Freitag, 19. September 2014


  • Pressemitteilung BoxID 207460

TRETFORD: Die neue ECO-Fliese kommt

Nichts unterstreicht den Begriff Nachhaltigkeit besser als die Natur selbst

(lifePR) (Wesel, ) Zu dieser Erkenntnis kam tretford schon vor langer Zeit, denn natürliche, nachwachsende Rohstoffe und der schonende mit den Ressourcen sind Kernthema des Unternehmens seit über 50 Jahren. Somit gehört Nachhaltigkeit bei tretford zum Alltag und ist, heute mehr denn jeh, selbstverständlich.

Das Unternehmen, die Weseler Teppich GmbH, arbeitet noch heute nach der Philosophie des tretford-Erfinders, Jacobus Arnoldus Haverhals, und nimmt seine ökonomische, ökologische und soziale Verantwortung ernst.

Ziel des Unternehmens ist es, in den nächsten Jahren, ausschließlich Produkte mit natürlichen oder recycelten Materialien herzustellen. Es ist selbstredend, dass Produkte auch selbst wieder recyclebar sein werden.

Anfang 2011 macht tretford einen Schritt in diese Richtung und somit in die Zukunft - mit der ECO-Fliese, die erste voll-recycelbare Fliese von tretford mit Vlies-Rücken und ohne PVC.

Dabei ändert sich "oben" nichts: Die bekannte Rippe bleibt. "Unten" ist alles neu. Der neue Vlies-Rücken, mit aus 70 % recyceltem Polyester-Material, kann nach der Liegezeit selbst wieder recycelt werden. Das Obermaterial kann nach wie vor ebenfalls recycelt werden. Obermaterial und Untermaterial lassen sich, dank der neuen Konstruktion, einfach trennen. Dies ermöglicht jeweils eine Material gerechte Wiederverarbeitung der Fliesen.

Die PLUS 7-Fliese - die Objektausführung von der Rippe - soll anschließend auch die neue Ausstattung bekommen.

Die neue ECO-Fliese:

- Obermaterial: 80 % Kaschmir-Ziegenhaar und 20% weicher Schurwolle
- Vlies-Rücken: 70 % recyceltes Polyester-Material
- GUT Schadstoff geprüft
- Gute Eignung für Fußbodenheizung
- Textile Haptik (Beschaffenheit)
- Reduktion des Gewichtes
- Unteres und Oberes Material recycelbar
- Maßstabil und lose zu verlegen
- Erhöhter Komfort
- Überdurchschnittlich lange Liegezeit durch hohe Strapazierfähigkeit & Langlebigkeit

Das Flormaterial - mit 80% robustem Kaschmir-Ziegenhaar und 20% weicher Schurwolle - besitzt einzigartige Eigenschaften, die nur dank dieser natürlichen Materialien gewährleistet werden: Hervorragendes Wohlgefühl und hoher Komfort.

Das Ziegenhaar kann viel Feuchtigkeit aufnehmen, diese bei Bedarf aber auch wieder an die Raumluft abgeben. So ist der Teppich besonders wertvoll für das Wohlbefinden, denn er wirkt Klima regulierend. Das Haar hat einen natürlichen, robusten Griff und der Wollanteil in der Interland- Qualität gibt dem Teppich zugleich Volumen, Stabilität und Elastizität, wodurch hoher Komfort gewährleistet wird.

Diese Argumente und Vorteile sind sowohl für die Endverbraucher als auch für die Verarbeiter / Verleger wichtige Fakten und werden in der Zukunft ein MUSS sein.

Das Unternehmen ist überzeugt, dass der Klimawandel Folgen im Bezug auf die Innenausstattung haben wird, in qualitativen sowie gestalterischen Sinne. Viele Endverbraucher streben jetzt schon mehr nach sicheren und authentischen Produkten - zum Beispiel mit natürlichen Stoffen. Der Klimawandel führt auch dazu, dass Emotionen wieder zugelassen werden und man wieder auf das "gute Gefühl" bei der Auswahl von Produkten hört. Eine gute Zukunftsperspektive für die Marke tretford.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer