Freitag, 15. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 302537

AachenMünchener setzt ertragreiches Wachstum fort

Aachen, (lifePR) - .
- Komposit: Erneut branchenüberdurchschnittliches Beitragswachstum bei stabiler Schaden-Kosten-Quote auf sehr gutem Niveau (93,8 Prozent)
- Leben: Neugeschäft nach laufenden Beiträgen im Plus, insgesamt stabiler als die Branche

Die AachenMünchener hat 2011 erneut ein erfolgreiches Geschäftsjahr abgeschlossen. Das Unternehmen steigerte seine Beitragseinnahmen (gebuchte Bruttobeiträge) insgesamt um 0,6 Prozent auf 5.523 Mio. € (Vorjahr: 5.493 Mio. €), dabei verzeichnete die AachenMünchener sowohl in Leben als auch in Komposit eine bessere Entwicklung als die Branche. In Komposit verbuchte das Unternehmen mit 4,3 Prozent ein Beitragswachstum über Marktniveau. Die Schaden-Kosten-Quote blieb mit 93,8 Prozent stabil auf sehr gutem Niveau. Dies ergibt das beste versicherungstechnische Ergebnis für eigene Rechnung seit Bestehen der AachenMünchener.

Das Geschäft mit Lebensversicherungen hat sich in schwieriger Marktlage stabil entwickelt - das Neugeschäft nach laufendem Jahresbeitrag verbuchte ein Plus. Die konstante Geschäftsentwicklung hat dazu geführt, dass die AachenMünchener die laufende Überschussbeteiligung bei 4,2 Prozent auf Vorjahresniveau gehalten hat.

"Die Entwicklung in 2011 war sehr erfreulich. Trotz schwierigster Marktbedingungen haben wir in Komposit erneut Marktanteile dazu gewonnen. In Leben haben wir das Jahr 2011 trotz der trüben Entwicklung an den Finanzmärkten und der Schuldenkrise konstanter als die Branche abgeschlossen", sagt der Vorstandsvorsitzende der AachenMünchener, Michael Westkamp. "Diesen Erfolg verdanken wir der außerordentlichen Vertriebskraft unseres langjährigen strategischen Partners Deutsche Vermögensberatung Unternehmensgruppe. Unsere klare Strategie hat sich erneut ausgezahlt: Die AachenMünchener fokussiert sich auf ihre Kernaufgaben Produkte, Kundenservice und Vertriebsservice. Der Vertrieb unserer Produkte liegt in den Händen unseres überaus erfolgreichen strategischen Partners Deutsche Vermögensberatung Unternehmensgruppe."

Die Deutsche Vermögensberatung Unternehmensgruppe (DVAG) ist seit 2008 der exklusive Vertriebspartner der AachenMünchener. Zuvor hatte die AachenMünchener ihren eigenen Vertrieb in die DVAG integriert. "Die Deutsche Vermögensberatung mit ihren mehr als 37.000 Vermögensberatern und die AachenMünchener eröffnen den Kunden gemeinsam nur Vorteile: Eine erstklassige, ausgezeichnete Beratung durch die DVAG verbunden mit leistungsstarken Produkten und bestem Service der AachenMünchener", sagt Michael Westkamp.

Wachstum über Marktdurchschnitt in Komposit

Das Kompositgeschäft verlief 2011 erneut ausgesprochen erfreulich. Insgesamt erzielte die AachenMünchener Versicherung AG mit gebuchten Bruttobeiträgen von 1.069,9 Mio. € ein Plus von 4,3 Prozent (Vorjahr: 1.025,4 Mio. €). Der Markt schaffte hier eine Steigerung von 2,5 Prozent.

Die Beiträge stiegen in den Sparten Sach-Unfall-Haftpflicht (ohne Kraftfahrt-Unfall) um 4,0 Prozent auf 655,8 Mio. € (Vorjahr: 630,4 Mio. €) und damit fast doppelt so stark als im Markt, der ein Plus von 2,1 Prozent verzeichnete. Einen wichtigen Teil zu dieser positiven Entwicklung beigetragen hat die VERMMÖGENSSICHERUNGSPOLICE, ein Bündelprodukt, das die Sparten Hausrat, Unfall, Glasbruch, Haftpflicht und optional Wohngebäude und Rechtsschutz kombiniert. "Mit der VERMÖGENSSICHERUNGSPOLICE bieten wir unseren Kunden den besten privaten Komplettschutz bei der finanziellen Absicherung ihres Vermögens", sagt Ulrich Rieger, Vorstand Kompositversicherungen der AachenMünchener.

