Freitag, 24. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 444506

Aberdeen Deutschland erhält erneut Top-Rating für Immobilien-Investmentprozess

Die Ratingagentur Telos vergibt Bestnote AAA für den Immobilien-Investmentprozess der Aberdeen Asset Management Deutschland AG

Frankfurt am Main, (lifePR) - Die Ratingagentur Telos, Wiesbaden, hat den Investmentprozess der Aberdeen Asset Management Deutschland AG, Frankfurt am Main, zum zweiten Mal auf Herz und Nieren durchleuchtet. Geprüft wurde sowohl das dokumentierte Regelwerk für den Investmentprozess als auch dessen Umsetzung und Einhaltung in der Praxis. Ausführliche Interviews mit dem Vorstand und den Beteiligten aus den Bereichen Research, Investment- und Transaktionsmanagement sowie Asset Management, Treasury und Controlling rundeten das Bild für das Telos-Team ab. Ergebnis der aufwändigen Recherche war jetzt ein Rating mit der Bestnote AAA. Damit übertrifft Aberdeen das schon sehr gute Vorjahresrating (AAA-minus).

Der Aberdeen Immobilien-Investmentprozess ist die Grundlage für alle Ankaufsaktivitäten der gesamten Aberdeen-Gruppe, also auch sämtlicher Immobilienfonds der deutschen Aberdeen-Einheit. Der Investmentprozess folgt einem disziplinierten und strukturierten Ablauf in Verbindung mit einem integrierten Risikomanagement mit besonderem Fokus auf kundenspezifische Risikoprofile und Anforderungen. Alle Prozessschritte von der Definition des Risikobudgets über die Auswahl und Prüfung der Objekte bis hin zur kontinuierlichen qualitativen und quantitativen Kontrolle sind im Rahmen des Investmentprozesses definiert und werden einheitlich umgesetzt.

In punkto Investmentprozess legt man bei Aberdeen darüber hinaus ein besonderes Augenmerk auf die Entscheidungsfindungen im Team-Ansatz. Sämtliche Schritte des Investmentprozesses sowie möglicherweise notwendige Veränderungen in der Portfoliozusammensetzung erfolgen nach diesem Prinzip. Als besondere Stärke bewertete Telos die lokale Präsenz von Aberdeen in 23 Ländern (davon 14 in Europa) und die Einbindung aller Managementstufen in den Investmentprozess, gemäß dem konzernweiten Prinzip "people-on-the-ground". Dieser Ansatz ermöglicht die Identifizierung der besten Investmentchancen auch im Off-Market Bereich, also außerhalb der wettbewerbsintensiven Kanäle, und führt in Kombination mit einer effektiven Entscheidungsfindung zu bestmöglichen Ergebnissen.

Der Aberdeen Immobilien-Investmentprozess fußt auf einer Kombination aus Bottom-up- und Top-down-Betrachtung und profitiert dabei vom globalen Immobilien-Research des gesamten Aberdeen-Konzerns, von der lokalen Präsenz in den verschiedenen Immobilienmärkten sowie vom aktiven Immobilienmanagement der Aberdeen Asset Management Deutschland AG. Zur Investmentphilosophie gehört maßgeblich die Überzeugung, dass in der Assetklasse Immobilien die erzielbare Rendite durch aktives Asset Management direkt beeinflussbar ist. Die Präsenz von Aberdeen auf allen relevanten Immobilienmärkten schätzt Telos als ausgesprochenen Wettbewerbsvorteil ein. So wie die deutsche Einheit alle Transaktionen und das Asset Management auf dem deutschen Markt für den Gesamtkonzern betreut, übernehmen die ausländischen Aberdeen-Teams die gleichen Aufgaben für die deutsche Gesellschaft außerhalb Deutschlands.

Grundsätzlich bietet Aberdeen ein umfangreiches Angebot verschiedener Investmentprodukte und diverser Serviceleistungen im Immobilienbereich. Die deutsche Aberdeen-Einheit baut bereits seit 2009 erfolgreich ihr Geschäft mit Immobilien-Spezialfonds und Individualmandaten mit institutionellen Investoren aus; für das am 1. Oktober 2013 beginnende neue Geschäftsjahr erwartet Aberdeen in diesem Segment Nettomittelzuflüsse von mehreren hundert Millionen Euro.

Dazu der Vorstandsvorsitzende Dr. Hartmut Leser: "Für uns als langfristiger Investor ist Stetigkeit eine unabdingbare Voraussetzung unseres Geschäftsmodells. Herzstück unserer Anlagephilosophie ist für alle Assetklassen ein über Jahre bewährter spezifischer Investmentprozess Die stringenten Prozess-Richtlinien mit allen dazugehörigen organisatorischen Strukturen ist das Eine. Das Andere ist der Team-Ansatz. Bei uns entscheiden nicht irgendwelche Star-Researcher oder Star-Manager. Alle Beteiligten steuern jeweils ihr Bestes bei. Dabei folgen wir niemals kurzfristigen Trends, sondern denken langfristig und auch mal antizyklisch. Die konzerninterne Zusammenarbeit funktioniert nahezu perfekt, so dass selbst komplexe Entscheidungen besonders schnell und zugleich besonders fundiert zustande komme. Unser Erfolg in Deutschland bei Immobilien-Spezialfonds und Einzelinvestor-Mandaten zeigt, wie gut wir hier aufgestellt sind. Das hat Telos mit dem auf ein glattes Triple-A verbesserten Ratingergebnis für unseren Immobilien-Investmentprozess auch aus einer objektiven Perspektive bestätigt."

Aberdeen Asset Management Deutschland AG

Aberdeen Asset Management ist ein reiner Asset Manager, der seit 1991 an der London Stock Exchange (seit 2012 als FTSE-100-Unternehmen) gelistet ist. Aberdeen investiert im Auftrag von Kunden weltweit in die vier Hauptanlageklassen Aktien, Renten, Immobilien und alternative Anlagen. Heute verwaltet das Unternehmen mit über 2.000 Mitarbeitern in 23 Ländern ein Vermögen von rund 246 Mrd. Euro, davon 21 Mrd. Euro in Immobilien (Stand 30. Juni 2013).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Scheckkartenmissbrauch durch Kriminelle – Schadenersatzansprüche gegen die Bank!

, Finanzen & Versicherungen, MPH Legal Services

Was können Opfer unerlaubter Bargeldabhebung durch Dritte tun? Scheck- und Kreditkarten sind grundsätzlich dadurch gekennzeichnet, dass sie...

Adoption eines Kindes: Auf was Eltern beim Versicherungsschutz achten sollten

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Die Zahl der adoptierten Kinder und Jugendlichen ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. In 2016 haben nach Angaben des Statistischen Bundesamtes...

Tele Columbus wächst weiterhin bei allen relevanten Zielgrößen im dritten Quartal

, Finanzen & Versicherungen, Tele Columbus Gruppe

. - Umsätze im Q3 wachsen um 4,3% im Jahresvergleich auf EUR 123,3 Millionen - Normalisiertes EBITDA wächst um 7,2% auf EUR 68,3 Millionen gegenüber...

Disclaimer