Mit Public Affairs zum Projekterfolg - Mehr Akzeptanz für Infrastruktur- und Investitionsprojekte

In Zeiten einer immer kritischer werdenden Öffentlichkeit kommt der Akzeptanz großer Infrastruktur- und Investitionsprojekte (Kraftwerke, Pipelines, Brücken, etc.) eine besondere Bedeutung zu. Ohne die Realisierung dieser Projekte kann sich die Wirtschaft nicht weiter entwickeln, und ohne breite gesellschaftliche Akzeptanz wird eine Umsetzung scheitern. Effiziente Public Affairs, verstanden als Außenpolitik, als Mittler zwischen Unternehmen auf der einen sowie Politik und Gesellschaft auf der anderen Seite, können zu einem breiten Konsens beitragen und eine Win/Win-Situation schaffen.

 

Das erwartet Sie: 
In Form einer Simulationsübung bekommen die Seminarteilnehmer konkrete Instrumente an die Hand, mit denen sie die Akzeptanz für derartige Projekte steigern können.
Dauer: 1,5 Tage
Zielgruppe: Kommunikations- und Public Affairs-Verantwortliche, Projektleiter
Termin: 13/14. Juni 2019  und nach Vereinbarung



 

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.