Donnerstag, 08. Dezember 2016


Jetzt qualifizieren: Fernstudium Mediation - integrierte Mediation

Ausführliche Informationsveranstaltung für alle Weiterbildungsinteressenten

(lifePR) (Koblenz, ) Am Samstag, den 9. Januar 2010 lädt die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) zu einer ausführlichen Informationsveranstaltung zum Fernstudium Mediation - intergrierte Mediation ein. Studiengangsleiter Arthur Trossen, stellt die Inhalte, den Ablauf und die Organisation detailliert vor und steht für alle individuellen Fragen zur Verfügung. Interessenten sind um 12.30 Uhr an der Fachhochschule Koblenz, Konrad-Zuse-Straße 1, Raum 008 in 56075 Koblenz herzlich willkommen.

Mediation findet in einem wachsenden Bereich unterschiedlichster Konfliktfelder immer mehr Annerkennung. Entscheidend ist bei dieser Konfliktlösungsmethode, dass die streitigen Parteien in den Schlichtungsprozess mit einbezogen werden. Der Medatior spielt eine unterstützende Rolle - mit seiner Hilfe kommen die Streitenden zu einer für alle Seiten gewinnbringenden Lösung.

Im Fernstudium Mediation - integrierte Mediation erlernen Juristen, Psychologen und Sozialarbeiter oder andere Berufstätige konfliktnaher Tätigkeitsfelder die Methoden der Mediation. Der ehemalige Familienrichter und Vorsitzende des Vereins Integrierte Mediation e.V. Arthur Trossen hat das Studienkonzept als Fernstudium mit Präsenzphasen entwickelt. Das Ziel der Ausbildung ist, die Möglichkeiten der Mediation zur Konfliktlösung zu erkennen und erfolgreich im beruflichen aber auch im privaten Alltag umzusetzen. Das berufsbegleitende Fernstudium ist praxisnah mit zahlreichen Anwendungsbeispielen aus dem Familien-, Arbeits- und Zivilrecht bis hin zu Konfliktfällen aus der betrieblichen und politischen Praxis aufbereitet. Die Teilnehmer lernen Methoden, Strategien, Einstellungen und Haltungen kennen, die sie einerseits für ihren alten Beruf neu motivieren. Darüber hinaus können sie mit diesen Kenntnissen auch ein neues Tätigkeitsfeld bzw. einen neuen Beruf (Mediator) ergreifen oder ihre Einstellungs- bzw. Aufstiegschancen verbessern.

Das berufsbegleitende Fernstudienangebot wird in verschiedenen Studienvarianten angeboten. Die Teilnehmer entscheiden, ob das einsemestrige Grundstudium ausreichend ist oder ob sie ein weiteres Semester zur Intensivierung belegen möchten. Kooperationspartner dieses Studienangebots sind die ZFH als Fernstudienanbieter, der Verein Integrierte Mediation e.V. sowie die Hochschule Darmstadt, die den Absolventen nach jedem Semester ein qualifiziertes Hochschulzertifikat ausstellt.

Anmeldungen zum kommenden Sommersemester 2010 nimmt die ZFH bis zum 15. Januar entgegen. Weitere Informationen unter: www.zfh.de sowie unter www.in-mediation.eu
Diese Pressemitteilung posten:

Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Die 1995 gegründete Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) mit Sitz in Koblenz ist der bundesweit größte Anbieter von Fernstudiengängen an Fachhochschulen mit akademischem Abschluss. Als zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Länder Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland kooperiert die ZFH mit den 13 Fach­hochschulen der drei Bundesländer sowie länderübergreifend mit Fachhochschulen in Bayern, Nordrhein-Westfalen und Brandenburg. Das Studienrepertoire im ZFH-Fernstudienverbund umfasst mehr als 20 Fernstudienangebote betriebswirtschaftlicher, technischer und sozialwissenschaftlicher Fachrichtungen, die als Gesamtsstudium oder auch in Form ausgewählter Module belegt werden können. Die Abschlüsse reichen von Hochschulzertifikaten über Diplomabschlüsse bis hin zu international anerkannten Bachelor- und Master-Titeln. Das erfahrene Team der ZFH unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung der Fernstudiengänge sowie bei der Öffentlichkeitsarbeit. Die ZFH ist für die Pflege und Distribution des Studienmaterials verantwortlich und berät Interessenten rund um das Fernstudium.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer