Sonntag, 04. Dezember 2016


Info-Abend zum betrieblichen Bildungsmanagement

Jetzt über den Deutschen Bildungspreis informieren

(lifePR) (München, ) Der Countdown läuft: Die Bewerbungsphase für den 1. Deutschen Bildungspreis (www.deutscher-bildungspreis.de) läuft noch bis 16. November 2012. Die TÜV SÜD Akademie als Initiator des Wettbewerbs gibt Unternehmen, Behörden und Einrichtungen im Raum München jetzt die Gelegenheit, sich umfassend zum Bildungsmanagement und zum Bewerbungsverfahren zu informieren. Die kostenlose Veranstaltung ZE.PT.ER am 20. September 2012 stellt dabei den Erfahrungsaustausch in den Mittelpunkt und gibt Tipps für die Umsetzung des Bildungspreis-konzeptes in die Praxis. Der Info-Abend findet in der TÜV SÜD Akademie, Westendstraße 160, in München statt und beginnt um 18 Uhr. Anmeldung und Information unter Tel.: 089 / 5791-3902 oder per E-Mail an sandra.brnic@tuev-sued.de.

Erstmalig wird unter Deutschlands Unternehmen der Wettbewerb um das beste betriebliche Bildungs- und Talentmanagement ausgerufen. Die TÜV SÜD Akademie und EuPD Research initiieren unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) den Deutschen Bildungspreis für Unternehmen, Behörden und Institutionen, die die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter professionell vorantreiben.

"Die gezielte Förderung von Talenten und die strategische Weiterbildung aller Mitarbeiter ist heute ein zentraler Erfolgsfaktor im internationalen Wettbewerb", erklärt Anne Dreyer, Projektleiterin Bildungsmanagement bei der TÜV SÜD Akademie. Mit dem Deutschen Bildungspreis will die TÜV SÜD Akademie Unternehmen auf dem Weg zur "lernenden Organisation" unterstützen. Das gemeinsam mit betrieblichen Personalexperten sowie Wissenschaftlern verschiedener Fachrichtungen entwickelte Qualitätsmodell ist dabei die fachliche Basis der Initiative.

Mittelständler: Kreativ in der Weiterbildung

Anne Dreyer und Thomas Wagenpfeil, Marketingleiter der TÜV SÜD Akademie, diskutieren mit den Teilnehmern folgende Themenschwerpunkte:
- Qualität in der Betrieblichen Weiterbildung - Ein Modell zwischen Wissenschaft und Praxis
- Der Deutsche Bildungspreis als Chance für den Mittelstand

Außerdem geben zwei Praxisworkshops allen Teilnehmern die Gelegenheit zu intensivem Erfahrungsaustausch und zum Kennenlernen von Best-Practice-Beispielen in der Betrieblichen Weiterbildung. "Besonders in kleinen und mittelständischen Unternehmen beobachten wir sehr innovative Bildungskonzepte", sagt Anne Dreyer. "Deshalb richten sich zwei Preiskategorien direkt an KMU."

Deutscher Bildungspreis - Bewerbungsablauf

Der Deutsche Bildungspreis für Unternehmen wird in fünf Kategorien vergeben:

1. Große Unternehmen aus Gewerbe & Produktion (ab 500 Mitarbeitern)
2. KMU aus Gewerbe & Produktion (bis 500 Mitarbeiter)
3. Große Unternehmen im Bereich Dienstleistung (ab 500 Mitarbeitern)
4. KMU im Bereich Dienstleistung (bis 500 Mitarbeiter)
5. Innovationspreis (offen für alle Betriebsgrößen und Branchen)

Interessenten können online unter www.deutscher-bildungspreis.de einen Qualifizierungsbogen ausfüllen. Der Expertenbeirat wählt aus allen eingegangenen Bewerbungen jeweils die Top 3 in fünf Preiskategorien für die Finalrunde aus. Alle 15 Finalisten werden in einem kostenlosen Audit intensiv analysiert. Nach den durchgeführten Audits entscheidet der Beirat über die Vergabe der Preise. Der Beirat ist damit Garant für die Qualität und Objektivität des gesamten Bewerbungs- und Auswahlprozesses. Die Preisträger werden im Frühjahr 2013 bekannt gegeben und feierlich ausgezeichnet. Anne Dreyer ergänzt: "Jeder Teilnehmer erhält zudem ein umfassendes Feedback zum Stand seines individuellen Bildungsmanagements. Und konkrete Optimierungsansätze."
Diese Pressemitteilung posten:

TÜV SÜD AG

TÜV SÜD ist ein international führender Dienstleistungskonzern mit den Segmenten INDUSTRY, MOBILITY und CERTIFICATION. Als Prozesspartner mit umfassenden Branchenkenntnissen begleiten die Sachverständigen und Berater die gesamte Wertschöpfungskette ihrer Kunden. Sie fokussieren ihre Dienstleistungen auf die Kernkompetenzen Beraten, Testen, Zertifizieren und Ausbilden. Mehr als 17.000 Mitarbeiter sorgen an über 800 Standorten in Europa, Amerika, Asien und Afrika für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Weitere Informationen unter www.tuev-sued.de.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer