Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 159474

Schöne Haut, starkes Immunsystem Die Haut spiegelt das Innere nach Außen

Medical Beauty: Medizin und Kosmetik arbeiten Hand in Hand für ein starkes Immunsystem

(lifePR) (Bernkastel-Kues, ) Vitamine, ausgewogene Ernährung, viel Bewegung an der frischen Luft - dies sind die bekannten Empfehlungen für einen guten Start in den Frühling. Wer nun etwas für seine Gesundheit und ein starkes Immunsystem tun will, sollte seiner Haut noch mehr Aufmerksamkeit schenken.

Der Winter hat unserer Haut kräftig zugesetzt. Wind, Kälte und wenig Licht sorgen dafür, dass die Haut angreifbarer wird. Sie braucht deshalb zusätzliche Pflege. Das ist nicht nur eine Frage der Schönheit, sondern der Gesundheit. Eine intakte Haut schützt unseren Körper gegen Einwirkungen von außen. Ist ihre Abwehrfunktion geschwächt, haben Bakterien oder Schadstoffe leichtes Spiel. Unser größtes Sinnesorgan mit einer Größe von etwa 1,6 bis 1,8 qm und bis zu zwölf Kilogramm Gewicht hat viele Funktionen: Die Haut erhält die Körpertemperatur, reguliert den Salz- und Wasserhaushalt, wehrt Krankheitserreger ab, schützt vor Umwelteinflüssen, vor Kälte, Hitze und mechanischen Verletzungen. Mit einer guten kosmetischen Behandlung lässt sich die Haut an ihrer Oberfläche kurzfristig unterstützen. Wie stark die Haut jedoch auf Dauer gegen den Ansturm von äußeren Einflüssen gewappnet ist, hängt von unserem Immunsystem ab.

Ernährung, Flüssigkeitsaufnahme, Bewegung und die Versorgung mit Sauerstoff entscheiden darüber, wie stark die Haut uns von innen schützt. Neben äußeren Einflüssen reißen seelische Belastungen oder Krankheiten und die Einnahme von Medikamenten dauerhafte Lücken in unsere Abwehrbarriere. In leichten Fällen zeigt sich die Haut dann trocken, gereizt oder gerötet und es entsteht ein Spannungsgefühl. Wesentlich schwerwiegendere Folgen einer geschwächten Haut sind Neurodermitis, Ausschläge, Akne, eine Schuppenflechte (Psoriasis) oder sichtbare Gefäßerweiterungen (Teleangiestasie). Spätestens dann ist es höchste Zeit, nach den Ursachen für den Hautzustand zu forschen. Hier kommt die Medizin ins Spiel. Zum Beispiel lässt sich mit einer Puls-Zungen-Diagnose nach den Regeln der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) zielsicher und schnell den Gründen für Hautprobleme auf die Spur kommen. Wie bei allen Naturheilverfahren bringt die TCM nicht nur die Ursachen für bestehende Krankheiten ans Tageslicht, sondern auch Energieblockaden in den Organen, die noch nicht spürbar sind, aber auf entstehende Krankheiten hinweisen.

Eine gesunde, starke Haut braucht beides: Die Stärkung der Gesundheit von innen vereint mit einer individuell abgestimmten kosmetische Pflege von außen. Dieser doppelte Ansatz ist charakteristisch für das Konzept von Medical Beauty, wie es von den Beauty- und TCM-Experten im Vital- und Wellness-Hotel Zum Kurfürsten in Bernkastel-Kues entwickelt wurde. Die kosmetische Behandlung, die bis in die Basalzellenschicht wirkt, vereint sich hierbei mit der medizinischen Diagnose sowie der intensiven, ganzheitlichen Wahrnehmung und Befragung der Patienten nach den Vorgaben der TCM. Beide - Kosmetik und TCM - ergänzen sich zur Medical-Beauty-Immun-Behandlung. Sie stärkt nicht nur die Abwehrbarriere der Haut, vielmehr lässt sich mit ihr die Hautstruktur wieder nachhaltig verbessern und aufbauen, selbst bei Schädigungen der Haut durch Strahlen- oder Chemotherapie, Sonnenstrahlen oder anderen Klima- und Umweltfaktoren.

So läuft eine Medical-Beauty-Immun-Behandlung ab: Sie baden in einer Essenz aus chinesischen Kräutern. Ging der Behandlung bereits eine Puls-Zungen-Diagnose voraus, lassen sich die Wirkstoffe individuell zusammenstellen. Das Bad reguliert die Durchblutung und den Energiefluss im gesamten Körper. Dann beginnt die kosmetische Behandlung. Dabei verwenden die Beauty-Profis Spezial-Produkte aus der medizinischen Forschung. Ihre Inhaltsstoffe ähneln der Derma-Membran-Struktur. Somit werden sie den physiologischen Gegebenheiten der Haut besser gerecht als herkömmliche Emulsionen. Auf die üblichen Hilfsstoffe wie Konservierungsmittel, Duftstoffe, Mineralöle, Silikone und Emulgatoren wird verzichtet. Vielmehr orientiert sich die Zusammensetzung der Pflegeprodukte am Aufbau der Barriereschichten der Hornschicht und an den chemischen Inhaltsstoffen der Haut. Die medizinischen Forscher haben sich bei der Entwicklung der Produkte einen natürlichen Membranbestandteil (Phophatidylcholin) zunutze gemacht. In verflüssigter Form (=hydriert?) entwickelt er Eigenschaften der Ceramide, die auch in der Hornschicht vorkommen und unsere Haut vor dem Austrocknen sowie vor dem Eindringen von Fremdstoffen schützt. Die Inhaltsstoffe der Produkte ähneln diesem Schutzschild der Haut. Somit sorgen sie dafür, das Gleichgewicht der Haut und ihre Fähigkeit zur Regeneration zu stärken. Während der kosmetischen Behandlung unterstützen warme oder kalte Wickel und Auflagen mit einer Mischung aus chinesischen Kräutern die Wirksamkeit der Beauty-Produkte. Die wohltuenden Duftstoffe der Kräuter werden über die Atemwege und über die Haut aufgenommen. Beauty- und Wellnesstherapeuten mit einer gut geschulten Sensibilität werden sich nicht auf eine rein oberflächliche Betrachtung der Haut beschränken. Sie erkennen aufgrund der Hautbeschaffenheit, ob die Zusammenarbeit mit einem Naturheilmediziner erforderlich ist.

Der Frühling ist die Zeit zum Auftanken. Doch viele Menschen starten müde und kraftlos in die warme Jahreszeit. Ähnlich wie das Fasten, das nicht umsonst in die Zeit des Frühlingsbeginns fällt, ist Medical Beauty ist ein Ansatz, der es ermöglicht, sich einmal grundlegend mit der eigenen Gesundheit auseinanderzusetzen mit dem Ziel, sich von innen und außen für die vielen Anforderungen des Lebens neu zu stärken.
Diese Pressemitteilung posten:

Vital- & Wellnesshotel Zum Kurfürsten

Awards

- 2007 und 2008 nominiert für die Wellnessaphrodite für Medical-Wellness Laut Landsbergverlag (Top-Hotels) eines der besten Meidical-Wellnesshotels in Deutschland, Österreich und der Schweiz
-2007 und 2009 vom Feinschmecker zu einem der besten Hotels in Deutschland ausgezeichnet
- seit 2008 Mitglied der Ausgewählten Wellnesshotels zum Wohlfühlen
- seit 2007 Mitglied bei den vom TÜV Rheinland geprüften W-H-D Hotels

FAQ's

- Praxis für traditionelle chinesische Medizin im Haus
- 1000qm Wellnessbereich inkl. Panoramaschwimmbad im Dach des Hotels
- 50 Zimmer der 4-5 Sterne Kategorie
- 3 Restaurants

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer