Mittwoch, 07. Dezember 2016


Ausstieg auf Teilzeit – Per Seminar nachhaltig in die Ferne

(lifePR) (Stuttgart / Hannover, ) Heimweh nach der Fremde, der Traum, mit Reisen Geld zu verdienen... Wer hat nicht schon mal daran gedacht "auf Teilzeit" auszusteigen? Was klingt wie ein Aussteigermärchen der 70er Jahre, kann für Menschen zur Wirklichkeit werden, die sich gerade im Umbruch befinden und sich neu orientieren wollen, und für die das Thema Nachhaltigkeit von Bedeutung ist. "Nachhaltiges Reisen" ist bei Tourismusunternehmen ein immer stärker in den Vordergrund tretendes Kriterium, auch wenn längst nicht allen klar ist, wie man dies auch umsetzen kann.

Ausbrechen aus dem Alltag, weg von Regenfront, grauem Himmel und dem ewigen Hamsterrad des Arbeitslebens. Wer sich mit dem Gedanken trägt, einmal eine völlig andere Lebenswelt zu betreten, und sei es nur für mehrere Wochen oder Monate, der muss nicht zwingend viel Geld dafür ausgeben. Im Gegenteil, es gibt sogar einen Beruf, der daraus besteht, anderen Menschen spannende Länder zu zeigen und diese dabei nicht nur durch die Sonnenseiten der Welt zu begleiten und dafür zu begeistern, sondern auch interkulturell vermitteln und auch auf Nachhaltigkeitsthemen aufmerksam machen zu können.

Die Rede ist von Reiseleitung im Neben- oder Hauptberuf. Dabei geht es meist um mehr als nur ums Organisieren, Dozieren oder Beschwerden entgegenzunehmen. Der Job des Studien- oder vielmehr "Erlebnisreiseleiters" bedeutet heutzutage eher, Manager mit vielfältigen Kompetenzen zu sein. "Edutainment" ist eher angesagt als trockene Vorträge zu halten. Menschen führen und begeistern können, Konflikte innerhalb der Gruppe lösen, Lebensfreude vermitteln oder Kontakte herstellen zwischen den Mitreisenden oder mit Einheimischen. Oder Vermittler zwischen den Kulturen spielen. Dabei immer voll auf "hundertachtzig" zu sein, stets um das Urlaubsglück der Gruppe bemüht. Und der Lohn der Arbeit folgt auf dem Fuß: Kaum ein Job, der so unmittelbar positives Feedback einbringt, wie der des Lebenskünstlers, der den Gästen eine "so unvergessliche Urlaubsreise" gezaubert hat. Viel Futter für's Ego also gratis dazu. Nicht zu vergessen: Das größte Abenteuer erlebt dabei der Reiseleiter selbst!

Die außergewöhnliche Tätigkeit eignet sich zwar kaum dafür, eine Familie zu ernähren. Doch ist sie mit Sicherheit eine Gelegenheit, sich mal aus dem gewohnten Leben auszuklinken, um neue Lebensimpulse zu bekommen. Auslandserfahrung und Führungspraxis können sich sogar als nützlich für den beruflichen Lebenslauf erweisen. Für viele ist Reiseleitung ein Standbein von mehreren, dazu ist der Job flexibel genug, die Einsatzmöglichkeiten und Zeiten rund ums Jahr gut verteilt.

Natürlich fällt auch hier kein Meister vom Himmel. Dafür bietet der Stuttgarter Reise- und Seminarveranstalter Travel & Personality einen 5-tägigen Ausbildungslehrgang "ReiseleiterIn / WanderführerIn" für Quereinsteiger an. Dieser Kurs vermittelt alle relevanten Kompetenzen für den Reiseleiter als "Alleskönner", unter anderem Rhetorik, Kommunikationstechniken, Gruppenpsychologie und Konfliktmanagement, aber auch sozial- und umweltverträgliches Reisen, Reiserecht und Tourismuskunde allgemein. Und Reiseveranstalter suchen in Zeiten des ungebremsten Reisebooms mehr denn je gut ausgebildetes Personal, und zunehmend eben auch Menschen, die nachhaltig denken und entsprechend vermitteln.

Auf Wunsch können sich die AbsolventInnen auf einem Vermittlungsportal registrieren lassen. Nach der erfolgreichen Teilnahme am Seminar wird das persönliche Reiseleiterprofil erstellt (Einsatzgebiete, Sprachkenntnisse, Reisearten, Zielgruppentyp etc.). Durch langjährige Beziehungen zu vielen renommierten Veranstaltern (u.a. zu den ca. 130 Mitgliedern des Forum anders reisen e.V.) und den guten Ruf des T&P-Zertifikats in der deutschsprachigen Reiseveranstalter-Szene hat man recht gute Chancen auf einen schnellen Einsatz als ReiseleiterIn. Der Ausbildungslehrgang eignet sich für alle, die Gruppen auf Reisen erfolgreich führen wollen, egal ob Wandergruppe, Kulturreisende oder Rennradfahrer. Und dabei spielt auch ein höheres Lebensalter keine allzu große Rolle, denn die Hauptzielgruppe der Reisegäste, die geführte Reisen buchen, bewegt sich ebenfalls im Alter zwischen 50 und 70 Jahren, solche TeilnehmerInnen würden zu junge ReiseleiterInnen überhaupt nicht ernst nehmen. Hier vertraut man eher auf eine gewisse Portion Lebens-und Reiseerfahrung als auf eine gradlinige Karriere.

Andreas Damson, Geschäftsführer von Travel & Personality, blickt auf eine 20-jährige Erfahrung in diesem Bereich zurück: "Es sind zwar nicht nur, aber doch in der Mehrzahl Frauen zwischen Ende 30 und Ende 50, die auf unsere Seminare kommen. Ich höre oft bei Beratungsgesprächen, dass die meisten irgendwann einmal von mehr träumen, als was sie in ihrem beruflichen Leben in puncto Selbstverwirklichung bisher erreicht haben." Frei nach dem Motto "war's das oder kommt da noch was?" hat der Veranstalter schon hunderten von Menschen den Weg in ein neues berufliches Dasein ermöglicht. Das Unternehmen veranstaltet selbst nachhaltige Reisen, ist Mitglied im Forum anders reisen e.V. und somit verpflichtet, regelmäßig den obligatorischen CSR-Prozess zu durchlaufen, das Öko-Siegel der Reisebranche. T&P bezeichnet sich gerne als "Schuhlöffel für Quereinsteiger in die Reisebranche". Und jede Woche trudeln Mails aus der ganzen Welt ein, mit Grüßen von frischgebackenen ReiseleiterInnen aus einem neuen Leben.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Travel & Personality Andreas Damson und Annette Paatzsch GbR

Travel & Personality bietet weltweit Erlebnisreisen und Seminarreisen mit Inspiration und Tiefgang an. Dabei hat sich der Reiseveranstalter auf außergewöhnliche Reisen in besondere Reiseländer spezialisiert. Charakteristisch ist dabei die Auswahl der Länder, die man nicht ohne weiteres allein bereisen kann und bekannte Reiseziele durch besondere Inhalte zu einzigartigen Erlebnisreisen werden. Travel & Personality setzt als Reiseveranstalter bei seinen Reisen die Kriterien eines nachhaltigen Tourismus aktiv um. Travel & Personality ist CSR-Tourism certified - Auszeichnung für Nachhaltigkeit und Unternehmensverantwortung im Tourismus. Die sehr authentischen Produkte richten sich an Menschen, die ein Land aktiv, neugierig, tolerant und umfassend erleben möchten. Die Reisenden sind oft zwischen Mitte 30 bis Mitte 60 Jahre alt, berufstätig und allein reisend. Travel & Personality ist neben seinen Erlebnis- und Seminarreisen eine renommierte Institution zur Aus- und Weiterbildung von Reiseleitern. Die Geschäftsführer Andreas Damson und Annette Paatzsch waren selbst lange als Reiseleiter unterwegs und bei verschiedenen touristischen Unternehmen angestellt, bevor sie 2004 Travel & Personality gegründet haben.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer