Donnerstag, 21. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 678745

Union im DFB-Pokal: Mit neuer Energie nach Leverkusen

Berlin, (lifePR) - Der 1. FC Union Berlin trifft am Dienstag, dem 24. Oktober 2017 in der zweiten DFB-Pokalrunde auf Bayer 04 Leverkusen. Die Mannschaft von Trainer Jens Keller wird ab 18:30 Uhr in der BayArena um den Einzug ins Achtelfinale kämpfen. Insgesamt werden sich gut 3.000 Unioner auf den Weg nach Leverkusen machen, um von den Rängen lautstark Unterstützung zu leisten.

Bisher trafen die Teams erst ein einziges Mal in einem Pflichtspiel aufeinander. In der Saison 2003/04 gab es gegen die Werkself eine 0:5-Heimpleite. Vergangene Saison war in der zweiten Pokalrunde für beide im Elfmeterschießen Schluss: Leverkusen schied bei den Sportfreunden Lotte aus, der 1. FC Union Berlin nach großem Kampf bei Borussia Dortmund.

Den letzten Liga-Spieltag gestalteten sowohl Union als auch Leverkusen erfolgreich. In der zweiten Bundesliga gewannen die Eisernen zu Hause gegen die SpVgg Greuther Fürth mit 3:1 und halten damit Kontakt zu den Aufstiegsplätzen, während Leverkusen in der Bundesliga auswärts nach 0:1-Pausenrückstand Borussia Mönchengladbach noch mit 5:1 besiegen konnte.

Jens Keller betonte auf der Pressekonferenz zum bevorstehenden Pokalspiel, dass er in Leverkusen die Rotationsmaschine anwerfen wird – so, wie er es zuvor auch in den drei vergangenen Pokalpartien seiner Amtszeit als Union-Trainer getan hatte. „Wir haben einen guten Kader. Es gibt keine B-Elf“, verwies der Trainer auf die Wichtigkeit eines jeden Spielers für den gemeinsamen Erfolg. Das Spiel gegen Fürth habe unheimlich viel Kraft gekostet, weshalb man in Leverkusen auf frische Kräfte setzen werde, damit ein Weiterkommen in Frage kommt, verriet Keller. Atsuto Uchida wird am Dienstag nicht für einen Einsatz zur Verfügung stehen, ebenso wenig wie Kenny Prince Redondo. Dagegen könnte der am Wochenende noch angeschlagene Kristian Pedersen wieder in die Startelf zurückkehren.

Nach Borussia Dortmund in der letzten Saison geht es nun in der zweiten Runde des DFB-Pokals erneut gegen einen Bundesligisten. „Leverkusen ist eine Top-Mannschaft. Wir müssen über uns hinauswachsen“, sagte Keller über das Team von Trainer Heiko Herrlich. Anderthalb Jahre ist es her, dass Herrlichs Team zuletzt ein Heimspiel im DFB-Pokal bestritt. Damals ging es im Viertelfinale gegen den SV Werder Bremen – am Ende stand eine 1:3 Niederlage.

Hunderte Fans aus Berlin werden sich mit dem Sonderzug des Eisernen Virus e.V. auf den Weg nach Leverkusen machen. Abfahrt ist um 9:43 Uhr auf Gleis 16 am Bahnhof Lichtenberg. Die Rückfahrt ist für 21:07 Uhr geplant, könnte sich aber je nach Spielgeschehen auch noch nach hinten verschieben. Für diejenigen, die sich mit anderen Verkehrsmitteln in Richtung BayArena begeben, gibt es hier Informationen zur Anfahrt.

Die Stadionöffnung erfolgt um 16:30 Uhr. Für Kurzentschlossene stehen an den Tageskassen noch Tickets für die Heim- und Gästebereiche zur Verfügung. Natürlich ist auch das Union-Fahr-Zeughaus abermals mit von der Partie. Dort gibt es neben den gängigen Fanartikeln auch die aktuelle Pokal-Kollektion zum Spiel gegen die Werkself.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Reiterwoche für herzkranke Kinder und Jugendliche - Presseeinladung

, Sport, Bundesverband Herzkranke Kinder e.V.

Vom 28.07.-04.08.2018 brechen etwa 20 herzkranke Kinder zur traditionellen Reiterwoche am Lindenhof in Gackenbach (Nähe von Montabaur) auf. Betreut...

21sportsgroup nimmt neues Logistikzentrum in Betrieb

, Sport, 21sportsgroup GmbH

Die 21sportsgroup, eine europaweit erfolgreiche Sportplattform hat -weniger als ein Jahr nach dem ersten Spatenstich- ihr neues Logistikzentrum...

Rennradtour des Sport- und Spendenprojekts „Team PHenomenal Hope Germany – Für eine Zukunft ohne Lungenhochdruck“ quer durch Deutschland im Juli 2018

, Sport, Pulmonale Hypertonie (PH) e.V.

Die Tour steht unter dem Motto „Let me be your lungs“. Jeder der Fahrerinnen und Fahrer übernimmt dabei die Patenschaft eines an PH erkrankten...

Disclaimer