Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 48772

Verlag C.H.Beck bringt englische Rechtsliteratur

Neue Marke „Beck Ÿ Hart“ in Kooperation mit Hart Publishing, Oxford

(lifePR) (München/Oxford, ) Deutschlands führender juristischer Fachverlag C.H.Beck wird Rechtsthemen künftig vermehrt auch in englischer Sprache publizieren. Dazu arbeiten die Münchener unter der Marke "Beck Hart" ab sofort mit dem renommierten Verlagshaus Hart Publishing aus Oxford zusammen. Mit der Ausweitung des Programms auf englische Rechtsliteratur entspricht der Verlag C.H.Beck der steigenden Nachfrage aus Anwaltspraxis und Wissenschaft.

Das neue Verlagsprogramm wird sich auf Themen zum europäischen und internationalen Recht konzentrieren. Ein besonderes Schwergewicht legt "Beck Hart" auf sogenannte Artikel-für-Artikel-Kommentare, eine Darstellungsform, die eher der Rechtsliteratur in civil law-Ländern als der in vom case law geprägten anglo-amerikanischen Staaten entspricht. Damit trägt "Beck Hart" zum einen den Besonderheiten des europäischen Rechts als weitgehend kodifiziertem Recht Rechnung und unterscheidet sich zum anderen von konkurrierenden englischsprachigen Verlagen.

Über den Verlag Hart Publishing:
Hart Publishing besteht seit 1996 und ist ein unabhängiger juristischer Fachverlag im englischen Oxford. Das international ausgerichtete Verlagsprogramm umfasst anspruchsvolle juristische Fachliteratur für die Wissenschaft und Praxis. Hart Publishing verfügt über mehr als 500 Titel, darunter Fachzeitschriften, Fachbücher, wissenschaftliche Abhandlungen und Praxisliteratur. Der Vertrieb erfolgt weltweit. Hart Publishing unterhält Kontakte zu namhaften Institutionen wie der Oxford University, der Cambridge University, dem King's College London, dem Onati Institut, dem Metro Institut und dem Robert Schuman Center an der Europäischen Universität in Florenz.
Diese Pressemitteilung posten:

Verlag C. H. Beck oHG

Der Verlag C.H.Beck (gegründet 1763) zählt zu den großen, traditionsreichen Verlagen in Deutschland. Dafür sprechen über 7.000 lieferbare Werke, rund 50 Fachzeitschriften sowie jährlich mehr als 1.000 Neuerscheinungen und Neuauflagen. Unter ihnen befinden sich renommierte Titel wie Schönfelder "Deutsche Gesetze", Palandt "Bürgerliches Gesetzbuch" und die "Neue Juristische Wochenschrift", aber auch praktische Ratgeber für den Verbraucher. Viele der Werke sind zusammen mit umfangreicher Rechtsprechung und mehr als 4.500 Gesetzen digital über beck-online (www.beck-online.de), die mehrfach ausgezeichnete juristische Datenbank des Verlages, abrufbar. Im Web 2.0 ist C.H.Beck mit dem beck-blog (www.beck-blog.de) und der beck-community (www.beck-community.de) aktiv. Mit dem beck-stellenmarkt (www.beck-stellenmarkt.de) unterhält C.H.Beck Deutschlands größte Jobbörse für Juristen. Unter dem Dach der BeckAkademie (www.beck-akademie.de) veranstaltet der Verlag jährlich mehrere hundert Fortbildungen in den Bereichen Recht und Steuern. Darüber hinaus ist C.H.Beck an einigen juristischen Fachverlagen im In- und Ausland mehrheitlich beteiligt. Das Familienunternehmen besteht in sechster Generation.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer