Montag, 11. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 531752

4SC-Beteiligung Panoptes schließt Lizenzvereinbarung mit Mediolanum für Wirkstoff PP-001 zur Behandlung entzündlicher Augenerkrankungen

Planegg-Martinsried / Wien, (lifePR) - Die 4SC Discovery GmbH, eine Tochtergesellschaft des Biotechnologieunternehmens 4SC AG (Frankfurt, Prime Standard: VSC), teilte heute mit, dass ihr Beteiligungsunternehmen Panoptes Pharma Ges.m.b.H, Wien, Österreich, eine Lizenzvereinbarung mit Mediolanum Laboratoires Leurquin S.A., der französischen Tochtergesellschaft der italienischen Mediolanum Farmaceutici S.p.A. abgeschlossen hat.

Im Rahmen der Vereinbarung erwirbt Mediolanum Vermarktungsrechte an dem niedermolekularen Panoptes-Wirkstoff PP-001, der sich derzeit in der präklinischen Entwicklung als mögliche neue Behandlung schwerer entzündlicher Augenerkrankungen wie nicht-infektiöser Uveitis befindet. Im Rahmen der Vereinbarung erhält Panoptes eine Vorabzahlung sowie Ansprüche auf spätere Entwicklungs- und Umsatzmeilensteinzahlungen sowie Umsatzbeteiligungen im Zusammenhang mit dem Wirkstoff. Mediolanum erhält die Vermarktungsrechte in zwei bedeutenden europäischen Ländern. Panoptes behält die Vermarktungsrechte in allen anderen Ländern. Weitere Details der Vereinbarung wurden nicht bekannt gegeben.

Der Wirkstoff PP-001 wurde ursprünglich von 4SC entdeckt. Im Jahr 2013 übertrug 4SC Discovery GmbH die Patente an PP-001 an Panoptes Pharma und erhielt im Gegenzug eine Beteiligung in Höhe von 24,9% an Panoptes Pharma. Des Weiteren hat 4SC Discovery GmbH Ansprüche an Panoptes Pharma auf spätere erfolgsabhängige Meilensteinzahlungen und Umsatzbeteiligungen im Zusammenhang mit PP-001.

Franz Obermayr, CEO von Panoptes Pharma sagte: "Diese Vereinbarung with Mediolanum validiert und stärkt unsere Entwicklungsstrategie für PP-001. Wir sind bei Panoptes mit der Entwicklung unseres PP-001-Programms hervorragend vorangekommen. Den Wirkstoff nun an Mediolanum zu verpartnern, einem wichtigen Verteter der europäischen Pharmaindustrie, hilft uns entscheidend die weitere Entwicklung von PP-001 zu finanzieren."

Dr. Daniel Vitt, Geschäftsführer der 4SC Discovery GmbH und Forschungsvorstand der 4SC AG, kommentiert: "Wir freuen uns sehr über die Lizenzvereibarung unseres Beteiligungsunternehmens Panoptes mit Mediolanum für PP-001. Das ist eine großartige Bestätigung des Innovations- und Marktpotentials des ursprünglich bei 4SC entdeckten und später an Panoptes übertragenen Wirkstoffs PP-001. Es zeigt auch das große wissenschaftliche Potential von 4SCs eigener Wirkstoffentdeckungsplattform. Wir freuen uns auf die weitere erfolgreiche Entwicklung von PP-001."

Über Panoptes Pharma und den Wirkstoff PP-001

Panoptes Pharma, ein privates Biotech-Unternehmen mit Sitz in Wien, Österreich, entwickelt neue Therapien auf Basis niedermolekukarer Wirkstoffe zur Behandlung von schweren Augenerkrankungen mit hohem medizinischem Bedarf. PP-001 ist ein selektiver, entzündungshemmender niedermolekukarer Wirkstoff, der in präklinischen Modellen Wirksamkeit im Bereich entzündlicher Augenkrankheiten gezeigt hat. Zusätzlich hemmt PP-001 in erheblicher Weise abnormales Blutgefäßwachstum im Augenhintergrund (choroidale Neovaskularisation) in Tiermodellen für autoimmune Uveitis. Die Hemmung der choroidalen Neovaskularisation (CNV) erfolgt durch die Hemmung des vaskulären endothelialen Wachstumsfaktors (VEGF) durch den Wirkstoff PP-001. CNV ist einer der schwerwiegensten Ursachen der Sehbehinderung bei Patienten mit posteriorer, d.h. nicht-infektiöser, Uveitis. Der Wirkstoff PP-001 wurde ursprünglich von 4SC entdeckt and im Jahr 2013 an Panoptes Pharma lizensiert.

Über Mediolanum

Mediolanum ist ein privates, im Jahr 1972 gegründetes Pharmaunternehmen mit Hauptsitz in Mailand, Italien. Die kommerziellen Haupttherapiebereiche des Unternehmens sind Herzkreislauferkrankungen, Osteoporose und Diabetes. Im Bereich Forschung und Entwiclung fokussiert sich Mediolanum auf innovative Behandlungsgebiete wie Tumorvakzine. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 450 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von rund 200 Mio. Euro.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten immer nur am Tag der Veröffentlichung dieser Pressemeldung. Es liegt in der Natur von zukunftsgerichteten Aussagen, dass mit ihnen bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten verbunden sind, die in der Zukunft eintreten können oder nicht. Daher können die tatsächlichen Ergebnisse und Leistungen erheblich von den zukünftig erwarteten Ergebnissen und Leistungen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert wurden. Für die Richtigkeit, das Erreichen oder die Angemessenheit solcher Aussagen, Schätzungen oder Prognosen werden keinerlei Garantien übernommen oder Zusicherungen gemacht und die 4SC AG ist nicht verpflichtet, solche Informationen zu aktualisieren oder etwaige darin enthaltene Unrichtigkeiten oder Auslassungen, die sich zeigen, zu korrigieren.

Weitere Informationen über 4SC / 4SC Discovery (www.4sc.de / www.4sc-discovery.de)

Weitere Informationen über Panoptes (www.panoptes-pharma.com)

4SC AG

Der von der 4SC AG geführte Konzern (www.4sc.de) erforscht und entwickelt zielgerichtet wirkende, niedermolekulare Medikamente zur Behandlung von Erkrankungen mit hohem medizinischem Bedarf in verschiedenen Autoimmun- und Krebsindikationen. Das Unternehmen wurde 1997 gegründet und beschäftigte am 31. Dezember 2014 insgesamt 66 Mitarbeiter (Headcount) bzw. 57 Vollzeitkräfte (FTEs). Die 4SC AG ist seit Dezember 2005 am Prime Standard der Börse Frankfurt gelistet. Die 4SC Discovery GmbH (www.4sc-discovery.de), ein 100%iges Tochterunternehmen der 4SC AG, hat sich auf die pharmazeutische Frühphasenforschung und Entdeckung neuer Wirkstoffe im Bereich von Krebs- und Autoimmunerkrankungen spezialisiert. 4SC Discovery bietet seine Technologien und Forschungsdienstleistungen anderen Unternehmen an und treibt die Entwicklung und Vermarktung seiner eigenen Medikamentenprogramme in frühen Forschungsphasen über Partnerschaften mit Pharma- und Biotechunternehmen voran.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Meilenstein bei der therapeutisch genutzten MBST Kernspinresonanz-Technologie

, Gesundheit & Medizin, MedTec Medizintechnik GmbH

Die Chronobiologie ist durch den diesjährigen Nobelpreis für Medizin endgültig in den Fokus des öffentlichen Interesses gerückt. Damit wird auch...

Sobek-Stiftung würdigt international herausragende MS-Forscher aus Basel und München

, Gesundheit & Medizin, AMSEL e.V., Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V.

Die Sobek-Stiftung zeichnete am 8. Dezember unter Schirmherrschaft des Wissenschaftsministe­riums Baden-Württemberg zwei Forscher für ihre herausragenden...

High-Tech Arthrose-Behandlung für Hund und Katze

, Gesundheit & Medizin, MedTec Medizintechnik GmbH

Auch Haustiere leiden immer häufiger unter typischen Zivilisationskrankhe­iten wie Arthrose oder Bandscheibenbeschwer­den. In der Kleintierpraxis...

Disclaimer