Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 158508

Miethöhe für Wohnraum und Geschäftsräume richtig bestimmen

(lifePR) (München, ) Während die Wohnraummieten und Geschäftsraummieten in manchen Bal-lungszentren hierzulande ins Unermessliche schießen, fallen sie andernorts ins Bodenlose. Doch wie weit darf der Vermieter gehen? Gibt es Grenzen nach unten?

Das „Miethöhe-Handbuch“ des renommierten Mietrechtlers Ulf P. Börstinghaus (Verlag C.H.Beck) schildert alle Möglichkeiten, die Miethöhe festzulegen, wie Staffelmiete, Indexmiete, Mietabänderungsvereinbarungen oder auch die Mieterhöhungen auf die ortsübliche Vergleichsmiete. Seine Darstellung umfasst wichtige Praxishinweise unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (BGH).

Außerdem enthält das „Miethöhe-Handbuch“ hilfreiche Musterformulierungen, Fallbeispiele und Mustertexte. Börstinghaus räumt dem Praxisbezug in allen Teilen des Werkes Vorrang ein, arbeitet aber stets auch die dogmatischen Grundlagen heraus. Der Nutzer findet allenthalben konkrete Hinweise zum weiteren Vorgehen in seiner Problemsituation. Damit liegt die bisher umfassendste Darstellung dieses Rechtsgebiets vor.

Das „Miethöhe-Handbuch“ wendet sich an Richter, Rechtsanwälte, Immobi-lienverwalter, Rechtsberater Haus & Grund und Mietervereine sowie an alle Vermieter und Mieter, die sich zu dem Thema umfassend informieren wollen.

Ulf P. Börstinghaus, Miethöhe-Handbuch, Verlag C.H.Beck, 2009, XLII, 703 Seiten, in Leinen € 62,00, ISBN: 978-3-406-57578-5, www.beck-shop.de/23970
Diese Pressemitteilung posten:

Verlag C. H. Beck oHG

Der Verlag C.H.Beck (gegründet 1763) zählt zu den großen, traditionsreichen Verlagen in Deutschland. Dafür sprechen über 7.000 lieferbare Werke, rund 50 Fachzeitschriften sowie jährlich mehr als 1.000 Neuerscheinungen und Neuauflagen. Unter ihnen befinden sich renommierte Titel wie Schönfelder "Deutsche Gesetze", Palandt "Bürgerliches Gesetzbuch" und die "Neue Juristische Wochenschrift", aber auch praktische Ratgeber für den Verbraucher. Viele der Werke sind zusammen mit umfangreicher Rechtsprechung und mehr als 4.500 Gesetzen digital über beck-online (www.beck-online.de), die mehrfach ausgezeichnete juristische Datenbank des Verlages, abrufbar. Im Web 2.0 ist C.H.Beck mit dem beck-blog (www.beck-blog.de) und der beck-community (www.beck-community.de) aktiv. Mit dem beck-stellenmarkt (www.beck-stellenmarkt.de) unterhält C.H.Beck Deutschlands größte Jobbörse für Juristen. Unter dem Dach der BeckAkademie (www.beck-akademie.de) veranstaltet der Verlag jährlich mehrere hundert Fortbildungen in den Bereichen Recht und Steuern. Darüber hinaus ist C.H.Beck an einigen juristischen Fachverlagen im In- und Ausland mehrheitlich beteiligt. Das Familienunternehmen besteht in sechster Generation.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer