Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 155976

Keine Chance für Türkischunterricht an deutschen Schulen

(lifePR) (Köln, ) Tayyip Erdogan, der türkische Premierminister, hat mit seiner Forderung nach türkischen Schulen in Deutschland eine Debatte über die Integration türkischstämmiger Mitbürger in Gang gesetzt. Bundeskanzlerin Angela Merkel stellte sich zwar deutlich gegen diese Forderung, der Idee deutsch-türkischer Schulen erteilte sie allerdings keine klare Absage. Auf Seiten der Bundesbürger stoßen solche Überlegungen auf wenig Begeisterung.

Denn knapp acht von zehn Bundesbürgern sind aktuell dagegen, dass an deutschen Gymnasien, neben den Fremdsprachen Englisch und Französisch, künftig auch Türkisch gelehrt wird. In den neuen Bundesländern sind es sogar 85 Prozent, mehrheitlich Männer. Im Vergleich der Altersgruppen zeigt sich, dass sich die älteren Generationen der über 41-Jährigen insgesamt etwas seltener gegen die Idee stellen als die jüngeren.

Dies sind Ergebnisse der täglichen Befragung “YouGov 12nach12” des Markt- und Meinungsforschungsinstituts YouGov. Insgesamt wurden über 1000 wahlberechtigte Deutsche im April 2010 repräsentativ befragt.

Die deutlichsten Unterschiede ergeben sich beim direkten Vergleich der Wählerschaften, wobei die Verneinung der Idee Türkischunterricht an deutschen Schulen in allen Gruppen die Mehrheitsmeinung bildet. Die geringste Ablehnung lässt sich unter den befragten Wählern von Bündnis 90/Die Grünen nachweisen (55 Prozent). Am deutlichsten gegen Türkischunterricht stellen sich die befragten Unions- (84 Prozent) und FDP-Wähler (80 Prozent).

(Eine Grafik finden Sie unter www.12nach12.de.)
Diese Pressemitteilung posten:

YouGov Deutschland AG

YouGov ist ein im Jahr 2000 gegründetes, börsennotiertes Marktforschungsinstitut und einer der Pioniere im Einsatz von Online-Erhebungen zur Bereitstellung hochwertiger Daten in den Feldern Markt- und Sozialforschung. Neben dem Hauptsitz in London umfasst die weltweite YouGov-Gruppe aktuell Standorte in den USA, Skandinavien, Deutschland, Österreich und dem Nahen Osten. Darüber hinaus betreibt YouGov weitere Meinungs-Communities in Russland, Polen, Kanada und im Baltikum. In Deutschland wird YouGov durch das Marktforschungsinstitut YouGovPsychonomics vertreten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.yougov.com und www.12nach12.de.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer