Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 132504

Blu-ray-Player im Vergleich

Wodurch sich die neuen Geräte auszeichnen

(lifePR) (Leipzig, ) Im Bereich der Unterhaltungselektronik kommt es zu rasend schnellen und bahnbrechenden Entwicklungen. Neueste Errungenschaft der Technik sind so genannte Blu-ray-Player. Diese Technologie soll laut Meinung der Experten nach und nach die DVD ablösen. Dafür spricht eine deutlich bessere Bildqualität, höhere Datenraten und mehr Speicherplatz. Aufgrund des derzeit noch hohen Preises für einen Blu-ray-Player entscheiden sich dennoch viele Menschen gegen einen Kauf. Worauf bei der Anschaffung geachtet werden sollte und ob sie überhaupt lohnenswert ist, verrät das Verbraucherportal www.preisvergleich.de.

Beim Vergleich der derzeit erhältlichen Blu-Ray-Player lässt sich feststellen, dass einige Geräte DVDs in deutlich schlechterer Qualität wiedergeben. Wer seine gesammelten Filme in gewohnter Bildqualität anschauen möchte, entscheidet sich daher am besten für den Testsieger von Panasonic, den DMP BD80.

Unverzichtbar für die volle Entfaltung der Blu-ray ist der Besitz eines Full HD-Fernsehers. Dieser muss mindestens eine Auflösung von 1920x1080 haben und die so genannte 24p-Wiedergabe (24 Bilder pro Sekunde) unterstützen. Sind diese Voraussetzungen nicht erfüllt, wackelt das Bild und der entspannte Abend beim Lieblingsfilm findet schnell ein jähes Ende.

Aufgrund ständig steigender Preise ist es vielen Käufern wichtig, dass das neue Gerät wenig Strom (www.preisvergleich.de/...) verbraucht. Hier empfiehlt sich die Anschaffung des Modells BDP-S360 von Sony, welches für etwa 150 Euro im Handel erhältlich ist.

Hinsichtlich der Ladezeiten sollte beim Kauf unbedingt danach gefragt werden, nach welcher Zeit der Blu-ray-Player einsatzbereit ist und wie lang die Ladedauer des Films beträgt. Ein USB-Anschluss sowie ein Speicherkartenleser gehören ebenfalls zu den oft gewünschten Extras.

Weitere Informationen: www.preisvergleich.de/...
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer