Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 155776

Reinraum-Infrastruktur des neuen Vetter Standortes in Chicago im Zeitplan

(lifePR) (Ravensburg, ) Vetter, führender Anbieter aseptisch vorgefüllter Injektionssysteme, wird die Reinraum-Infrastruktur für seinen neuen Standort in Chicago bis Anfang Mai fertigstellen. Der Aufbau der Fertigungsstätte, bei der es sich um eine Erweiterung des Vetter Development Service (VDS) handelt, befindet sich damit im Zeitplan. Die Inbetriebnahme des Werkes in Chicago ist für den Beginn des vierten Quartals 2010 anvisiert.

Reinräume von VDS Chicago

Der Standort befindet sich im Illinois Science + Technology Park im Großraum Chicago. Mit der Fertigungsstätte wird Vetter Kunden bei der Entwicklung neuer Medikamente von der Präklinik bis zur Phase II unterstützen. Auf einer Fläche von etwa 1.800 m2 verfügt das hochmoderne Werk über ein mikrobiologisches und ein chemisches Labor sowie über drei Reinräume auf neuestem Stand der Technik. Bis Anfang Mai wird die Infrastruktur für die Reinräume inklusive der Installation von Einrichtungen für Monitoring und Laminar Flow fertiggestellt sein. In den nächsten Monaten wird Vetter die Abfüllanlagen einbringen und den Standort Anfang des vierten Quartals 2010 in Betrieb nehmen.

Erste vollautomatische Bosch Abfüllanlage ihrer Art bei Vetter im Einsatz

In einem der drei Reinräume installiert der Spezialist für die aseptische Abfüllung von Spritzen, Karpulen und Vials das neue Bosch System MHI 2020. Die Anlage zur automatischen Abfüllung von Vials ist speziell auf die Fertigung für klinische Phasen und hochwertige biopharmazeutische Wirkstoffe ausgelegt. Mit dem System können pro Tag bis zu 10.000 Vials mit flüssigem Wirkstoff und bis zu 5.000 Vials mit gefriergetrocknetem Wirkstoff abgefüllt werden.

Halbautomatische Abfüllkapazitäten

Der zweite Reinraum wird über eine halbautomatische Abfüllanlage verfügen, mit der bis zu 500 Einheiten pro Tag abgefüllt werden können. Auf der Anlage kann eine große Bandbreite verschiedener Primärpackmittel - Vials, Spritzen und Karpulen - verarbeitet werden. Diese Fertigungskapazitäten sind auf die Abfüllung flüssiger Wirkstoffe ausgelegt, können aber auch für die nicht cGMP-konforme Abfüllung gefriergetrockneter Wirkstoffe genutzt werden. Im dritten Reinraum plant Vetter die Abfüllung vorsterilisierter Spritzen.

Vetter auf der BIO 2010

Auf dem 2010 BIO International Convention's Contract Services Summit wird Dr. Claudia Roth, Werksleiterin des neuen Vetter Standortes in Chicago, im Rahmen eines Vortrages über "Design and Implementation of a Fast and Flexible Clinical-Trial-Material Manufacturing Site in the U.S" referieren. Sie wird über die Ansätze von Vetter für die klinische Herstellung sprechen. Die Schwerpunkte liegen dabei auf der Disposable-Technologie, der Reduzierung von Wirkstoffverlusten durch die automatische Abfüllung von Prüfmustern und der kurzfristigen Umsetzung von Fertigungsprozessen. Der Vortrag findet am 4. Mai von 15.00 Uhr bis 15.30 Uhr im Rahmen der BIO statt, die vom 3. bis 6. Mai im McCormick Place, Chicago, ihre Pforten öffnet.

Vetter wird auf Stand #2351 vertreten sein und sich darüber hinaus aktiv am Illinois Pavilion (#3302) beteiligen.
Diese Pressemitteilung posten:

Vetter Pharma-Fertigung GmbH & Co. KG

Vetter ist ein unabhängiger Spezialist für die aseptische Abfüllung von Spritzen, Karpulen und Vials. Das Ravensburger Unternehmen fertigt auch eigene Injektionssysteme wie die Doppelkammerspritze Vetter Lyo-Ject®. Vetter beschäftigt weltweit etwa 2.200 Mitarbeiter und hält fast 140 Patente. Darüber hinaus besitzt das Unternehmen langjährige Erfahrung in der aseptischen Abfüllung von Arzneimitteln für seine internationalen Kunden und Zulassungen durch die FDA, EMA und andere Regulierungsbehörden. Vetter ist seit 2007 durch das japanische Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Wohlfahrt auch als ausländischer Hersteller für den japanischen Pharma-Markt akkreditiert. Für seinen Standort Ravensburg Vetter Süd (RVS) wurde das Unternehmen mehrfach ausgezeichnet - mit dem "Facility of the Year Award 2007" (Kategorie "Process Innovation") und dem "European Outsourcing Award 2007" (Kategorie "Most Improved Process/Plant/Facility"). Im Februar 2010 gewann Vetter den Axia Award für sein Kundenbeziehungsmanagement.

Mit dem Vetter Development Service bietet das Unternehmen seinen Kunden aus der Pharma- und Biotech- Branche Unterstützung bereits in den frühen Phasen der Entwicklung: von der präklinischen Phase über die Zulassung und Markteinführung bis hin zum weltweiten Vertrieb. Der Bereich Vetter Commercial Manufacturing übernimmt den vollständigen Produktionsprozess vom Ansatz der Wirkstofflösung über die aseptische Abfüllung bis hin zur Konfektionierung. Die patentierten Vetter-Lösungen im Bereich der Injektions- und Verschlusssysteme können den Kunden des Unternehmens einen Wettbewerbsvorteil auf dem internationalen Pharma- und Biotech-Markt bieten.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer