Freitag, 20. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 397347

Anhebung der EBITDA-Prognose für Q1 auf 3,1 Mio. EUR

Berlin, (lifePR) - aap Implantate AG (XETRA: AAQ.DE) konnte nach vorläufigen Auswertungen bei einem Umsatz in Höhe von ca. 10,4 Mio. EUR (Vorjahr: 9,9 Mio. EUR) im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2013 das EBITDA auf ca. 3,1 Mio. EUR (+48 % gegenüber dem Vorjahreswert von 2,1 Mio. EUR) steigern. Die zuvor abgegebene EBITDA-Prognose lag zwischen 1,5 Mio. EUR und 1,9 Mio. EUR. Grund für die EBITDA-Steigerung ist die positive Entwicklung bei der Erreichung von Meilensteinen, die früher realisiert wurden als erwartet.

Für das Gesamtjahr bleibt der Vorstand vorerst bei seiner Umsatzwachstumsprognose von mindestens 10 % auf ca. 40,0 Mio. EUR, sowie seiner EBITDA-Prognose von mindestens 15 % auf über 7,0 Mio. EUR. Wie bereits im Konzernabschluss beschrieben, sind quartalsweise Fluktuationen des Wachstums und der Profitabilität aufgrund des Produkt- und Projektumsatz-Mixes zu erwarten.

Die Veröffentlichung des Berichts für das erste Quartal 2013 ist für den 15. Mai 2013 vorgesehen.

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Erwartungen, Vermutungen und Prognosen des Vorstands sowie ihm derzeit zur Verfügung stehender Informationen basieren. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse zu verstehen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen auch diejenigen ein, die aap in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem sie gemacht werden. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

aap Implantate AG

Prime Standard/Regulierter Markt - Alle deutschen Börsenplätze

aap ist ein weltweit tätiges Medizintechnikunternehmen mit Sitz in Berlin, Deutschland, das innovative Biomaterialien und Implantate entwickelt, herstellt und vermarktet, die in der Orthopädie eingesetzt werden. Die Produkte des Unternehmens, darunter eine vollständige Produktpalette an Plattensystemen, Lochschrauben und Knochenzementprodukten, werden in erster Linie in den orthopädischen Spezialbereichen Trauma und Wirbelsäule eingesetzt. Vertrieben werden die Produkte im Direktverkauf sowie über Vertriebspartner und Lizenzvereinbarungen mit OEM-Partnern. Die aap-Aktie ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.aap.de, oder laden Sie sich die Unternehmens-Investor Relations-app aus dem Apple's App Store oder von Google Play herunter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Manche Dachschäden kündigen sich im Wetterbericht an

, Finanzen & Versicherungen, HF.Redaktion Harald Friedrich

Eine gerade im Sommer schon fast alltägliche Meldung der Wetterdienste: „Schwere Sturmböen, Gewitter und Starkregen bis zu 80 l/m2 möglich“....

Test: Mehrwertkonten 2018

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Ein Girokonto mit Vergünstigungen, Versicherungen und weiteren Service-Extras – das offerieren einige Banken und Sparkassen ihren Kunden unter...

Echtzeit-Überweisung: sekundenschnell ist einfach

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Seit dem 10. Juli 2018 bietet die Taunus Sparkasse ihren Kunden die Geldüberweisungen in Echtzeit, auch Instant Payment genannt, an. Damit ist...

Disclaimer