Freitag, 09. Dezember 2016


Van der Valk Deutschland Golf-Trophy: Siegerin gewinnt Karibik-Urlaub

(lifePR) (Gladbeck, ) Mit dem Finale im Golfclub Serrahn fand am 8. September die 2. Van der Valk Deutschland Trophy ihren Abschluss. Nach der erfolgreichen ersten Golf-Trophy 2011 veranstaltete Van der Valk Hotels & Restaurants in Deutschland von April bis September wieder die beliebte Turnierserie. Schirmherr in diesem Jahr war der international renommierte Künstler Herman van Veen mit seiner gleichnamigen Stiftung. Gespielt wurde bei neun Qualifizierungsturnieren auf vier herrlichen Golfplätzen in Serrahn (Mecklenburgische Seenplatte), Schloss Meisdorf (Harz), Groß Kienitz (bei Berlin) sowie Bad Salzdetfurth (bei Hannover). Fast 250 Golfer nahmen teil.

Dabei reihte sich der Finaltag in Serrahn nahtlos an die erfolgreichen und schönen Turniertage der Van der Valk Deutschland Golf Trophy 2012 ein. Von den 50 Finalisten setze sich am Ende eine Frau, Sabine Schwede vom Golfclub Prenden (1. Netto-Sieger) durch. Die neue Trophy-Gewinnerin freute sich sichtlich gerührt über eine Golfreise auf die Karibikinsel Aruba. Weitere Erfolge feierten Marcus Schlösser vom Golfclub Schloss Meisdorf (1. Brutto-Sieger), Thomas Werner vom Golfclub Mahlow (2. Brutto-Sieger) sowie Jürgen Nitzschke vom Golfclub Prenden (3. Brutto-Sieger). Die Sieger nahmen dabei ebenfalls attraktive Golfreisen entgegen. Darüber hinaus war das "AUDI Zentrum Ahnefeldt Schwerin" Partner der diesjährigen Trophy. Bei einem Hole-in-one in einem Qualifikationsturnier gab es neben der Übernachtung in einem Van der Valk Hotel der Wahl auch ein Wochenende mit einem exklusiven Audi Cabriolet. Zum Abschluss des Finaltages fand zudem eine Abendveranstaltung im Festzelt für alle Finalteilnehmer sowie Ehrengäste statt. Aus den Erlösen der Turnierserie und einer Tombola überreichten der Serrahner Clubpräsident Rob Vogelaar und Van der Valk Sprecher Volker Wünsche stellvertretend für die Familie van der Valk einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro für Kinderprojekte an den Vorsitzenden der Hermann van Veen Stiftung Hans-Werner Neske.

Landhaus Serrahn: Neuer 18 Loch - Golfplatz eingeweiht

Die bereits mit Spannung vieler Golfer erwartete Einweihung der neuen 18-Loch Golfanlage am Golfhotel" Landhaus Serrahn" (Mecklenburgische Seenplatte) vollzog sich am 8. September beim Finale der Van der Valk Deutschland Golf-Trophy. Bislang wurde in Serrahn noch über neun Löcher gespielt. Der neue 72-er Meisterschaftsplatz dürfte künftig wegen seiner einzigartigen Lage inmitten einer idyllischen Seen- und Hügellandschaft zu einem der schönsten Golfplätze Norddeutschlands avancieren.

Dabei sind sechs zusätzliche Löcher unmittelbar hinter der Hotelanlage des Landhauses neu entstanden. Hier wurden unter anderem komplette Baumreihen neu angepflanzt und die Inselgrüns mit Wasserhindernissen sind direkt von der Terrasse des Clubhauses einsehbar. Zu einer weiteren Attraktion dürften auch drei neue Löcher auf dem bereits bestehenden 9-Loch-Golfplatz werden. So endet hier beispielsweise die neue Bahn 4 auf einer Halbinsel unmittelbar am idyllischen Ufer des Krakower Sees. " Unsere Golfanlage ist ja ohnehin schon in die Natur eingelassen. Ein Platz mit viel Bewegung, anspruchsvollen Greens und einzigartigen Bahnverläufen". Und die Driving Range mit Abschlag in zehn Metern Höhe direkt auf den Krakower See dürfte auch nahezu einmalig in Deutschland sein", schwärmt nicht nur Clubpräsident Rob Vogelaar. Die Konzeption des Gesamtprojektes nahm das Unternehmen Van der Valk selbst in die Hand. Neben dem Golfplatz verfügt die malerisch gelegene Hotelanlage am Krakower See über 34 im Landhausstil gestaltete Zimmer und Suiten unterschiedlicher Kategorien, ein a la carte Restaurant mit Wintergarten, Biergarten, Sonnenterrassen, Piano-Bar, Fahrradverleih, Feuer- und Grillplatz sowie Veranstaltungsräume für bis zu 100 Personen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer