Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 135647

Fackelwanderungen, Wildfleisch zubereiten und Basteln....

Advent im Nationalpark Kellerwald Edersee

(lifePR) (Korbach, ) An manchen grauen Wintertagen ist es wunderbar, mit ein paar Weihnachtsplätzchen zu Hause vor dem warmen Ofen zu sitzen. Drinnen flackert das Feuer und draußen herrscht Frost. Eines ist jedoch sicher: Gesünder ist es, sich ordentlich zu verpacken und raus in die Natur zu gehen. Wunderschön in dieser Jahreszeit präsentiert sich der Nationalpark Kellerwald-Edersee, wenn dichte Nebelschwaden die Hänge emporsteigen, die vielen bizarren, blattlosen Baumgestalten den Blick auf sich lenken und eine unglaubliche Stille den Wald umgibt.

Über 50 Hügel und Berge prägen diese Landschaft. Auf rund 5700 Hektar ist hier einer der letzten großen und naturnahen Rotbuchenwälder Mitteleuropas zu erleben. Bereits heute sind rund 40 Prozent der Buchen über 120 Jahre alt. Auf etwa 1000 Hektar stehen sogar Buchenriesen, die älter als 160 Jahre sind - und das ist einzigartig in Deutschland.

Auch im Winter bieten die Ranger des Nationalparks in regelmäßigen Abständen Führungen und Veranstaltungen, um den Besuchern die einzigartige Natur von Kellerwald und Edersee näher zu bringen.

An 12. Dezember beispielsweise startet von Edertal - Kleinern aus eine geführte Wanderung in den Nationalpark. Sie dauert etwa drei Stunden und beginnt um 13.30 Uhr.

Mit dem Ranger geht es ebenfalls eine Woche später, am 19. Dezember, 13.30 Uhr in den Waldecker Urwald. Startpunkt ist in Vöhl-Schmittlotheim auf dem Parkplatz Elsebach. Und wer zwischen den Jahren ein wenig Lust auf Natur hat, der sollte sich am 29. Dezember, 10 Uhr, zur Wanderung in den Nationalpark anmelden. Auch diese Tour dauert drei Stunden. Die Teilnehmer treffen sich in Frankenau auf dem Parkplatz oberhalb des Info-Zentrums "Kellerwald-Uhr".

Eine besondere Veranstaltung gibt es ebenfalls am 29. Dezember für Kinder ab sieben Jahre. An diesem Tag lädt der Wildpark in Hemfurth zum Erlebnistag mit den Wölfen ein. Start ist um 14 Uhr, eine Anmeldung ist erforderlich. Der Erlebnistag dauert etwa drei Stunden.

Während der gesamten Adventzeit öffnet sich zudem täglich ein Türchen im NationalparkZentrum in Herzhausen. Bis zum 23. Dezember gibt es verschiedene Aktionen für große und kleine Besucher. Dazu gehören beispielsweise ein Bastelnachmittag am 9. Dezember, an dem Weihnachtsmänner aus Holz entstehen oder eine Fackelwanderung mit dem Ranger in den Nationalpark am 12. Dezember, 15.30 Uhr.

Ein Schaukochen zum Mitmachen findet am 15. Dezember statt. Christoph Drylo, Pächter und Koch im GastRaum des NationalparkZentrums zeigt, wie man Wildfleisch köstlich zubereiten und anschließend natürlich genussvoll verzehren kann.

Wer noch schnell ein Weihnachtsgeschenk braucht, der sollte sich am 22. Dezember ab 14 Uhr zum Pralinenherstellen anmelden. Das Mindestalter hierfür beträgt sieben Jahre. Und am letzten Tag vor Heilig Abend lädt der Ranger um 16 Uhr noch einmal zur Wanderung im Dunkeln ein.

Das gesamte Dezemberprogramm kann auf der Seite www.NationalparkZentrum-Kellerwald.de abgerufen werden.

Weitere Informationen:

NationalparkZentrum Kellerwald
Weg zur Wildnis 1
34516 Vöhl-Herzhausen
Telefon: 05635 992781
E-Mail: info@NationalparkZentrum-Kellerwald.de
Internet: www.NationalparkZentrum-Kellerwald.de

Nationalparkamt Kellerwald-Edersee
Laustraße 8
34537 Bad Wildungen
Telefon: 05621 75249-0, Fax 75249-19
E-Mail: info@nationalpark-kellerwald-edersee.de
Internet: www.nationalpark-kellerwald-edersee.de
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer