Samstag, 03. Dezember 2016


Wintersportsaison im Oberharz beginnt

Neu jetzt Flutlicht-Skilaufen am Matthias-Schmidt-Berg in Sankt Andreasberg/Oberharz

(lifePR) (Sankt Andreasberg, ) Im Oberharz, der höchstgelegenen Region des norddeutschen Mittelgebirges, genießen Wintersportler ab sofort auch in den Abendstunden strahlend weiße Schneepisten. Im Skigebiet am Matthias-Schmidt-Berg in der Bergstadt Sankt Andreasberg werden dreimal wöchentlich jeweils von 18.00 - 21.00 Uhr knapp zwei Kilometer der gut ausgebauten Skipiste mit Fluchtlichtscheinwerfern beleuchtet.

Mittwochs, freitags und samstags können Ski- und Snowboardfahrer dann auch abends auf einer beleuchteten Gesamtpistenfläche von knapp 40.000 m² und einer Pistenlänge von ca. 400 m „schwarzer“ und ca. 1.200 m „blauer“ Piste ihr Hobby ausleben. Vorausgesetzt ist eine entsprechende Schneelage. Die Liftkarte für das Flutlichtskifahren kostet € 10,00 für Erwachsene und Kinder.

Tagsüber stehen Wintersportlern zwei Doppelsesselbahnen und drei Schlepplifte zur Verfügung, um bequem und schnell die Pisten des Skigebiets „Matthias-Schmidt-Berg“ in Sankt Andreasberg zu erreichen. Zusätzlich sorgen eine moderne Beschneiungsanlage und drei Pistenmaschinen für hohen Standard und ungetrübten Winterspaß auf den weitläufigen Pisten. Durch verschiedene Schwierigkeitsgrade eignen sich die Pisten für ambitionierte Skifahrer sowie für Anfänger. Die Öffnungszeiten im Winterbetrieb sind tagsüber von Montag bis Sonntag von 09.00 – 16.15 Uhr. Die letzte Bergfahrt wird den aktuellen Witterungsbedingungen und Sichtverhältnissen angepasst und ist den Aushängen vor Ort sowie den aktuellen Wintersportinformationen auf www.oberharz.de zu entnehmen.

In der „Matthias-Baude“, der beliebten Skihütte auf dem Matthias-Schmidt-Berg mit Blick über die verschneiten Harzberge, werden zünftige Harzer Gerichte und Getränke sowie hausgebackene Kuchen angeboten. Sie ist in den Wintermonaten von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen zum Skigebiet „Matthias-Schmidt-Berg“ in Sankt Andreasberg, zum Wintersport im Oberharz und zu Winterurlaubsangeboten und Pauschalen erhalten Sie bei der Tourist-Information Sankt Andreasberg und auf www.oberharz.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Tourist-Informationen Oberharz

Die Tourist-Informationen Oberharz sind Projekte der GLC Glücksburg Consulting AG, dem größten privaten Outsourcing-Partner öffentlicher Auftraggeber für Tourismus-Marketing und -Betrieb. GLC betreibt derzeit in insgesamt 7 touristischen Destinationen in Norddeutschland das Destinationsmanagement. Neben fünf im privaten Betrieb von GLC in Schleswig-Holstein betriebenen Tourismusdestinationen haben zum 1. Oktober 2008 die Bergstadt Sankt Andreasberg im Harz und mit Unterschrift vom 15. Dezember 2008 die Samtgemeinde Oberharz mit den Städten Clausthal-Zellerfeld mit Ortsteil Buntenbock, Altenau, Wildemann und der Gemeinde Schulenberg GLC mit dem touristischen Betrieb ihrer Region beauftragt. Alle Destinationen betreibt GLC nach dem "Glücksburger Modell". Das "Glücksburger Modell" ist ein Dienstleistungsmodell für Kommunen, das Anfang 2000 erstmals durch GLC entwickelt wurde, um Kommunen von der steigenden Kostenlast im Tourismus bei zum Teil gleichzeitig sinkenden Übernachtungszahlen zu befreien. Dabei übernimmt GLC als privater Geschäftsbesorger auf Basis eines fixen Grundhonorars und eigenem unternehmerischen Risiko der GLC den gesamten touristischen Betrieb und das Tourismusmarketing der Destination. Weitere Informationen zu GLC: www.glc-group.com / Weitere Informationen zu den Tourist-Informationen Oberharz: www.oberharz.de.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer