Montag, 05. Dezember 2016


TÜV SÜD gibt Tipps für den Lagerbetrieb

Seminare zum Arbeitsschutz

(lifePR) (München, ) Pro Jahr ereignen sich in Lagerhallen mehr als 12.000 Unfälle, die oft auf mangelnde Sicherheit oder Kontrollen zurückgehen. Um solchen Vorfällen als Betreiber vorzubeugen und im Fall der Fälle nicht persönlich zu haften, empfiehlt TÜV SÜD, Regalanlagen gemäß den Bestimmungen der DIN EN 15635 zu errichten und zu überprüfen. Die Experten der TÜV SÜD Akademie wissen, worauf dabei zu achten ist und bieten Seminare zur Verbesserung der Betriebssicherheit und des Arbeitsschutzes an.

Instabile Konstruktionen, falsch gestapelte Waren oder lockere Schrauben - verschiedene Mängel an Regalen können schnell zu Unfällen mit erheblichen Personen- sowie Sachschäden führen und sind aus diesem Grund unverzüglich zu melden. Wer sein Lager nach DIN EN 15635 errichtet oder umbaut, ist auf der sicheren Seite. Denn wenn Betreiber die Sicherheitsvorkehrungen der Norm entsprechend einhalten und regelmäßig kontrollieren, bleibt der Versicherungsschutz im Schadensfall erhalten. Unabdingbar ist dabei eine jährliche Kontrolle durch einen geprüften Regalinspekteur. Zusätzlich empfiehlt es sich, dass eine vom Lagerbetreiber befähigte Person oder ein Sicherheitsbeauftragter auch selbst regelmäßige Sichtprüfungen vornimmt. Fallen Reparaturen an, sollte diese nur ein Fachbetrieb durchführen, damit Garantieansprüche bestehen bleiben.

Um Unfällen vorzubeugen, sind neben der regelmäßigen Sichtung der Regale auch Vorkehrungen zur Sicherung zu treffen. So müssen beispielsweise Bergungshilfen im Lager bereitstehen und Angestellte ab einer Arbeitshöhe von einem Meter durch Gurte und Sicherungssysteme geschützt sein. Ein entsprechend geschulter Mitarbeiter prüft Regale gemäß DIN EN 15635 und achtet darauf, dass gesetzliche Vorschriften zum Arbeitsschutz eingehalten werden. Die TÜV SÜD Akademie bildet zu diesem Zweck Personen zu Sicherheitsbeauftragten und Regalprüfern aus. Im jeweiligen Seminar erfahren die Teilnehmer alles Wissenswerte über die rechtlichen Grundlagen sowie die Anforderungen an Bau, Ausrüstung und Betrieb von Regalanlagen und lernen, was in einem Schadensfall zu tun ist. Praxisbeispiele veranschaulichen darüber hinaus die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen und den Prüfungsablauf.

Beratung, Seminartermine und Infos gibt es unter www.tuev-sued.de/... sowie bei Karina Heidenreich, Telefon 0921 / 7856-126, E-Mail: karina.heidenreich@tuev-sued.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

TÜV SÜD AG

TÜV SÜD ist ein international führender Dienstleistungskonzern mit den Strategischen Geschäftsfeldern INDUSTRIE, MOBILITÄT und ZERTIFIZIERUNG. Mehr als 16.000 Mitarbeiter sind an über 600 Standorten weltweit präsent. Die interdisziplinären Spezialistenteams sorgen für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Als Prozesspartner stärken sie die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Kunden.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer