Donnerstag, 26. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 372377

Frauen-Bundesliga-Saison 2012/2013, 12. Spieltag

FF USV Jena - 1. FFC Frankfurt / Sonntag, 9. Dezember 2012, 14.00 Uhr, Ernst-Abbe-Sportfeld, Jena

Frankfurt am Main, (lifePR) - Am kommenden Sonntag, dem 9. Dezember 2012, trifft der 1. FFC Frankfurt um 14.00 Uhr im letzten Auswärtsspiel des Jahres 2012 auf den FF USV Jena. Das Hinspiel konnte die Elf vom Main mit einem knappen 2:1-Arbeitssieg gegen den aktuellen Tabellenachten für sich entscheiden.

FFC-Coach Philipp Dahm: "Nach dem schmerzhaften Dämpfer gegen Bayern München geht es nun für uns darum, das Jahr 2012 positiv abzuschließen. Mit größerer Konzentration und vor allem Konstanz wäre in München ein dreifacher Punkterfolg möglich gewesen. Wir wollen jetzt aber nach vorne schauen und mit einem Sieg in Jena bestmöglich in die Rückrunde starten. Das momentane Verletzungspech ist für das Trainerteam zwar eine große Herausforderung, aber die Mannschaft wird alle Kräfte, physisch und mental, bündeln und in die nun anstehende Partie investieren. Wichtig wird sein, unser Spiel kontrolliert und geduldig gegen die eingespielte Jenaer Hintermannschaft aufzuziehen und die sich uns bietenden Torgelegenheiten konsequent zu nutzen."

FFC-Manager Siegfried Dietrich mit einem Statement zur Liga-Halbzeit und einem Ausblick auf die nächsten FFC-Herausforderungen: "Mit dem Beginn der Rückrunde werden die Karten für die Qualifikation um die begehrten Champions-League-Plätze neu gemischt. Nach nun elf Spieltagen hat die bisher verzerrte Tabelle endlich einen reellen Aussagewert und das Kopf-an-Kopf-Rennen der vermeintlichen Titelanwärter geht nach Punktverlusten von allen drei Spitzenteams mit starkem Druck aus dem dicht dahinter positionierten Mittelfeld weiter. Die immer wieder gerne als stärkste Liga der Welt titulierte Frauen-Bundesliga wird augenscheinlich ihrem Namen immer mehr gerecht und hat durch die breiter aufgestellte Konkurrenzsituation für die Zuschauer, Medien und Sponsoren deutlich an Wert gewonnen! Es darf weiter kräftig diskutiert werden, welche Teams mit und ohne Handicaps die Erwartungen erfüllen oder nicht und wer dann, möglicherweise erst am letzten Spieltag, wirklich Meister und Champions-League-Teilnehmer wird!

Nachdem es in der Hinrunde beim 1. FFC Frankfurt alles andere als gut lief, wollen wir nun in den elf Spielen der zweiten Saison-Hälfte alles Erdenkliche tun, um in der Rückrunde eine bessere Rolle um die Vergabe der Champions-League-Plätze zu spielen! Wir hoffen, dass sich recht bald die Verletzensituation entspannt und dass uns spätestens zum Jahresbeginn - bis auf Lira Bajramaj - wieder alle Kaderspielerinnen zur Verfügung stehen. Zunächst gilt es aber noch eine sehr wichtige Aufgabe zu lösen: Wir wollen uns mit einem Sieg in Jena mit einem Positiv-Erlebnis in die Winterpause verabschieden!"

Nach wie vor stehen Trainer Philipp Dahm Fatmire Bajramaj (Kreuzbandriss), Kim Kulig (Nasenbeinfraktur), Dzsenifer Marozsán (Adduktorenverletzung) sowie Simone Laudehr (Kniebeschwerden) nicht zur Verfügung.

Die nächsten Spiele der Saison 2012/2013:

17. 02. 2013, 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt – SGS Essen
24. 02. 2013, 11.00 Uhr Bayer 04 Leverkusen – 1. FFC Frankfurt
17. 03. 2013, 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt – 1. FFC Turbine Potsdam

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

MET exklusiv bei RTI Sports

, Sport, RTI Sports GmbH

Ab Mai 2018 übernimmt der Marken-Spezialist aus Koblenz den Exklusivvertrieb für die Helme der italienischen Traditionsmarke aus der Lombardei...

Der Bayerische Wald: Neuer Top-Hotspot für Deutschlands Mountainbiker

, Sport, NewsWork AG

Die Touristik-Planer im Bayerischen Wald setzen auf einen neuen Freizeit-Megatrend: die Natur per Mountainbike erfahren. Das Angebot für Mountainbike-Urlauber...

Das Mega Event - 20 Jahre Zanshin Dojo

, Sport, Zanshin Dojo Gbr

Am 21. und 22. April 2018 hieß es Wecker stellen, Sportsachen einpacken - und ab zum Mega Event des Zanshin Dojos. Anlässlich der 20-Jahr-Feier...

Disclaimer