Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 159310

Mehrheit der Deutschen kritisiert Aufarbeitung der Missbrauchsfälle durch die katholische Kirche

(lifePR) (Köln, ) In Europa und den USA häufen sich Verdachtsfälle von Kindesmissbrauch durch Priester und kirchliche Mitarbeiter. Die bisherige Aufarbeitung dieser Vergehen durch die katholische Kirche wird von der überwiegenden Mehrheit der Deutschen negativ beurteilt: So sind mehr als vier von fünf Deutschen mit dem Vorgehen der katholischen Kirche unzufrieden. Noch nicht einmal jeder Zwanzigste ist mit der Aufarbeitung, wie sie bislang praktiziert wird, einverstanden. Die geäußerte Kritik bezieht sich auch auf das Verhalten von Papst Benedikt XVI.: Mehr als zwei Drittel der Bundesbürger sind der Auffassung, dieser habe sich seit Bekanntwerden der Missbrauchsvorwürfe nicht korrekt verhalten. Nur etwas mehr als jeder Zehnte steht in dieser Frage hinter ihm.

Dies sind Ergebnisse der täglichen Befragung "YouGov 12nach12" des Markt- und Meinungsforschungsinstituts YouGov. Insgesamt wurden über 1000 wahlberechtigte Deutsche im April 2010 repräsentativ befragt.

Insbesondere ältere Befragte sehen das Vorgehen der Kirche sowie das Verhalten des Papstes kritisch. Während 60 Prozent der 21- bis 30-Jährigen seine Reaktion als inkorrekt erleben, äußern sich zwei Drittel der 31- bis 40-Jährigen kritisch. Von den 41- bis 50-Jährigen kritisieren 70 Prozent das Verhalten des Papstes, und bei den über 50-Jährigen steigt dieser Anteil auf 73 Prozent. Allerdings ist in dieser Altersgruppe auch der Anteil der unterstützenden Stimmen mit 18 Prozent vergleichsweise hoch.
Diese Pressemitteilung posten:

YouGov Deutschland AG

YouGov ist ein im Jahr 2000 gegründetes, börsennotiertes Marktforschungsinstitut und einer der Pioniere im Einsatz von Online-Erhebungen zur Bereitstellung hochwertiger Daten in den Feldern Markt- und Sozialforschung. Neben dem Hauptsitz in London umfasst die weltweite YouGov-Gruppe aktuell Standorte in den USA, Skandinavien, Deutschland, Österreich und dem Nahen Osten. Darüber hinaus betreibt YouGov weitere Meinungs-Communities in Russland, Polen, Kanada und im Baltikum. In Deutschland wird YouGov durch das Marktforschungsinstitut YouGovPsychonomics vertreten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.yougov.com und www.12nach12.de.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer