Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 663513

4SC lizenziert Kv1.3-Inhibitoren an Maruho

Martinsried, (lifePR) -
Maruho erhält von 4SC exklusive weltweite Lizenzrechte für präklinische Inhibitoren des Ionenkanals Kv1.3
4SC hat Anspruch auf Voraus- und Meilensteinzahlungen in Höhe von bis zu EUR 103 Mio. zuzüglich weiterer kommerzieller Meilensteinzahlungen von bis zu EUR 105 Mio. sowie Umsatzbeteiligungen im einstelligen Prozentbereich


Die 4SC AG (4SC, FWB Prime Standard: VSC) hat der Maruho Co., Ltd. (Maruho) exklusive weltweite Lizenzrechte für eine präklinische Substanzklasse erteilt, die den Ionenkanal Kv1.3 hemmt. Im Rahmen des Lizenzvertrags hat 4SC Anspruch auf Voraus- und Meilensteinzahlungen in Höhe von bis zu EUR 103 Mio. zuzüglich weiterer kommerzieller Meilensteinzahlungen von bis zu EUR 105 Mio. sowie Umsatzbeteiligungen im einstelligen Prozentbereich.

Kv1.3-Inhibitoren von 4SC

Kv1.3 ist ein spannungsgesteuerter Ionenkanal, der in verschiedenen Zelltypen unterschiedliche Funktionen ausübt. Der Ionenkanal spielt unter anderem eine wichtige Rolle bei der Aktivierung und Reifung von T-Zellen, einer speziellen Gruppe von Immunzellen. Die Inhibitoren des Ionenkanals Kv1.3 wurden von 4SC so gestaltet, dass sie "normale" Immunzellen nicht schädigen, sondern nur auf chronisch stimulierte Zellpopulationen wirken. Auf diese Weise adressieren sie ein grundlegendes krankheitsverursachendes Prinzip bei einer Vielzahl von Autoimmunerkrankungen.

Dr. Jason Loveridge, CEO von 4SC: "Unser vorrangiges Ziel in den nächsten 3 Jahren ist es, bedeutenden Mehrwert für unsere Aktionäre zu schaffen, indem wir für unsere Hauptprodukte im Bereich Krebs Wege zu einer schnellen Marktzulassung umsetzen: Resminostat, 4SC-202 und 4SC-208. Im Rahmen unserer Strategie freuen wir uns sehr, dass wir unser Programm zu Kv1.3-Inhibitoren an Maruho auslizenzieren konnten, das nicht weiter in unserem Fokus liegt. Wir glauben, dass Maruho, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Dermatologie, ein exzellenter Partner für dieses Programm ist und vertrauen auf deren Expertise, Engagement und langjährige Erfahrung in der klinischen Entwicklung, um das Kv1.3-Programm erfolgreich und zeitnah voranzubringen. Einnahmen aus diesem Lizenzvertrag addieren sich zu den kürzlich in der erfolgreichen Kapitalerhöhung eingeworbenen finanziellen Mitteln."

Summit Pharmaceuticals International, eine Tochtergesellschaft der Sumitomo Corporation, hat 4SC bei dieser Transaktion beraten.

Verwandte Artikel

6. Juli 2017, 4SC AG sichert sich EUR 41 Mio. aus erfolgreicher Kapitalerhöhung

16. Mai 2017, Corporate News: 4SC AG gibt aktualisiertes ambitioniertes Entwicklungsprogramm bekannt

31. Mai 2016, 4SC und Link Health schließen Lizenz- und Entwicklungspartnerschaft für den Krebswirkstoff 4SC 205 in China ab


Über Maruho Co., Ltd.

Maruho hat seinen Hauptsitz in Osaka und führt in Japan im Bereich Forschung und Entwicklung sowie Herstellung und Vermarktung von dermatologischen Produkten. Gegründet im Jahr 1915, hat Maruho 1.398 Mitarbeiter (Stand Ende September 2016) und der Nettoumsatz im Geschäftsjahr 2016 lag bei rund 70,1 Milliarden Yen. Mit der langjährigen Unternehmensvision von "Exzellenz in Dermatologie" strebt Maruho an, die Gesundheit und die Lebensqualität von Menschen auf der ganzen Welt zu verbessern.

Weitere Informationen finden Sie unter www.maruho.co.jp/english.
 

Zukunftsbezogene Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsbezogene Aussagen, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten und der Einschätzung von 4SC zum Veröffentlichungszeitpunkt entsprechen. Derartige zukunftsbezogene Aussagen stellen weder Versprechen noch Garantien dar, sondern sind abhängig von zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen sich viele der Kontrolle von 4SC entziehen, und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in diesen zukunftsbezogenen Aussagen in Erwägung gezogen werden. 4SC übernimmt ausdrücklich keine Verpflichtung, zukunftsbezogene Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, zu aktualisieren oder zu revidieren.

4SC AG

Das biopharmazeutische Unternehmen 4SC AG entwickelt niedermolekulare Medikamente, die Krebskrankheiten mit hohem medizinischen Bedarf bekämpfen. Diese Medikamente sollen den Patienten innovative Behandlungsmöglichkeiten bieten, die erträglicher und wirksamer sind als bestehende Therapien und eine bessere Lebensqualität bieten. Zu den Kernprodukten des Unternehmens zählen Resminostat, 4SC-202 und 4SC-208.

Die 4SC-Pipeline ist durch ein umfangreiches Patentportfolio geschützt und umfasst vielversprechende Produkte in verschiedenen Phasen der präklinischen und klinischen Entwicklung. 4SC geht für künftiges Wachstum und Wertsteigerung Partnerschaften mit Pharma- und Biotechnologie-Unternehmen ein und wird zugelassene Medikamente in ausgewählten Regionen schließlich eventuell auch selbst vermarkten. Das Unternehmen wurde 1997 gegründet und beschäftigte am 12. Juni 2017 insgesamt 45 Mitarbeiter. 4SC ist seit Dezember 2005 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die Baustellen des Klinikums hautnah erleben

, Gesundheit & Medizin, Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH

An vielen Stellen auf dem Campus in der Moltkestraße wird gebaggert, abgerissen und gebaut. Bauen inmitten eines klinischen Betriebs geht mit...

BPI zur Bundestagswahl

, Gesundheit & Medizin, Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V.

Der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) erklärt anlässlich der gestrigen Bundestagswahl: „Auch wenn nach dem Wahlergebnis schwierige...

Multiple Sklerose und Krankheitsverarbeitung

, Gesundheit & Medizin, AMSEL e.V., Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V.

Am Mittwoch, den 11. Oktober, lädt AMSEL e.V. ab 18.30 Uhr zum Fachvortrag „Das Leben ist nicht fair – na und?“ ins DRK Vereinsheim, Lortzingstraße...

Disclaimer