Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 137272

Standort- und immobilienspezifische Anforderungen der Kreativwirtschaft in der Metropole Ruhr, 14.12.2209

(lifePR) (Mülheim an der Ruhr, ) Die Kreativwirtschaft in der Metropole Ruhr ist nicht nur ein bedeutender Wirtschaftsfaktor sondern auch ein wichtiger Impulsgeber für die städtische Immobilienentwicklung. Die Anforderungen von Kreativen an Standort und Immobilie unterscheiden sich aber aufgrund der charakteristischen Merkmale der Kreativwirtschaft wesentlich von anderen Branchen.

Die Stärkung der Kreativwirtschaft Ruhr setzt möglichst gute Kenntnis über die heterogenen Branchen und ihre Bedürfnisse voraus. Diese Kenntnisse sind wichtig für die Wirtschaftsförderungen, wenn sie die Kreativwirtschaft - ihren Bedarfen entsprechend - im Wachstum unterstützen wollen. Ebenso wichtig sind sie für die Immobilienwirtschaft, die in der Kreativwirtschaft potenzielle Mieter und Kunden finden kann.

Darum hat die Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH durch empirica, Qualitative Marktforschung, Stadt- und Strukturforschung GmbH, eine Befragung von 48 Unternehmen aus allen Branchen der Kreativwirtschaft und aus allen Teilräumen der Metropole Ruhr vornehmen lassen.

Die Auswertung dieser Unternehmensbefragung liegt jetzt vor. Die Ergebnisse dieser Befragung sind nicht repräsentativ, liefern aber eine authentische Momentaufnahme, die der Immobilienwirtschaft wichtige Hinweise bieten kann. In Stichworten zusammengefasst:

-81 % der befragten kreativen Unternehmen arbeiten nicht von zu Hause aus, sondern haben dafür extra angemietete Räumlichkeiten.

-In 85 % der befragten Unternehmen sind nicht mehr als 5 Personen beschäftigt.

-Wichtige Standortwünsche wie die Atmosphäre des Standortes, der besondere Charme einer Immobilie, die Nähe zu anderen kreativen Unternehmen, die urbanen Qualitäten oder eine gute Erreichbarkeit korrespondieren am ehesten mit zentralen Lagen.

-Mit dem Standort Metropole Ruhr sind 92 % der befragten Unternehmen zufrieden. Gründe dafür werden neben einer persönlichen und/oder geschäftlichen Verwurzelung mit einem gewissen Pioniercharakter der Metropole Ruhr, einer hohen Dichte an industriekulturellen Immobilien mit besonderem Charme sowie dem Mietpreisniveau angegeben.

- Die klassischen Instrumente der Immobilienvermarktung greifen bei den Raumanforderungen der kreativen Unternehmen nicht. Mietkonditionen sollenflexibel gestaltet sein, um auf die variierenden, projektorientierten Unternehmen reagieren zu können. Es werden überwiegend kleinere Einheiten nachgefragt (59 % der befragten Unternehmen gaben an, Räume bis 100 qm zu benötigen). Der Standort wird urban, bereits kreativ genutzt und historisch gewünscht und soll gern mit industriekulturellem Bezug ausgestattet sein. Die Immobilie soll kleinteilig, flexibel ausgestattet und günstig im Mietpreis sein.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer