Reihe “Klimanotstand München“: Luftschneisen zur Stadtkühlung?

Frischluftschneisen zur Stadtkühlung
Die Veranstalter von „Klimanotstand jetzt!“ präsentieren:

„Klimanotstand München“: Frischluftschneisen zur Stadtkühlung
als Teil der Klimaanpassung in der Stadtentwicklung Münchens? – mit Philipp Königer (Planungsreferat, Abteilung Grünplanung), Thomes Kiesmüller (Bürgerinitiative Frischluftschneisen für München) & Joachim Lorenz (Umweltreferent a.D.)

Donnerstag, 9.09.2021, 19:00 Uhr, per online-streaming

„Klimanotstand“. Der Stadtratsbeschluss muss jetzt aber auch Konsequenzen haben!

Wir hatten schon 2020 durchschnittlich +1,9oC in München! Die Zahl der 30°-Hitze-Tage nimmt zu, das Risiko für gesundheitlich geschädigte Menschen und „Hitzetote“ auch. Schneller und deutlicher, als noch 2013 vom DWD vorhergesagt. Und auch: Das „Alpine Pumpen“, der nächtliche kühlende Südwind von den Alpen, wird schwächer und verlagert sich: Die „Hitzeinsel München“ erhitzt sich immer schneller und stärker. Kühlende Frischluftschneisen sind dringlich empfohlen. In der Realität aber wird weiter in klimawirksamen Freiflächen gebaut oder geplant – wie im „Hachinger Tal“ – oder in anstehenden Bebauungsgebieten und im Bereich der Stadtentwicklungsmaßnahmen München Nord und Nordost. Das Ziel ist: München muss wachsen! Werden die Klimaschutz- und -anpassungs-Funktionen der Stadtentwicklung zugunsten stärkerer Besiedlung, Infrastruktur, Arbeitsplätze etc. vernachlässigt? Was ist zu tun?
Ausführliche Informationen hier (PDF)

Wer? Wann? Teilnahme?

Wer:

Philipp Königer
Referat für Stadtplanung und Bauordnung der Landeshauptstadt München, Abteilungsleiter Grünplanung

Thomas Kiesmüller, Joachim Lorenz
Bürgerinitiative „Frischluftzufuhr für München“

Anmeldung erforderlich.

Zum Weiterlesen:
Anmeldung erforderlich.

Die Veranstalter:
Protect the Planet, Fossil Free München, Fridays for Future München, Scientists4future München, Students4Future München, Parents4Future München, Bund Naturschutz in Bayern Kreisgruppe München, Raus-aus-der-Steinkohle München, forum Nachhaltig Wirtschaften, Greencity – der Verein
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.