Donnerstag, 24. Juli 2014


Fünf Jahre Faszination Fotografie: Umweltfotofestival "horizonte zingst"feiert Jubiläum

25 Ausstellungen, 70 Workshops und zehn Multivisionsshows vom 26. Mai bis 3. Juni 2012 im Ostseeheilbad Zingst zu erleben

(lifePR) (Rostock, ) Faszination Fotografie: Anlässlich seines fünfjährigen Bestehens lädt das Umweltfotofestival "horizonte zingst" im Ostseeheilbad Zingst vom 26. Mai bis 3. Juni 2012 zu einem Veranstaltungsreigen rund um das Thema Fotografie ein, der sich gleichermaßen an Profifotografen, Hobbyknipser und Naturliebhaber richtet. Auf dem Programm stehen unter anderem 25 Ausstellungen, 70 Workshops und zehn Multivisionsshows. Damit unterstreicht Zingst einmal mehr seine herausragende Stellung als Ort der Fotografie. 2011 wurde das Festival mit dem Deutschen Tourismuspreis ausgezeichnet. Dieses Jahr werden mehr als 30.000 Besucher erwartet.

Im Mittelpunkt der neuntägigen Veranstaltung stehen die 25 Ausstellungen, darunter "Stille Sensationen - Große Momente der Naturfotografie", in der im Kunsthallenhotel "Vier Jahreszeiten" beeindruckende Bilder zu sehen sind. Zudem wird dort in der Ausstellung "One World" kritischen Weltbetrachtungen der besten europäischen Fotografen Raum gegeben. Mit Unterstützung von National Geographic fanden die Bilder des Moderators Markus Lanz nach Zingst, der in der Multimediahalle Fotografien aus seinem Buch über Grönland zeigt. "Landscapes & Memory" im Marinekomplex stellt die mit einer Großformatkamera von Jo Röttger verwirklichten kritischen Betrachtungen vor, die während seines Besuches in Afghanistan bei den Vorbereitungen des Einsatzes am Hindukusch entstanden. Traditionsspielstätte für Fotokunst ist die Villa Ruh, die mit "Mythos Wald" von Michael Lange Kunst in höchster Qualität zeigt. Neben mythischen Waldbildern erleben in Zingst auch die Aktfotografien "Black Ladies" von Uwe Ommer eine Premiere. Die ästhetischen Bilder schwarzer Schönheiten werden in Zingst erstmals in einer Ausstellung gezeigt.

Daneben können sich Interessierte in Foto-Workshops unter anderem mit Titeln wie "So funktioniert Porträtfotografie" oder "Erotik - kreativ, sensibel, prickelnd" Inspiration holen. Ein Erlebnis der besonderen Art ist die so genannte "Zingster Minute" jeweils um 12 Uhr an der Seebrücke. Dabei haben Gäste eine Minute lang die Chance ein Bild mitzugestalten, das sich aus den Teilnehmern zusammensetzt, als Riesenprint vergrößert wird und anschließend ins Internet gestellt wird.

Ein Fotomarkt, Open-Air-Installationen und Aktionen von Umweltschultzverbänden zum Thema "Green Power" runden das Umweltfotofestival "horizonte zingst" ab.

Weitere Information zum Programm unter www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer