Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 136701

Abrechnung mit der Welt der Schönen und Reichen

Roman "Stadt der Verlierer" karikiert Hollywood

(lifePR) (Leipzig, ) Zu keiner Zeit des Jahres werden mehr Bücher verschenkt als zu Weihnachten. Dennoch stellt sich jedes Jahr die gleiche Frage: Welches Buch soll es sein? Hollywood-Fans können aufatmen: Johnny Depps Bruder Daniel Depp hat ein Buch über die Filmbranche in Los Angeles geschrieben. Das Online-Kaufhaus www.shopping.de hat die "Stadt der Verlierer" schon gelesen.

Daniel Depp ist nicht nur der große Bruder von Johnny Depp, sondern auch erfolgreicher Drehbuchautor und Produzent. Er kennt sich also nicht nur im Filmgeschäft bestens aus, sondern kann auch Bücher (http://www.shopping.de/...) schreiben. Für das Drehbuch von "The Brave" war er in Cannes für die Goldene Palme nominiert. Für seinen Roman "Stadt der Verlierer" hat er sich die Detektivfigur Spandau ausgedacht - und dieser Spandau ist ein ganz harter Hund.

Zu Cowboystiefeln trägt er Armani. Früher hat Spandau als Stuntman gearbeitet und sich vor Autos geworfen oder sich vor der Kamera prügelnd in Szene gesetzt. Heute soll er einen schnöseligen Schauspieler beschützen. Es folgen Drogentote, echte Schlägereien und eine Reihe cooler Sprüche. Dabei zeigt Depp die schmutzige Fratze hinter dem strahlenden Hollywood: Alkoholkranke Stars, Zickenterror unter den Agentinnen und durchgeknallte Fans.

Obwohl sich das Buch reichlich Zeit lässt, bis es zu den ersten spannenden und actiongeladenen Szenen kommt, nimmt der Roman in der zweiten Hälfte reichlich Fahrt auf. Mit quietschenden Rädern hat er dann doch noch die Kurve gekriegt.

Weitere Informationen:
http://www.shopping.de/...
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer