Dienstag, 27. September 2016


KIP als lokale Immobilienportale deutschlandweit verfügbar

Kommunale Immobilienportale (KIP) als regionale Plattform für Bürger und örtliche Immobilienmakler / Ganzheitliche Darstellung des Immobilienmarktes jeder Kommune

(lifePR) (Hanau, ) Die wunschgrundstück GmbH, Betreiber des Bauland- und Immobilienportals wunschgrundstück.de, hat Mitte November deutschlandweit mehr als 13.000 regionale Immobilienportale für die Öffentlichkeit freigeschaltet. Bereits seit dem Jahr 2011 haben immer mehr Kommunen, Landkreise und regionale Wirtschaftsförderungen mit dem Produkt KIP des Hanauer Unternehmens eine eigene Immobilienbörse betrieben und so neben der Präsentation der eigenen Liegenschaften auch ihren Bürgern und Immobilienmaklern vor Ort die Insertion von Immobilienangeboten ermöglicht. In Hessen waren dies beispielsweise zuletzt rund 30 Prozent der Kommunen.

"Das kommunale Immobilienportal hat sich in den vergangenen Jahren bereits bei mehr als 250 Kommunalverwaltungen und Landkreisen als wichtiger Service für örtliche Immobilienanbieter und für potenzielle Investoren sowie Neubürger etabliert", erläutert Dipl.- Ing. Ceyhan Budak, Geschäftsführer der wunschgrundstück GmbH. "Dies hat uns zur deutschlandweiten Freischaltung der Portale bewogen." Die KIPs sind mit dem Bauland- und Immobilienportal wunschgrundstück.de gekoppelt und auf Orts- und Landkreisebene sowie für Verwaltungsgemeinschaften wie Verbandsgemeinden, Samtgemeinden oder Ämter verfügbar. Immobilienanbieter, die im Portal wunschgrundstück.de inserieren erscheinen exklusiv mit ihren Angeboten auch im jeweiligen lokalen Immobilienportal (KIP). Viele Städte und Gemeinden verlinken das Portal bereits von ihrer Webseite oder betreiben es in der Vollversion sogar selbst. Auch landesweite Kooperationen, wie in Rheinland-Pfalz mit dem Bürgerinformationssystem rlp-direkt.de oder in Hessen mit dem Standortinformationssystem des Landes (standorte-in-hessen.de) stärken die Regionalportale und machen sie für Anbieter und Suchende gleichermaßen attraktiv.

Mit der Bereitstellung von KIP möchte die wunschgrundstück GmbH Immobiliensuchenden eine standardisierte Plattform schaffen, die ausschließlich den lokalen Immobilienmarkt abbildet und zudem komplett ohne Werbung auskommt. Die kommunalen Immobilienportale sind bundesweit einheitlich aufgebaut und beinhalten sowohl Wohn- als auch Gewerbeimmobilien.

Weitere Informationen

Informationsmaterial zu den kommunalen Immobilienportalen (KIP) finden sich unter www.kommunale-immobilienportale.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über die wunschgrundstück GmbH

Das Bauland- und Immobilienportal wunschgrundstück.de bietet Privatpersonen, Maklern und Kommunen die Möglichkeit, Immobilienanzeigen reichweitenstark im Internet zu präsentieren. Gleichzeitig werden deutschlandweit rund 6.000 Wohn- und Gewerbegebiete dargestellt. Immobiliensuchende finden die eingestellten Angebote dabei nicht nur auf wunschgrundstück.de, sondern auch in den kommunalen Immobilienportalen (KIP), mit denen bereits zahlreiche Städte, Landkreise und Wirtschaftsregionen eigene regionale Immobilienbörsen betreiben. In einer aktuellen Studie der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien wurde wunschgrundstück.de als Testsieger in der Kategorie "Preise & Konditionen" ausgezeichnet und zählt zu den fünf größten Immobilienportalen in Deutschland.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer