs. Die Geduld von Urlaubswilligen und Heimreisenden wird zudem Richtung Süden auf die Probe gestellt. Sowohl in der Schweiz als auch in Österreich sind die Fernreisestrecken sehr stark belastet. Zu den Hauptverkehrszeiten werden lange Staus erwartet.

Hauptreisezeiten am Wochenende sind vor allem: Freitagnachmittag ab 13 bis 20 Uhr, Samstag zwischen 10 und 18 Uhr und sonntags zwischen 14 und 19 Uhr. Mit antizyklischer Fahrweise können Autofahrer den Staus zeitweise entkommen. Wer an Belegungszeiten seiner Unterkunft gebunden ist, weicht besser auf Reisezeiten in der Nacht aus. Je früher die Fahrt beginnt, desto höher ist die Chance noch vor dem großen Schwung durchzukommen. Allerdings ist das nur zu empfehlen, wenn man auch nachts konzentriert und sicher am Steuer sitzen kann. Regelmäßige Pausen in kürzerem Abstand und Fahrerwechsel – wenn möglich – sind dann umso wichtiger.

Weitere Tipps für die Urlaubsfahrt hat der ACE in einem umfangreichen Ratgeber bereitgestellt.

Aktuelle Lageberichte der Alpenpässe

Für Passfahrten über die Alpen bietet die Übersicht des ACE unter ace.de/alpenpaesse tagesaktuelle Informationen zu Straßenzustand, Nachtsperren oder auch Caravan-Eignung.

Detaillierte Informationen zu Strecken mit erhöhtem Verkehrsaufkommen in Deutschland und dem europäischen Ausland finden sich hier.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.