Kunst im Krankenhaus

.
Farbige Zeitreise
Acrylmalerei von Alexandra Bergbauer

Mittwoch, 4. März 2020, 17:30 Uhr
Krankenhaus Barmherzige Brüder München
im Gang zwischen Kirche und Palliativstation
Romanstraße 93, 80639 München

Begrüßung: Dr. Nadine Schmid-Pogarell, Geschäftsführerin Krankenhaus Barmherzige Brüder
Laudatio: Prof. Dr. Roland Schmidt, Chefarzt Klinik für Innere Medizin II – Kardiologie
Die Künstlerin ist anwesend und beantwortet gerne Fragen zu ihren Bildern.

Ausstellungsdauer: 4. März  2020 - 28. Juni  2020  täglich 8.00 bis 20.00 Uhr

Alexandra Bergbauer, geborene Münchnerin, entwickelte schon früh ein Interesse für Farben. Ihr ursprünglicher Berufswunsch war Glas- und Porzellanmalerin, sie entschied sich dann aber für eine Ausbildung zur Medizinisch-technischen Radiologieassistentin (MTRA). Die Liebe zur Kunst aber blieb, sie nahm 15 Jahre lang privat Unterricht bei Porzellanmaler Karl Ossiander und studierte zwei Semester an der Kunstschule Hamburg. Alexandra Bergbauer sagt über ihre Kunst: „Meine Bilder sind ein Potpourri unterschiedlicher Farben und Techniken und eine Reise durch die Stile der Zeit.“ Sie arbeitet im Krankenhaus Barmherzige Brüder als MTRA im Funktionsbereich der Kardiologie, die Kunst füllt ihre Freizeit aus.

Geschäftsführerin Dr. Nadine Schmid-Pogarell sagt zu der Ausstellung: „Mit der Präsentation der Bilder von Alexandra Bergbauer können wir ein weiteres Mal unser Ziel verfolgen, künstlerische Werke von Mitarbeitenden auszustellen. Ihre farbenfrohen Acrylgemälde sind bestens dazu geeignet, zwei weitere Absichten in die Tat umzusetzen, nämlich Patienten mit Farbimpulsen beim Genesungsprozess zu unterstützen und Mitarbeitenden eine bunte Abwechslung vom Alltag zu bieten.“ Farben bringen unbewusste Reaktionen hervor, deren psychologische Wirkungen aus bereits gemachten Erfahrungen hervorgehen und im Laufe der Zeit verinnerlicht wurden. Sie lösen beim Menschen unterschiedliche Gefühle aus und können dadurch beispielsweise Pulsfrequenz und Blutdruck beeinflussen. Bestimmte Farben empfinden wir als warm oder kalt und frisch, schwer oder leicht, woraus wiederum gewisse Gefühle entstehen, wie zum Beispiel freundlich, beruhigend, aufwühlend. Bevor wir Formen wahrnehmen, nehmen wir Farbe wahr, sie werden als wichtiges Mittel der Wiedererkennung genutzt und helfen uns bei der Orientierung.

Auch werden Farben Wirkungen auf den Organismus zugeschrieben, die über Assoziationen hinausgehen. Zum Beispiel wird der Farbe Orange folgende Wirkung zugeordnet: Orange sei die Farbe der sanften Energie. Sie verbessere die Beweglichkeit von Gelenken (z.B. bei Arthrose), wirke positiv bei Depressionen und Einsamkeitsgefühlen und lasse bei Atemwegsbeschwerden freier Atmen. Den ein oder anderen satten Orangeton finden Sie auch in Alexandra Bergbauers Gemälden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.