Dienstag, 17. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 479809

AachenMünchener schließt Geschäftsjahr 2013 erfolgreich ab

Aachen, (lifePR) - .
- Schaden-Unfall-Geschäft wächst doppelt so stark wie der Markt
- Beiträge in der Lebensversicherung steigen um 2 Prozent
- Ergebnis steigt um 38,4 Prozent

Die AachenMünchener hat das Geschäftsjahr 2013 erfolgreich abgeschlossen. Über alle Sparten verzeichnete sie 2013 ein Wachstum von 2,9 Prozent. Damit stiegen die gebuchten Bruttobeiträge der AachenMünchener auf nunmehr 5.822 Mio. € (Vorjahr: 5.655 Mio. €). In der Schaden- und Unfallversicherung konnte das Unternehmen mit einem Beitragsplus von 6,6 Prozent weitere Marktanteile gewinnen. Auch im aktuell schwierigen Umfeld der Lebensversicherung ergab sich ein positiver Verlauf. Hier verbuchte die AachenMünchener aus laufenden Beiträgen und Einmalbeiträgen insgesamt ein Wachstum von 2,0 Prozent. Der Jahresüberschuss der AachenMünchener Lebensversicherung AG und der AachenMünchener Versicherung AG erhöhte sich 2013 auf insgesamt 170,3 Mio. € (Vorjahr: 123,0 Mio. €).

"Wir haben uns im vergangenen Jahr trotz Niedrigzinsphase und zahlreicher Schadenereignisse sehr gut entwickelt", sagt Michael Westkamp, Vorstandsvorsitzender der AachenMünchener. "Unsere Kunden wissen, dass sie mit der AachenMünchener einen starken Versicherer an ihrer Seite haben. Das haben wir 2013 mit schneller und unbürokratischer Hilfe gerade während der Flutkatastrophe in Süd- und Ostdeutschland einmal mehr bewiesen. Auch in der Lebensversicherung sind wir ein verlässlicher Partner. Hier bieten wir mit einer Nettoverzinsung von 4,3 Prozent eine solide Ertragssituation, selbst in Zeiten niedriger Zinsen."

Dass sich die AachenMünchener kontinuierlich erfolgreich entwickelt, ist maßgeblich auf die hohe Vertriebskraft ihres langjährigen strategischen Partners, der Deutschen Vermögensberatung (DVAG), zurückzuführen. Die Deutsche Vermögensberatung Unternehmensgruppe ist alleiniger Vertriebspartner der AachenMünchener. Alle Produkte der AachenMünchener sind seit 2008 exklusiv bei der Deutschen Vermögensberatung erhältlich. "Erstklassige Beratung, Spitzenservice und leistungsstarke Produkte sind die Markenzeichen dieser außergewöhnlichen Partnerschaft, die uns seit annähernd 40 Jahren mit der Deutschen Vermögensberatung verbindet", sagt Michael Westkamp.

AACHENMÜNCHENER VERSICHERUNG AG

Wachstum und Profitabilität erneut über Marktdurchschnitt

In der Schaden- und Unfallversicherung verzeichnete die AachenMünchener einen überaus erfolgreichen Geschäftsverlauf - obwohl das Jahr 2013 durch mehrere Naturkatastrophen gekennzeichnet war. Die Beitragseinnahmen stiegen mehr als doppelt so stark wie der Marktdurchschnitt. Insgesamt erzielte die AachenMünchener Versicherung mit gebuchten Bruttobeiträgen von 1.251,9 Mio. € ein Plus von 6,6 Prozent. Zum Vergleich: Der Markt legte lediglich um 3 Prozent zu. Ein kräftiger Wachstumsschub ergab sich in der Sparte Kraftfahrt-Versicherungen. Durch ein Plus im Kraftfahrt-Kündigungsgeschäft zum Jahreswechsel 2012/2013 und das gegenüber dem Vorjahr verbesserte unterjährige Neugeschäft stiegen hier die Beiträge im Jahr 2013 um 12,5 Prozent auf 502,1 Mio. € (Vorjahr: 446,1 Mio. €). In den Sparten Sach-Unfall-Haftpflicht erhöhten sich die Beiträge um 3,0 Prozent auf 749,8 Mio. € (Vorjahr: 728,1 Mio. €).

Eine besondere Herausforderung ergab sich im vergangenen Jahr durch zahlreiche Naturereignisse. Überschwemmungen in Süd- und Ostdeutschland, mehrere Hagelstürme sowie Orkantiefs belasteten die Schadenentwicklung erheblich. Insgesamt regulierte die AachenMünchener Versicherung für ihre Kunden Schäden aus diesen Ereignissen von mehr als 113 Mio. €. Davon entfielen auf die Flutschäden 41 Mio. € und auf die Sturm- und Hagelereignisse 72 Mio. €. Aufgrund dieser hohen Aufwände für Elementarschäden stieg die Schaden-Kosten-Quote gegenüber dem Vorjahr um mehr als 6 Prozentpunkte auf 96,5 Prozent an. Damit lag die Combined Ratio der AachenMünchener aber immer noch deutlich unter dem marktdurchschnittlichen Niveau von 102 Prozent. Obwohl die Schadenaufwände gegenüber 2012 um 17,9 Prozent stiegen, fiel das versicherungstechnische Ergebnis (brutto) mit 16,4 Mio. € positiv aus

