Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 131979

Mehrheit der Bundesbürger begrüßt Zurückhaltung bei Steuergeschenken

(lifePR) (Köln, ) 62 Prozent der befragten Bundesbürger zeigen Verständnis für das zurückhaltende Vorgehen der Bundesregierung in Sachen Steuerergeschenke. Die Regierung hatte vor Kurzem bekannt gegeben, dass sie erst Mitte 2010 über Steuererleichterungen für die Bürgerinnen und Bürger entscheiden wird. Vorab wolle man die weitere Entwicklung der Wirtschaft und der Steuereinnahmen abwarten. Vor allem die befragten Unionswähler schließen sich dieser Haltung an: 79 Prozent (FDP: 70 Prozent, SPD: 55 Prozent, Bündnis 90/Die Grünen: 43 Prozent, Die Linke: 39 Prozent).

Dies sind Ergebnisse der täglichen Befragung "YouGov 12nach12" des Markt- und Meinungsforschungsinstituts YouGov. Befragt wurden knapp 700 wahlberechtigte Deutsche.

Den Versprechungen im Wahlkampf von CDU/CSU und FDP scheint die Mehrheit der Bürger ohnehin kein großes Vertrauen entgegengebracht zu haben. Die ankündigte Steuerentlastung erwartet lediglich jeder dritte Bundesbürger. Selbst innerhalb der Wählerschaft von Union und FDP herrscht Skepsis: 50 Prozent der befragten FDP- und 43 Prozent der Unionswähler gehen davon aus, dass Steuerleichterungen ausbleiben.

Zudem geht die deutliche Mehrheit der Bundesbürger (83 Prozent) davon aus, dass die Entscheidung über Steuererleichterungen allein aus wahlkampftaktischen Gründen auf Mitte 2010 verschoben wurde. Zuvor, im Mai 2010, steht die Landtagswahl im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen an. Auch die Wähler von Union und FDP, die aktuell Nordrhein-Westfalens Regierung stellen, räumen mehrheitlich ein, dass dies der wahre Hintergrund für die Vertagung sei: 78 Prozent der FDP- und 69 Prozent der Unionswähler.

Weitere Informationen finden Sie unter www.12nach12.de und unter www.yougov.com.
Diese Pressemitteilung posten:

YouGov Deutschland AG

YouGov ist ein im Jahr 2000 gegründetes, börsennotiertes Marktforschungsinstitut und einer der Pioniere im Einsatz von Online-Erhebungen zur Bereitstellung hochwertiger Daten in den Feldern Markt- und Sozialforschung. Neben dem Hauptsitz in London umfasst die weltweite YouGov-Gruppe aktuell Standorte in den USA, Skandinavien, Deutschland, Österreich und dem Nahen Osten. Darüber hinaus betreibt YouGov weitere Meinungs-Communities in Russland, Polen, Kanada und im Baltikum. In Deutschland wird YouGov durch das Marktforschungsinstitut YouGovPsychonomics vertreten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.yougov.com und www.12nach12.de.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer