Sonntag, 04. Dezember 2016


Neben dem Job studieren - jetzt noch zum Fernstudium anmelden!

Bewerbungsfrist für Fernstudiengänge noch bis zum 31. Juli verlängert

(lifePR) (Koblenz, ) Berufstätige, die sich berufsbegleitend weiterqualifizieren möchten, können sich jetzt noch bis zum 31. Juli bei der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) online bewerben. Die ZFH hat die Anmeldefrist für viele weiterbildende Fernstudiengänge verlängert. Interessenten können sich jetzt noch für folgende Fernstudiengänge anmelden, darunter 12 MBA-Fernstudiengänge unterschiedlicher Ausrichtung: MBA Betriebswirtschaftslehre, MBA Fernstudienprogramm mit neuen Vertiefungsrichtungen, MBA Finance, Strategie & Accounting, MBA Innovations-Management, MBA Logistik - Management & Consulting, MBA Logistics - International Management & Consulting, MBA Marketing-Management, MBA Motorsport-Management, MBA Sport-Management, MBA Unternehmensführung, MBA Vertriebsingenieur, MBA Eng. Wirtschaftsingenieurwesen. Weiterhin wird die Bewerbungsfrist für die Fernstudiengänge Elektrotechnik (Master of Science), Facility Management (Master of Science), Informatik (Master of Computer Science), Konstruktionsbionik (Master of Engineering), Logistik (Master of Science), Sicherheitsmanagement (Master of Arts) und die wissenschaftlichen Zertifikatsangebote Integrierte Mediation, Sozialkompetenz sowie Professionelles Coaching und Supervision verlängert.

Ein Fernstudium ist für Berufstätige eine ideale Weiterbildungsmöglichkeit: Lernen zu jeder Zeit an jedem Ort ermöglicht eine hohe Flexibilität unter Berücksichtigung persönlicher und beruflicher Anforderungen. Berufsbegleitende Weiterbildung steht auch bei Arbeitgebern hoch im Kurs, denn sie profitieren in mehrfacher Hinsicht von ihren studierenden Mitarbeitern: Zum einen erhalten sie qualifizierte Mitarbeiter, ohne auf deren Arbeitskraft während des Studiums zu verzichten. Die Fernstudierenden können ihre neuen Kenntnisse direkt am Arbeitsplatz einbringen. Darüber hinaus können Unternehmen offene Führungspositionen aus den eigenen Reihen besetzen.

Die ZFH führt die Fernstudiengänge in Kooperation mit Fach-/Hochschulen durch. Eines der Erfolgsrezepte im ZFH-Fernstudienverbund bildet das Blended-Learning-Konzept, einem abwechslungsreichen Mix aus Selbststudienphasen im Wechsel mit Präsenzveranstaltungen. Während des Selbststudiums, das ca. 75% ausmacht, stehen Lehrmaterialien in Form von Lehrbriefen und in elektronischer Form zur Verfügung. Zudem gibt es eine Lernplattform, auf der die Studierenden sowohl untereinander als auch mit Dozenten, Tutoren und dem jeweiligen Studiengangsteam vernetzt sind. Hier findet ein regelmäßiger Austausch statt und sie können offene Fragen zu jeder Zeit direkt klären. Während der meist freiwilligen 5-6 Präsenzphasen pro Semester vertiefen die Fernstudierenden ihr selbsterworbenes Wissen.

Anmeldung unter: www.zfh.de/anmeldung
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Die ZFH - Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz. Auf der Grundlage eines Staatsvertrages der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland kooperiert sie seit 1998 mit den 13 Fach-/Hochschulen der drei Länder und bildet mit ihnen gemeinsam den ZFH-Fernstudienverbund. Darüber hinaus kooperiert die ZFH mit weiteren Fach-/Hochschulen aus Bayern, Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. Das erfahrene Team der ZFH fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von über 60 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in betriebswirtschaftlichen, technischen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der ZFH-Fernstudienverbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Fach-/Hochschulen mit akkreditiertem Abschluss. Alle ZFH-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen AQAS, ZEvA, ACQUIN, AHPGS bzw. FIBAA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind über 5400 Fernstudierende an den Fach-/Hochschulen des ZFH-Verbunds eingeschrieben.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer