Freitag, 17. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 458344

Im Alltag ein echter Renner - Der ABT RS5-R mit Motorsport-Genen

Kempten, (lifePR) - Bezüge zum Motorsport gehören bei der Vermarktung von sportlichen Serienfahrzeugen bei vielen Herstellern zum guten Ton. Wobei man stets beachten sollte, dass Aufkleber oder Leichtmetallräder allein noch lange keinen Rennwagen aus einem eher konservativen Fahrzeug machen. Ganz anders sieht deshalb der Ansatz von ABT Sportsline aus – und davon können sich die Besucher der Essen Motor Show an Stand A155 in Halle 3.0 anhand des RS5-R selbst überzeugen. Schon das Basisfahrzeug ist eines von Audis besten Pferden im Stall, doch die Allgäuer legen selbst bei Traumwagen routiniert noch eine Schippe nach.

Nach dem Kemptner Leistungsupgrade kommt der Achtzylinder auf 470 PS (346 kW), was bei forcierter Gangart reicht, um das Coupé in 4,3 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 km/h zu beschleunigen. Wer dem Wagen ordentlich die Sporen gibt, erreicht bis zu 303 km/h – erst dann wird der Vortrieb elektronisch gezügelt. Die Leistungsexplosion, die mit jedem Gasbefehl abgerufen wird, präsentiert sich klanglich übrigens äußerst facettenreich. Denn ABT hat die Aufsehen erregende Sidepipe, die auf der Fahrerseite kurz vor der Hinterachse enden, gekonnt gestimmt.

„Im RS5-R vereinen wir unsere Kompetenzen aus dem Motorsport und der Entwicklung von Straßenfahrzeugen auf optimale Weise“, so Hans-Jürgen Abt, CEO von ABT Sportsline: „Auf der Rennstrecke ist Power nicht alles, Balance und Gewicht sind genauso entscheidend für den Erfolg.“ Der ABT RS5-R verfügt deshalb nicht nur über ein durchtrainiertes Triebwerk, sondern auch einen knackig-leichten Carbon-Body. Die Anbauteile sind aus Kohlefaser-Werkstoffen, ebenso die offensiv wirkende Frontschürze mit den Seiten-Flics, der Frontsplitter, die Seitenschweller, der Heckflügel, die Heckschürze und die Motorhaube mit ihren beeindruckenden Luftauslässen. Gewichtsoptimierte Supersport-Felgen runden den Auftritt ab – Design und Sportlichkeit bilden auch bei den Rädern eine Einheit: Zum Einsatz kommen beim RS5-R die edlen Schmiederäder vom Typ ER-F in standesgemäßen 9,5 x 20 Zoll mit Continental-Pneus in den Maßen 275/30 R20.

Die Rennsport-Gene des ABT RS5-R zeigen sich auch im Innenraum: Das Interieur ist in schwarz-rotem Alcantara gehalten, Racingstreifen auf den Sportschalensitzen, Carbon-Türverkleidungen, 4-Punkt-Sicherheitsgurte und Überrollkäfig bilden den „Arbeitsplatz“ des Fahrers. Das Sportlenkrad liegt perfekt in der Hand und zeichnet sich durch LED-Schaltanzeige sowie seinen Carbon-Alcantara-Materialmix aus. So muss Motorsport für die Straße konsequenterweise aussehen – es geht eben auch ganz ohne Aufkleber.

Der neue ABT RS5-R – Daten und Fakten

ABT MOTORTECHNIK
Motor: 4.2 FSI, V8, 4.163 ccm Hubraum
Leistungssteigerung: ABT POWER
Leistung: 470 PS/346 kW

ABT TECHNIK
ABT Schalldämpferanlage mit Sidepipe

ABT KAROSSERIE
ABT Frontschürze mit Seiten-Flics (Sichtcarbon)
ABT Frontsplitter (Sichtcarbon)
ABT Seitenschweller (Sichtcarbon)
ABT Heckflügel (Sichtcarbon)
ABT Türverkleidungen (Sichtcarbon)
ABT Motorhaube (Carbon mit Luftauslässen)

ABT SPORTFELGEN
ABT ER-F in 9,5 x 20 Zoll mit Continental-Pneus in 275/30 R20

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Gefragt ist ein enges Miteinander aller Verkehrsteilnehmer

, Mobile & Verkehr, KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V.

Das Urteil des Bundesverwaltungsger­ichts hat den Weg für Dieselfahrverbote in Innenstädten frei gemacht. Davon betroffen sind auch Autofahrer,...

Asphalterneuerung: Stadtbahnlinien 2, 4 und 5 betroffen

, Mobile & Verkehr, Freiburger Verkehrs AG

In der Zeit von Montag, 27. August, bis Freitag, 31. August, 18 Uhr,  finden Arbeiten am Straßenbelag im Bereich der Eisenbahnüberführung Zähringer...

Kleiner Schaden, große Wirkung: Die Folgen von Bagatellunfällen werden schnell unterschätzt

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Die Tücke steckt schon in der Definition: Zwar ist klar, dass man von einem Bagatellunfall spricht, wenn nur geringer Schaden entstanden ist....

Disclaimer