Donnerstag, 21. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 521309

aap: 110% Umsatzwachstum mit LOQTEQ® in Q3/2014 unterstreicht Anspruch ein führendes europäisches Trauma-Unternehmen zu werden

Q3/2014: Umsatz 7,8 Mio. EUR (+23 %); EBITDA 0,8 Mio. EUR (+27 %)

Berlin, (lifePR) - Die aap Implantate AG realisierte im dritten Quartal 2014 einen Umsatz in Höhe von 7,8 Mio. EUR (Vorjahr: Fortgeführter Geschäftsbereich 6,3 Mio. EUR); dies entspricht einer 23 %igen Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Das EBITDA lag bei 0,8 Mio. EUR (Vorjahr: Fortgeführter Geschäftsbereich 0,6 Mio. EUR) und das EBIT bei 0,2 Mio. EUR (Vorjahr: Fortgeführter Geschäftsbereich 0,1 Mio. EUR). In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2014 realisierte die aap-Gruppe einen Umsatz im fortgeführten Geschäftsbereich in Höhe von 22,1 Mio. EUR (Vorjahr: 19,0 Mio. EUR) bei einem EBITDA in Höhe von 2,4 Mio. EUR (Vorjahr: 3,2 Mio. EUR).

Auf einer vergleichbaren Basis (ohne Einmaleffekte aus Anteilsveräußerungen und aus Einmalkosten im Zusammenhang mit strategischen Maßnahmen sowie Projekterlösen und damit jeweils in Zusammenhang stehenden Kosten) entwickelten sich die Kennzahlen für den fortgeführten Geschäftsbereich im dritten Quartal und den ersten neun Monaten 2014 wie folgt:

Aufgrund des Verkaufs der EMCM B.V. am 28. Februar enthält der Umsatz des Neunmonatszeitraums 2014 Umsätze der EMCM nur aus Januar und Februar von insgesamt 1,0 Mio. EUR. Für den Gesamtkonzern (inklusive EMCM B.V. mit zwei Monaten in 2014 und neun Monaten in 2013) realisierte das Unternehmen in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2014 einen Umsatz in Höhe von 23,0 Mio. EUR (Vorjahr: 28,4 Mio. EUR) bei einem EBITDA in Höhe von 2,4 Mio. EUR (Vorjahr: 5,3 Mio. EUR).

Die folgenden Highlights zeigen die Fortschritte der ersten neun Monate 2014 bzgl. der Umsetzung der Management Agenda 2014:

- Erreichung der finanziellen Ziele: Q3-Umsatz mit 7,8 Mio. EUR am oberen Ende der zu Beginn des Quartals abgegebenen Prognose und Übererreichung beim EBITDA mit 0,8 Mio. EUR
- Der Trauma Umsatz in Q3/2014 in Höhe von 3,3 Mio. EUR (+48 %) wurde hauptsächlich aus Bestandskunden generiert und wuchs in den ersten neun Monaten um 29 % im Vergleich zum Vorjahr
- LOQTEQ®-Umsatz in Q3/2014 lag mit +110 % über dem Vorjahr (1,1 Mio. EUR) und wuchs in den ersten neun Monaten um 68 % auf 5,3 Mio. EUR; Wachstum vor allem in BRIC- und SMIT-Ländern
- Erhalt der "notice of allowance" vom amerikanischen Patent- und Markenamt für Kernpatentansprüche unseres LOQTEQ®-Systems
- Silbertechnologie: Weitere planmäßige Fortschritte und hohes Interesse von weltweit tätigen Medizintechnikunternehmen
- Starke Nettoliquiditätsposition von 10 Mio. EUR (31.12.2013 Nettoschulden: 3,4 Mio. EUR)

Ausblick 2014

Wir befinden uns mit einigen US-amerikanischen Distributionspartnern in Gesprächen und Verhandlungen zum Vertrieb unserer Traumaprodukte in den USA. Ziel ist es, einen oder mehrere Distributionsverträge abzuschließen und die ersten Initiallieferungen spätestens im ersten Quartal 2015 auszuliefern.

