Dienstag, 17. Oktober 2017


Bildunterschrift
Wenn die bayerischen Solarkraftwerke an verbrauchsschwachen Tagen zu viel Strom produzieren, speichert das Bayernwerk jetzt die überschüssige Energie in den Heißwasserboilern von rund 200.000 Haushalten im Freistaat. 1,2 Millionen Kilowattstunden Solarstrom kann so gepuffert werden. Foto: obx-news
Dateiname
solarparkpocking (3).jpg
Downloads
Bild in bester Auflösung runterladen
Copyright
© 2017 NewsWork AG
Herausgeber
NewsWork AG
Nutzerrechte