Kraftfahrt-Sparte mit DEUTLICHEM ZUWACHS

Auch das Geschäft mit Kraftfahrt-Versicherungen lief sehr positiv. Getragen von einem Plus im Kraftfahrt-Kündigungsgeschäft 2010 / 2011 stiegen die Beiträge im Jahr 2011 um 4,8 Prozent auf 414,1 Mio. € (Vorjahr: 395,0 Mio. €). Im Kraftfahrt-Kündigungsgeschäft 2011 / 2012 mit Wirkung zum 1. Januar 2012 gewann die AachenMünchener 40.000 Verträge hinzu. "Hier zahlt sich unser neuer Kraftfahrt-Tarif aus. Der Tarif ist sehr leistungsstark und unterstreicht unsere Strategie, unseren Kunden die bestmögliche Absicherung zu bieten", erläutert Ulrich Rieger.

Bestes versicherungstechnisches Ergebnis seit Bestehen

Das versicherungstechnische Ergebnis für eigene Rechnung verzeichnete mit 76,8 Mio. € ein Plus von 4,0 Prozent (Vorjahr: 73,8 Mio. €) und ist damit das Beste in der Geschichte des Unternehmens. Die Schaden-Kosten-Quote (Combined Ratio) blieb trotz lokaler und regionaler Wetterereignisse bei 93,8 Prozent relativ stabil auf sehr gutem Niveau (Vorjahr: 92,8 Prozent). Die Branche wird nach der Schätzung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft eine Schaden-Kosten-Quote von mehr als 98 Prozent melden.

Lebensversicherer konstanter als die Branche

Die AachenMünchener Lebensversicherung AG verzeichnete 2011 nahezu stabile gebuchte Bruttobeiträge von 4.453 Mio. € (Vorjahr: 4.467 Mio. €). Das gesamte Neugeschäft, das mit 1.131,0 Mio. € (Vorjahr: 1.131,1 Mio. €) konstant auf hohem Niveau blieb, war von wachsenden laufenden Beiträgen und leicht zurückgehenden Einmalbeiträgen geprägt. Die Branche weist deutlich rückläufiges Neugeschäft aus.

Das Neugeschäft nach laufendem Jahresbeitrag betrug 368,3 Mio. € (Vorjahr: 362,7 Mio. €) - ein Plus von 1,6 Prozent. Das Geschäft nach Einmalbeiträgen von 762,6 Mio. € entwickelte sich dagegen leicht rückläufig (Vorjahr: 768,4 Mio. €). Das leichte Minus resultiert vor allem aus dem bewusst reduzierten Geschäft mit kurzfristigen, einjährigen Anlagen. Als Resultat war das Geschäft noch stärker als im Vorjahr zu knapp 91 Prozent getragen von klassischen Einmalbeiträgen wie Sofortrenten, Riesterzulagen und dem auf fünf Jahre ausgelegten Rentenversicherungsprodukt "Rendite PLUS" (Vorjahr: 76 Prozent). Insgesamt beträgt der Anteil von Einmalbeiträgen am Neugeschäft in der Branche mehr als 78 Prozent, bei der AachenMünchener dagegen nur rund 67 Prozent.

"Mit unserem Bestand von 3.737,1 Mio. € an laufenden Beitragseinnahmen sind wir klar die Nummer zwei im deutschen Lebensversicherungsmarkt. Wir legen wie in den vergangenen Jahren einen Fokus auf diese Kontinuität im Geschäftsmodell", sagt Peter Heise, Vorstand Lebensversicherungen der AachenMünchener.

AachenMünchener: Konstante Überschussbeteiligung

Auch im vergangenen Jahr hat sich die AachenMünchener trotz Auswirkungen der Finanzkrise und anhaltender Niedrigzinsphase als stabiler Partner der Kunden gezeigt. Die Überschussbeteiligung hat die AachenMünchener auch für 2012 konstant gehalten. "Während viele andere Versicherer die Überschussbeteiligung für 2012 gesenkt haben, erhalten unsere Kunden inklusive Schlussüberschuss bis zu 4,7 Prozent", sagt Peter Heise.