AACHENMÜNCHENER LEBENSVERSICHERUNG AG

In schwierigem Umfeld behauptet

Die AachenMünchener Lebensversicherung zählt zu den größten Anbietern im deutschen Lebensversicherungsmarkt. Insgesamt verzeichnete das Unternehmen bei den gebuchten Bruttobeiträgen im Jahr 2013 einen Anstieg um 2,0 Prozent auf 4.565,9 Mio. € (Vorjahr: 4.476,7 Mio. €). Die um 0,9 Prozent auf 3.755,1 Mio. € gestiegenen laufenden Beitragseinnahmen belegen die starke Position der AachenMünchener im Markt der privaten Altersvorsorge. Auf Basis der Neugeschäftsbeiträge nach laufenden Beiträgen und Einmalbeiträgen ergab sich für die AachenMünchener ein Minus von 5,4 Prozent, das auf Marktniveau liegt. Das Neugeschäft in APE (Annual Premium Equivalent Branchenstandard zur Berechnung des Prämienaufkommens aus dem Neugeschäft; entspricht laufenden Beiträgen plus 10% der Einmalbeiträge.) betrug 428,7 Mio. € nach 453,2 Mio. € im Vorjahr. Das Neugeschäft gegen Einmalbeiträge stieg um 7,0 Prozent auf 799,3 Mio. €. Dabei lag der Anteil von sofort beginnenden und aufgeschobenen Rentenversicherungen mit knapp 90 Prozent auf einem weiterhin sehr hohen Niveau. Zum Vergleich: Der entsprechende Anteil in der Branche betrug 75 Prozent. Vor dem Hintergrund der anhaltend kritischen Marktsituation in der Lebensversicherung verringerte sich der Neuzugang in laufenden Beiträgen um 7,8 Prozent auf 348,7 Mio. €. Damit entwickelte sich die AachenMünchener jedoch besser als die Branche, die ein Minus von 13,1 Prozent zu verzeichnen hatte.

Die AachenMünchener ist und bleibt ein stabiler und verlässlicher Partner für ihre Kunden. Trotz der aktuellen Niedrigzinsphase bietet sie im Jahr 2014 eine Gesamtverzinsung von 4,0 Prozent als Summe aus Garantiezins, laufender Überschussbeteiligung und Schlussgewinn. Die Nettoverzinsung in der Lebensversicherung stieg zum 31. Dezember 2013 auf 4,3 Prozent (Vorjahr: 4,0 Prozent).

Das Kapitalanlagevolumen der Lebensversicherung umfasste zum 31. Dezember 2013 35,1 Mrd. € (Vorjahr: 32,0 Mrd. €). Ohne den Anteil an fondsgebundenen Lebens- und Rentenversicherungen verzeichnete die Kapitalanlage ein Plus von 5,6 Prozent auf 22,1 Mrd. € (Vorjahr: 20,9 Mrd. €). Das Kapitalanlageergebnis stieg um 112,1 Mio. € auf 932,8 Mio. €. Die Auszahlungen an Kunden erhöhten sich im Berichtsjahr um 2,5 Prozent auf 3.127,4 Mio. €. Für die Überschussbeteiligung der Kunden hat die AachenMünchener im Jahr 2013 insgesamt 280,6 Mio. € reserviert (Vorjahr: 204,7 Mio. €). Zuzüglich wurden im Wege der Direktgutschrift weitere 278,0 Mio. € (Vorjahr: 289,5 Mio. €) und damit insgesamt 13,0 Prozent mehr als im Vorjahr den Kunden gutgeschrieben.

AachenMünchener Lebensversicherung AG

Unter dem Namen AachenMünchener agieren die beiden Gesellschaften AachenMünchener Lebensversicherung AG und AachenMünchener Versicherung AG. Mehr als 2.300 Beschäftigte an bundesweit sechs Standorten bieten rund 4,4 Millionen Kunden erstklassigen Service. Die AachenMünchener, ein Unternehmen der Generali Deutschland Gruppe, versteht sich als vorausdenkendes, erfahrenes, sicheres, hilfsbereites und partnerschaftliches Unternehmen. Ihre Produkte bieten Kunden Versicherungsschutz und Vorsorgelösungen mit Alleinstellungsmerkmalen und erhalten regelmäßig Bestnoten. Rund 37.000 Vermögensberater der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG) vermitteln die Produkte der AachenMünchener. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.amv.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ammerländer Versicherung ist „Maklers Liebling“

, Finanzen & Versicherungen, Ammerländer Versicherung VVaG

Positives Urteil für den Service der Ammerländer Versicherung: Bei der Umfrage „Maklers Lieblinge“ erreichte sie im Bereich „Sach/HU“ mit der...

actimonda: Perfekt für Aachener Studenten!

, Finanzen & Versicherungen, actimonda krankenkasse

Passend zum Semesterstart an den Aachener Hoch- und Fachhochschulen fragen sich viele Studenten: Wie und wo kann ich mich richtig gut krankenversichern? ­Glatte...

"Multimorbidität in der medizinischen Rehabilitation"

, Finanzen & Versicherungen, Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd

Das Netzwerk Rehabilitationsforsc­hung in Bayern e.V. (NRFB) und die Klinik Bad Reichenhall laden herzlich zu einem Reha-Symposium mit dem Titel...

Disclaimer