Dienstag, 12. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 496433

4SC verstärkt sich mit erfahrenem Pharmamanager und Onkologieexperten

Martinsried, (lifePR) - Das Biotechnologieunternehmen 4SC AG (Frankfurt, Prime Standard: VSC), das zielgerichtete, niedermolekulare Medikamente gegen Krebs und Autoimmunerkrankungen erforscht und entwickelt, gab heute bekannt, dass Dr. Erich Enghofer seit Juni 2014 4SC in der neu geschaffenen Position eines Executive Vice President Oncology and Haematology verstärkt. Der erfahrene Pharmamanager und Onkologieexperte wird insbesondere das strategische Marketing des 4SC-Hauptprodukts Resminostat auf dem weiteren Entwicklungsweg in Richtung Marktzulassung in der Indikation Leberkrebs vorantreiben. In diesem Zusammenhang wird Herr Dr. Enghofer die Positionierung von 4SC und seiner Produkte gegenüber potenziellen Pharmapartnern, strategischen und klinischen Meinungsführern (KOLs) und Investoren weiter stärken und das Unternehmen auch bei den Partnering-Aktivitäten im Bereich Business Development unterstützen.

Herr Dr. Enghofer verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der pharmazeutischen Industrie mit Schwerpunkt Onkologie, in denen er verschiedene Management- bzw. Geschäftsführungsfunktionen bei den Unternehmen Bayer, Medac Schering Onkologie, Amgen, Cyanamid-Lederle und Klinge Pharma (heute: Astellas) inne hatte. In den vergangenen neun Jahren leitete er bis Mai 2014 die Geschäftseinheit Onkologie (seit 2011 Hämatologie-Onkologie) bei Bayer HealthCare Deutschland in Leverkusen. In dieser Funktion hat er unter anderem die Marktzulassung und den Markterfolg des niedermolekularen Krebsmedikaments Sorafenib (Nexavar®) zur Behandlung von Leberkrebs in Deutschland maßgeblich mitgestaltet. Herr Dr. Enghofer war bis Mai 2014 im Vorstand der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) und ist Mitglied bei zahlreichen renommierten Fach-Organisationen wie der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie. e.V. (DGHO), der American Society of Clinical Oncology (ASCO), der American Society of Hematology (ASH) sowie der American Association for the Advancement of Science (AAAS).

Enno Spillner, Vorstandsvorsitzender der 4SC AG, kommentierte: "Es freut uns sehr, dass wir mit Dr. Erich Enghofer einen erfahrenen Pharmamanager für die 4SC gewonnen haben. Seine große Expertise im Bereich Onkologie, insbesondere mit dem Medikament Sorafenib zur Behandlung von Leberkrebs, wird unser Team weiter verstärken und ist insbesondere bei der Positionierung unseres Wirkstoffs Resminostat bei Leberkrebs und unserer aktuellen Vorbereitung einer Phase-II-Studie in dieser Indikation hochwillkommen. Herr Dr. Enghofer wird uns zudem beim Ausbau des Partnernetzwerks zu Meinungsbildern und Pharmafirmen, wie auch im Partnering und im Business Development-Prozess entscheidend unterstützen."

Dr. Erich Enghofer kommentierte: "Ich freue mich sehr auf die Arbeit in einem so dynamischen Biotechnologieunternehmen wie 4SC, das mit Resminostat einen vielversprechenden, innovativen Ansatz für die Indikation Leberkrebs entwickelt hat. Bereits seit mehreren Jahren verfolge ich die Aktivitäten und Produktentwicklungen des Unternehmens, speziell Resminostat. Weltweit ist Leberkrebs die fünfthäufigste Krebserkrankung und die dritthäufigstFe tumorbedingte Todesursache, wobei die Zahl der

Neuerkrankungen in den vergangenen Jahren stark angestiegen ist und ein hoher medizinischer Bedarf besteht. Mein Ziel ist es, dazu beizutragen, dass Resminostat erfolgreich und schnellstmöglich zur Marktzulassung gebracht und damit für Patienten verfügbar gemacht werden kann."

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten immer nur am Tag der Veröffentlichung dieser Pressemeldung. Es liegt in der Natur von zukunftsgerichteten Aussagen, dass mit ihnen bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten verbunden sind, die in der Zukunft eintreten können oder nicht. Daher können die tatsächlichen Ergebnisse und Leistungen erheblich von den zukünftig erwarteten Ergebnissen und Leistungen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert wurden. Für die Richtigkeit, das Erreichen oder die Angemessenheit solcher Aussagen, Schätzungen oder Prognosen werden keinerlei Garantien übernommen oder Zusicherungen gemacht und die 4SC AG ist nicht verpflichtet, solche Informationen zu aktualisieren oder etwaige darin enthaltene Unrichtigkeiten oder Auslassungen, die sich zeigen, zu korrigieren.

4SC AG

Der von der 4SC AG (ISIN DE0005753818) geführte Konzern erforscht und entwickelt zielgerichtet wirkende, niedermolekulare Medikamente zur Behandlung von Erkrankungen mit hohem medizinischem Bedarf in verschiedenen Krebs- und Autoimmunindikationen. Damit sollen den betroffenen Patienten innovative Therapien mit verbesserter Verträglichkeit und Wirksamkeit im Vergleich zu bestehenden Behandlungsmethoden für eine höhere Lebensqualität geboten werden. Die Pipeline des Unternehmens umfasst vielversprechende Produkte in verschiedenen Phasen der klinischen Entwicklung. Durch Partnerschaften mit Unternehmen der Pharma- und Biotechnologieindustrie setzt die 4SC auf zukünftiges Wachstum und Wertsteigerung. Das Unternehmen wurde 1997 gegründet und beschäftigte am 31. März 2014 insgesamt 64 Mitarbeiter (Headcount) bzw. 55 Vollzeitkräfte (FTEs). Die 4SC AG ist seit Dezember 2005 am Prime Standard der Börse Frankfurt gelistet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Forschungspreis Zahnmedizin 2018: Bewerbungsfrist endet bald!

, Bildung & Karriere, SWISS Dentaprime

Varna, 12.Dezember 2017: Die Bewerbungsfrist für den Forschungspreis Zahnmedizin 2018 der Dentaprime-Zahnklinik endet bald. Ausgezeichnet wird...

Google Analytics verstehen und erfolgreich anwenden

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Eine Website zu betreiben ist heute eine Selbstverständlichke­it. Um aber die Attraktivität der Homepage zu steigern, ist es notwendig zu wissen,...

Schüler lernen mit PC und Internet überwiegend zu Hause

, Bildung & Karriere, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Im Rahmen der JIM-Studie 2017 (Jugend, Information, Multi- Media) des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest wurden Zwölf- bis 19-Jährige...

Disclaimer