Dienstag, 19. Juni 2018


Leserpreis 2014: Leser haben die beliebtesten Bücher des Jahres gewählt

Von Lesern nominiert - von Lesern prämiert

München, (lifePR) - Der Leserpreis, den die Literaturcommunity LovelyBooks.de jedes Jahr ausrichtet, ist mittlerweile zum größten Publikumspreis für Neuerscheinungen und damit zu ei-nem der wichtigsten Indikatoren für Trends auf dem deutschsprachigen Buchmarkt geworden. Seit heute stehen die Preisträger des Leserpreises 2014 fest.

In sechzehn Kategorien haben die Leser seit dem 6. November ihre Favoriten des Jahres 2014 nominiert. Vor einer Woche ging der Leserpreis dann in seine finale Phase: Für die 35 am meisten nominierten Bü-cher und Autoren der jeweiligen Kategorie haben die Leser mit über 45.000 Stimmen abgestimmt und Gold, Silber und Bronze verliehen. Hier sind die diesjährigen Preisträger des Leserpreises 2014 in Gold:


 Jojo Moyes mit ‚Weit weg und ganz nah‘ in der Kategorie Romane
 Sebastian Fitzek mit ‚Passagier 23‘ in der Kategorie Krimi und Thriller
 Lori Nelson Spielman mit ‚Morgen kommt ein neuer Himmel‘ in der Kategorie Liebesromane
 Diana Gabaldon mit ‚Ein Schatten von Verrat und Liebe‘ in der Kategorie Historische Romane
 Kerstin Gier mit ‚Silber – Das zweite Buch der Träume‘ in der Kategorie Jugendbücher
 Barry Jonsberg mit ‚Das Blubbern von Glück‘ in der Kategorie Kinderbücher
 Mara Woolf mit ‚BookLess – Ewiglich unvergessen‘ in der Kategorie Fantasy
 Rick Yancey mit ‚Die fünfte Welle‘ in der Kategorie Science Fiction
 Samantha Young mit ‚Jamaica Lane – Heimliche Liebe‘ in der Kategorie Erotik
 Marc Uwe Kling mit ‚Die Känguru-Offenbarung‘ in der Kategorie Humor
 Giulia Enders mit ‚Darm mit Charme‘ in der Kategorie Sachbuch & Ratgeber
 Hape Kerkeling mit ‚Der Junge muss an die frische Luft‘ in der Kategorie Hörbuch
 Sandra Regnier mit ‚Die Pan-Trilogie‘ in der Kategorie Bestes E-Book Only
 David Levithan mit ‚Letztendlich sind wir dem Universum egal‘ in der Kategorie Bester Buchtitel
 Kai Meyer mit ‚Die Seiten der Welt‘ in der Kategorie Bestes Buchcover
 Kerstin Gier in der Kategorie Beliebtester LovelyBooks-Autor


Alle weiteren Preisträger können unter www.lovelybooks.de/leserpreis/2014/ eingesehen werden.

Während andere Buchpreise von ausgewählten Fachjurys vergeben werden, liegt die Besonderheit des Leserpreises darin, dass er ausschließlich vom Leserpublikum vergeben wird. Damit ist der Leserpreis nicht nur eine verlässliche Orientierungshilfe für Lese- und Kaufempfehlungen sowie Trends auf dem Buchmarkt. Er stellt auch eine unmittelbare Geste der Wertschätzung von Lesern an Autoren dar.

Weiterführende Links
Der „Leserpreis – Die besten Bücher 2014“ auf LovelyBooks.de: http://www.lovelybooks.de/leserpreis/2014/

Bildmaterial zum "Leserpreis – Die besten Bücher 2014":
http://www.lovelybooks.de/aktion/download-leserpreis2014/

Über LovelyBooks.de

LovelyBooks ist mit monatlich mehr als 1,2 Mio. uniquen Usern und 460.000 Rezensionen die führende Literatur-Community im deutschsprachigen Raum. Hier diskutieren Leser und Autoren, tauschen Le-setipps aus, schreiben Rezensionen und entdecken neue Bücher für sich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

100 Tage Bilanz der Landwirtschaftsministerin: Gesunde Ernährung, mehr Tierwohl, Digitalisierung

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Am heutigen Dienstag hat die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, ihre 100 Tage Bilanz vorgelegt und elf Themenschwerpunkte...

Zweifach-Gold und Fünffach-Silber für die wdv-Gruppe beim BCM-Award 2018

, Medien & Kommunikation, wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG

Über insgesamt sieben Auszeichnungen durfte sich die wdv-Gruppe beim größten europäischen Wettbewerb für contentgetriebene Unternehmenskommunik­ation,...

Wertschätzung ländlicher Räume war Schwerpunkt der Gespräche

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

„Wir waren in Berlin, als die jüngste Krise ihren vorläufigen Höchststand hatte. Wir waren aber nicht deswegen da – und wir konnten auch leider...

Disclaimer