Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 138524

Jeder zweite Bundesbürger lehnt Merkels Schuldenkurs ab

(lifePR) (Köln, ) Die schwarz-gelbe Bundesregierung hat für das Jahr 2010 einen Staatshaushalt beschlossen, der eine neue Rekordverschuldung von fast 86 Milliarden Euro beinhaltet. Die deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr begründet die Bundesregierung mit den Folgen der aus ihrer Sicht unverzichtbaren Milliarden-Programme gegen die Finanz- und Wirtschaftskrise und lehnt einen Sparkurs ab, weil Ausgabenkürzungen des Staates ihrer Ansicht nach die Finanz- und Wirtschaftskrise verschärfen würden. Für 2011 wurden dagegen deutliche Einsparungen angekündigt.

Etwas mehr als jeder dritte befragte Bundesbürger (36 Prozent) zeigt Verständnis für den aktuellen Schuldenkurs der Bundesregierung, etwa jeder Zweite (49 Prozent) zeigt sich ablehnend. Dabei sind sich die männlichen Befragten in ihrer Haltung uneiniger als die Frauen: 39 Prozent der Männer halten die aktuelle Finanzpolitik der Regierung für richtig, 50 Prozent lehnen sie ab. Dagegen bringen lediglich 29 Prozent der Frauen Verständnis auf, während 49 Prozent der weiblichen Befragten die Maßnahmen ablehnen.

Befragt wurden über 1000 wahlberechtigte Bundesbürger.
Diese Pressemitteilung posten:

YouGov Deutschland AG

YouGov ist ein im Jahr 2000 gegründetes, börsennotiertes Marktforschungsinstitut und einer der Pioniere im Einsatz von Online-Erhebungen zur Bereitstellung hochwertiger Daten in den Feldern Markt- und Sozialforschung. Neben dem Hauptsitz in London umfasst die weltweite YouGov-Gruppe aktuell Standorte in den USA, Skandinavien, Deutschland, Österreich und dem Nahen Osten. Darüber hinaus betreibt YouGov weitere Meinungs-Communities in Russland, Polen, Kanada und im Baltikum. In Deutschland wird YouGov durch das Marktforschungsinstitut YouGovPsychonomics vertreten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.yougov.com und www.12nach12.de.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer