Samstag, 03. Dezember 2016


Studieren am Ring: Motorsport in Theorie und Praxis

Wer sich für Motorsport interessiert und sich via Fernstudium in diesem Bereich zum MBA weiterqualifizieren möchte, kann sich am Nürburgring informieren

(lifePR) (Nürburgring/Kaiserslautern/Koblenz, ) Am Samstag den 27. Juni findet im Rahmen des ADAC Truck Grand Prix eine Informationsveranstaltung zu den MBA-Fernstudiengängen Motorsport-Management, Sport-Management und Innovations-Management statt. In den Schulungsräumen der Bezirksdirektion Lotto Rheinland-Pfalz, gegenüber der Boxengasse und der Start- und Zielgeraden stellt Studiengangsleiterin Prof. Dr. Bettina Reuter diese drei neuen Studienangebote der Hochschule Kaiserslautern vor und steht für alle individuellen Fragen zur Verfügung. Beginn ist 14 Uhr im Boulevard 2, 53520 Nürburg- alle Interessierten sind herzlich willkommen - sie werden gebeten sich bei Bianca Welsch anzumelden: Tel.: 0631-3724 5506, E-Mail: welsch@ed-media.org.

StaR - Studieren am Ring: Die Hochschule Kaiserslautern bietet die noch neuen MBA-Fernstudiengänge seit dem Sommersemester 2015 mit Präsenzveranstaltungen am Nürburgring an. Als eine der weltweit bekanntesten Rennstrecken, bietet der Nürburgring den Fernstudierenden ein attraktives Umfeld - zum einen als Austragungsort verschiedenster Motorsport- und Sportveranstaltungen und darüber hinaus als Standort eines Industriepools, bestehend aus zahlreichen Unternehmen. Wirtschaft und Wissenschaft finden hier zusammen und es besteht die Möglichkeit neue Netzwerke zu bilden.

Die Fernstudiengänge sind akkreditiert und führen zum international anerkannten MBA-Abschluss. Sie sind auf vier Semester ausgelegt: In den ersten beiden Semestern liegt der Fokus auf General Management Wissen, beispielsweise Marketing-Politik und Strategie, Management of Finance, Controlling & Accounting. Im dritten und vierten Semester erfolgt die Spezialisierung auf Innovations-Management, Motorsport-Management oder Sport-Management. Im vierten Semester, das in allen drei Studiengängen der Erstellung der Master-Thesis dient, findet ein internationales Out-of-Campus-Event statt.

Das Fernstudium MBA Motorsport-Management vermittelt detaillierte Kenntnisse über die Motorsportszene beispielsweise im Bereich des Marketings wie etwa Sponsoring und Markenmanagement. Die Studierenden erwerben Know-how zu den Prozessen, Abläufen und Reglements in Motorsportserien. Darüber hinaus zählen Personal- und Teamführung im Motorsport, Sponsoring sowie Fahrervermarktung und Vertragsrecht zu den Studieninhalten.

Der Fernstudiengang MBA Sport-Management bereitet auf Besonderheiten im Sportbusiness - auch in internationalem Kontext - vor. Themen wie Grundlagen der Organisation des Sports, Vereins- und Verbandsmanagement, Finanzierung, Personalführung und Sportsponsoring sind beispielsweise Bestandteile des Studiums.

Zu den Schwerpunktthemen des Fernstudiums Innovations-Management zählen beispielsweise die 'Methodische Gestaltung von Innovations-Prozessen in Unternehmen', 'Grundlagen des Rechts und des Umgangs mit geistigem Eigentum', 'Personalführung als Teil einer innovationsförderlichen Unternehmenskultur' und die 'Methodik für ein systematisches Innovations-Management'.

Interessenten können sich für alle Angebote online bis zum 15. Juli bei der ZFH bewerben: www.zfh.de/anmeldung

Weitere Informationen unter:
www.mba-motorsport-management.de
www.mba-sport-management.de
www.mba-innovations-management.de
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Die ZFH - Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Länder Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland mit Sitz in Koblenz. Im ZFH-Fernstudienverbund kooperiert sie mit den 13 Fachhochschulen der drei Bundesländer und länderübergreifend mit weiteren Fachhochschulen in Bayern, Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. Der ZFH-Fernstudienverbund besteht seit 17 Jahren - das erfahrene Team der ZFH fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von über 60 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in betriebswirtschaftlichen, technischen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der ZFH-Verbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Fachhochschulen mit akademischem Abschluss. Alle ZFH-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen AQAS, ZEvA, ACQUIN, AHPGS bzw. FIBAA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Einzelmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind über 5400 Fernstudierende an den Hochschulen des ZFH-Verbunds eingeschrieben.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer