Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 137361

Deutschland im WM-Fieber

Südafrika wird von Fußball-Fans gestürmt

(lifePR) (Leipzig, ) Das typische Bild von Südafrika wird sich vom 11. Juni bis 11. Juli 2010 deutlich verändern. Denn dann ist Fußball-WM und Südafrika wird nicht mehr für wilde Tiere und verträumte Savannen stehen, sondern mit bunt bekleideten Fußball-Fans den Rasenball zelebrieren. Da nur vier Reiseveranstalter die Erlaubnis der Fifa haben, Pauschalangebote anzubieten, bei denen die Eintrittskarte ins Stadion enthalten ist, sind die Preise entsprechend exklusiv. Wer seine WM-Reise lieber individuell gestalten möchte, sollte noch rechtzeitig Frühbucher-Rabatte nutzen, wie das Online-Reiseportal www.ab-in-den-urlaub.de weiß.

Wer zusammen mit "Jabulani", dem offiziellen WM-Ball feiern möchte, sollte sich schleunigst mit seiner Reiseplanung nach Südafrika beschäftigen, um noch von den Frühbucher-Rabatten zu profitieren. "Jabulani" stammt im Übrigen aus der Zulu-Sprache und bedeutet soviel wie "feiern" oder "zelebrieren"

Im Moment wappnen sich besonders die drei Städte Port Elizabeth, Durban und Johannesburg für den großen Ansturm von geschätzten 260.000 zusätzlichen Besuchern. Speziell zur WM sollen wöchentlich rund 200 Flüge von Europa nach Südafrika starten, um die Fans in die Stadien zu bringen. Wenn Deutschland am 3. Juli im Viertelfinale stehen sollte, werden wie zur WM 2002 in Japan spezielle Charterflüge gestartet. Diese bringen die Fans über Nacht ins WM-Land, um dann direkt nach dem Spiel und ebenfalls nachts wieder zurückzufliegen.

Zur WM-Zeit sollten Urlauber mit erhöhten Preisen vor Ort rechnen. Außerdem gilt zu beachten, dass im Juni und Juli in Südafrika Winter ist und die Temperaturen nachts in den Minusbereich fallen können. Die warmen Sachen also unbedingt mit einpacken.

Weitere Informationen:

www.ab-in-den-urlaub.de/...
Diese Pressemitteilung posten:

Unister Holding GmbH

Die Unister-Gruppe vermarktet und betreibt erfolgreiche deutsch- und englischsprachige Internetportale im Shoppingbereich wie www.preisvergleich.de und best-price.com und tritt mit auvito.de als kostenloses Online-Auktionshaus auf. Mit auvito.at und auvito.ch wird der Service auch auf zwei speziell für den österreichischen und den Schweizer Markt ausgerichteten Partnerportalen betrieben. Komplementäre Produkte und Dienstleistungen werden aus den Bereichen Finanzen mit kredit.de und Automobile mit auto.de angeboten.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer