Samstag, 03. Dezember 2016


Viehaustrieb mit neuem Schwung

Wildemann im Oberharz bietet Harzer Tradition, Musik und Spezialitäten am Pfingstsonntag

(lifePR) (Wildemann,, ) Früh morgens um 7 Uhr beginnt am 23. Mai, also am Pfingstsonntag, in Wildemann im Oberharz der große, traditionelle Viehaustrieb. Das ist bereits seit mehr als 30 Jahren Tradition. Der Weckruf erfolgt mit Hirtensignalen der Harzer Hirten und mit Peitschenknallern, die die festlich geschmückte Kuhherde, die sogenannte „Damenkapelle“, auf den Austrieb vorbereitet. Der feierliche Festumzug beginnt ab 10:15 Uhr am Bergbauernhof „Klein Tirol“ in Wildemann. Der Oberharzer Ort lädt alle Harzer und Gäste der Region zum Viehaustrieb und zum ganztägigen Festprogramm ein.

Der Umzug mit zahlreichen Harzer Gruppen und Vereinen, darunter Hirten, Kiepenfrauen, Peitschenknallern, Fuhrleuten, Oldtimer-Traktoren, Blaskapellen endet gegen 11 Uhr an der Gartenwirtschaft am Schwarzewald. Dort werden die Kuhhirten unter Mitwirkung der Harzwaldsänger aus Buntenbock und der Heimatgruppe Bad Grund feierlich zu städtischen Kurhirten ernannt. Anschließend findet eine Andacht statt, bevor das Festprogramm für die ganze Familie sowie ein großer Hirtenstammtisch beginnt. Auf der Festwiese gibt es bunte Stände mit Harzer Spezialitäten, ein Kinderkarussell, Tiere, Handwerksvorführungen, Spiele und Wettbewerbe sowie Live-Programm mit der Gruppe „Rendevouz“ und verschiedenen Harzer Brauchtumsgruppen auf der Show-Bühne. Um ca. 17:00 Uhr findet der Kuhabtrieb zurück zum Bergbauernhof statt, den wieder die Kuhhirten begleiten.

Für alle Kurzentschlossenen halten die Tourist-Informationen Oberharz Last-Minute Urlaubs- und Übernachtungsangebote für die Pfingstferien und das Wochenende des Viehaustriebs in Wildemann bereit. Weitere Angebote und Programminformationen erhalten Sie unter der kostenlosen Hotline 0800-80 10 300 oder auch unter www.oberharz.de
Diese Pressemitteilung posten:

Tourist-Informationen Oberharz

Die Tourist-Informationen Oberharz sind Projekte der GLC Glücksburg Consulting AG, dem größten privaten Outsourcing-Partner öffentlicher Auftraggeber für Tourismus-Marketing und -Betrieb. GLC betreibt derzeit in insgesamt 7 touristischen Destinationen in Norddeutschland das Destinationsmanagement. Neben fünf im privaten Betrieb von GLC in Schleswig-Holstein betriebenen Tourismusdestinationen haben zum 1. Oktober 2008 die Bergstadt Sankt Andreasberg im Harz und mit Unterschrift vom 15. Dezember 2008 die Samtgemeinde Oberharz mit den Städten Clausthal-Zellerfeld mit Ortsteil Buntenbock, Altenau, Wildemann und der Gemeinde Schulenberg GLC mit dem touristischen Betrieb ihrer Region beauftragt. Alle Destinationen betreibt GLC nach dem "Glücksburger Modell". Das "Glücksburger Modell" ist ein Dienstleistungsmodell für Kommunen, das Anfang 2000 erstmals durch GLC entwickelt wurde, um Kommunen von der steigenden Kostenlast im Tourismus bei zum Teil gleichzeitig sinkenden Übernachtungszahlen zu befreien. Dabei übernimmt GLC als privater Geschäftsbesorger auf Basis eines fixen Grundhonorars und eigenem unternehmerischen Risiko der GLC den gesamten touristischen Betrieb und das Tourismusmarketing der Destination. Weitere Informationen zu GLC: www.glc-group.com / Weitere Informationen zu den Tourist-Informationen Oberharz: www.oberharz.de.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer