Samstag, 20. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 657609

Weltpremiere: Jungfraubahn erstmals im ABB-Design

Rechtzeitig zum Beginn der Sommersaison verkehrt ein Triebwagenzug erstmalig in der Geschichte der Jungfraubahnen in neuem Design des Technologiepartners ABB

Zurich, (lifePR) - Die Visualisierung der Partnerschaft ist bewusst gewählt: Der Jungfrau-Zug im ABB-Kleid ist Ausdruck zweier führender Schweizer-Unternehmen, die für Erfolg, Qualität, Innovation und Pioniergeist stehen. Die damalige BBC hat die ganze Jungfrau-Region vor mehr als hundert Jahren elektrifiziert und die Züge mit der Traktionstechnik ausgestattet. Diese Technologie-Partnerschaft dauert bis heute an. ABB-Technologie treibt die Zahnradbahn an und liefert die Basis für den herausragenden wirtschaftlichen Erfolg der Jungfraubahnen: Mittlerweile reisen jährlich rund eine Million Gäste auf das Jungfraujoch und der Verkehrsertrag übersteigt die 100 Mio. Grenze.  

Jungfraubahn Holding AG: Die Jungfraubahn-Gruppe ist das bedeutendste Bergbahnunternehmen der Schweiz. Als Haupttätigkeit betreibt die Gruppe Ausflugsbahnen und Wintersportanlagen in der Jungfrau Region. Das ertragsstärkste Segment ist die Reise zum Jungfraujoch – Top of Europe auf 3‘454 Metern über Meer, gelegen innerhalb des UNESCO Welterbes SCHWEIZER ALPEN Jungfrau-Aletsch. Das Jungfraujoch ist insbesondere bei asiatischen Gästen ein beliebtes Reiseziel. Im Jahr 2015 reisten zum ersten Mal in der Geschichte über 1 Million Besucher zur höchstgelegenen Bahnstation Europas.

ABB Asea Brown Boveri Ltd

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, Industrieautomation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 125-jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung und treibt die Energiewende und die Vierte Industrielle Revolution voran. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 132.000 Mitarbeitende. www.abb.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Stoppok: Ich kauf mir doch kein neues Auto

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Der deutsche Liedermacher, Rock- und Folksänger Stefan Stoppok würde sich nie ein neues Auto kaufen. Der 61-Jährige hat in seinem ganzen Leben...

Tuning: Viel ist nicht gleich besser

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Wer sein Auto tunen will, sollte aufpassen, dass er nicht gängigen Irrtümern auf den Leim geht. Zum Beispiel kann Chip-Tuning die Herstellergarantie...

TÜV SÜD: Bei Böen besonders behutsam Fahren

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

Wenig Schnee und Eis, aber viel Wind und Sturm: Der Jahresauftakt 2018 bringt dem Straßenverkehr ungewohnte Bedingungen. Die Experten von TÜV...

Disclaimer