Im Bereich der Silbertechnologie ist ein nächster wesentlicher Meilenstein der Beginn eines erweiterten Tierversuchs im ersten Quartal 2015 mit einem renommierten US-amerikanischen Labor. Die Ergebnisse dieses Tierversuchs stellen einen wichtigen Bestandteil der Dokumentation für die CE-Zulassung dar. Unser erklärtes Ziel ist es, bis Ende 2015 die CE-Zulassung für die ersten silberbeschichteten Implantate zu erlangen. Darüber hinaus befinden wir uns mit weltweit tätigen Medizintechnikunternehmen, die an aap's Silbertechnologie Interesse gezeigt haben, in Gesprächen bezüglich Entwicklungspartnerschaften sowie Lizenzierungen.

aap hat intensive Gespräche mit ausgewählten strategischen Interessenten und Private Equity-Investoren zu möglichen strategischen Optionen für die aap Biomaterials GmbH (Knochenzemente und Mischsysteme sowie Biomaterialien) geführt. Ziel ist es, eine Transaktion spätestens im ersten Quartal 2015 abzuschließen und die aap Implantate AG damit in ein reines Trauma-Unternehmen zu transformieren.

Für den Umsatz des Geschäftsjahres 2014 sehen wir einen Zielkorridor zwischen 30 Mio. EUR und 34 Mio. EUR und für das EBITDA zwischen 2,0 Mio. EUR und 4,5 Mio. EUR.

Die strategische Ausrichtung, die aap Implantate AG in ein führendes europäisches Traumaunternehmen zu transformieren, bleibt weiterhin intakt.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Erwartungen, Vermutungen und Prognosen des Vorstands sowie ihm derzeit zur Verfügung stehender Informationen basieren. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse zu verstehen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen auch diejenigen ein, die aap in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem sie gemacht werden. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

aap Implantate AG

aap ist ein weltweit tätiges Medizintechnikunternehmen mit Sitz in Berlin, Deutschland, das innovative Biomaterialien und Implantate entwickelt, herstellt und vermarktet, die in der Orthopädie eingesetzt werden. Die Produkte des Unternehmens, darunter eine vollständige Produktpalette an Plattensystemen, Lochschrauben und Knochenzementprodukten, werden in erster Linie in den orthopädischen Spezialbereichen Trauma und Wirbelsäule eingesetzt. Vertrieben werden die Produkte im Direktverkauf sowie über Vertriebspartner und Lizenzvereinbarungen mit OEM-Partnern. Die aap-Aktie ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.aap.de, oder laden Sie sich die Unternehmens-Investor Relations-app aus dem Apple's App Store oder von Google Play herunter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Top-Fonds Mai 2018: BlackRock Global Funds - World Technology Fund A2 EUR (LU0171310443 )

, Finanzen & Versicherungen, AVL Finanzvermittlung e.K.

Eigenständig recherchieren, das beste Finanzprodukt finden und dann zu günstigen Konditionen kaufen - so machen es die Kunden des Finanzvermittlers...

Wenn der Dach-Hai zweimal klingelt...

, Finanzen & Versicherungen, HF.Redaktion Harald Friedrich

Offenbar haben rumänische (angebliche) Dachdecker die Oberpfalz als lohnendes Arbeitsgebiet für sich entdeckt. In übelster Drückerkolonnen-Manier...

Eines der teuersten Schadenjahre durch Naturereignisse

, Finanzen & Versicherungen, Öffentliche Sachversicherung Braunschweig

. - Der Gewinn der Gruppe konnte mit 28,8 Millionen Euro nochmals leicht gesteigert werden - Die Öffentliche konnte ihre Kapitalanlagen insgesamt...

Disclaimer