Das Kapitalanlagevolumen der Lebensversicherung belief sich auf 29,26 Mrd.€ (Vorjahr: 29,37 Mrd. €). Ohne den Anteil an fondsgebundenen Lebens- und Rentenversicherungen verzeichnete die Kapitalanlage ein Plus von 0,9 Prozent auf 20,00 Mrd. € (Vorjahr: 19,83 Mrd. €). Das Kapitalanlageergebnis verzeichnete ohne fondsgebundene Produkte einen Rückgang von 18,2 Prozent auf 667,9 Mio. € (Vorjahr: 816,0 Mio. €). Für die Überschussbeteiligung der Kunden hat die AachenMünchener im Jahr 2011 193,3 Mio. € reserviert(Vorjahr: 433,8 Mio. €). Zuzüglich wurden im Wege der Direktgutschrift weitere 251,0 Mio. € und damit 11,3 Prozent mehr als im Vorjahr (225,5 Mio.€) den Kunden gutgeschrieben.

Der Jahresüberschuss der AachenMünchener Lebensversicherung und der AachenMünchener Versicherung sank kapitalmarktbedingt um 19,3 Prozent und betrug insgesamt 113,6 Mio. € (Vorjahr: 140,7 Mio. €).

Kundenservice-Direktion Karlsruhe

In der Kundenservice-Direktion Karlsruhe erzielte die AachenMünchener Lebensversicherung bei den gebuchten Bruttobeiträgen ein Plus von 0,3 Prozent auf 2,246 Mrd. € (Vorjahr: 2,240 Mrd. €). "Wir freuen uns über die positive Entwicklung in der Kundenservice-Direktion Karlsruhe", sagt der für Betrieb und IT zuständige Vorstand, Johannes Booms. Die Kundenservice-Direktion Karlsruhe beschäftigt auf stabilem Niveau mehr als 370 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dort werden Verträge der Lebensversicherung etwa aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Bayern, Thüringen und Sachsen verwaltet und bearbeitet.

AachenMünchener Lebensversicherung AG

Unter dem Namen AachenMünchener agieren die beiden Gesellschaften AachenMünchener Lebensversicherung AG und AachenMünchener Versicherung AG. Die AachenMünchener Lebensversicherung AG erzielt ein Beitragsvolumen von 4.453 Mio. € (2011) und ist damit der zweitgrößte Lebensversicherer Deutschlands. Die AachenMünchener Versicherung AG ist einer der größten Sachversicherer in Deutschland. Ihr Beitragsvolumen lag 2011 bei 1.069,9 Mio. €. Die Produkte der AachenMünchener erhalten Kunden exklusiv bei den mehr als 37.000 Vermögensberatern der Deutsche Vermögensberatung Unternehmensgruppe (DVAG). Gemeinsam mit der Generali Deutschland Gruppe als einzigem deutschen Erstversicherungskonzern lässt sich die AachenMünchener von allen international renommierten Ratingagenturen interaktiv bewerten. Deren Urteile veröffentlicht die AachenMünchener auf ihrer Homepage www.amv.de. Die Ergebnisse bestätigen unseren Kunden, dass die AachenMünchener ein finanzkräftiger Partner mit hoher finanzieller Sicherheit ist.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Taunus Sparkasse eröffnet ihre Filiale neu

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Die Sparkassenfiliale ist und bleibt – gerade im Zeitalter der Digitalisierung – ein wesentlicher Teil der Kultur unserer Gemeinden und Städte....

HanseMerkur fördert Nachwuchs in der Touristik

, Finanzen & Versicherungen, HanseMerkur Versicherungsgruppe

Der Fachkräftemangel ist eine der größten Herausforderungen in der Touristik. Hier sieht sich die HanseMerkur Reiseversicherung AG (HMR) getreu...

Die Welt wird reicher – Deutsche sparen sich arm

, Finanzen & Versicherungen, Itzehoer Aktien Club GbR

Die Welt wird immer reicher. So das Ergebnis des „Globalen Wohlstands Reports“, der jährlich über die weltweite Vermögensentwicklung berichtet....

Disclaimer