Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 155671

Stadtkapelle bringt sich am 17. April zum 35-jährigen Jubiläum ein Ständchen

(lifePR) (Perlesreut, ) Die Viechtacher Stadtkapelle, allen voran Vorsitzender Gust Wanninger, spielt nun seit 35 Jahren zu allen möglichen und manchmal sogar unmöglichen Gelegenheiten. Ein fester Programmpunkt im Auftrittsjahr ist immer wieder der 2. Samstag nach Ostern, der Tag des traditionellen Frühlingskonzertes. Seit der Gründung im Jahre 1975 sind nun schon 35 Jahre ins Land gegangen und Hunderte von Musikern haben im Lauf der Jahre begeistert mitmusiziert. Ein fester Stamm von Gründungsmitgliedern bildet sozusagen das Rückgrat des Vereins, zum Teil musizieren mittlerweile auch deren Töchter und Söhne bereits mit. Im Frühlingskonzert, das am Samstag, den 17. April ab 20 Uhr in der Viechtacher Stadthalle über die Bühne geht, sind es diesmal 44 Aktive, welche die Halle in ihren Grundfesten erbeben lassen werden, wenn Dirigent Robert Strasser es fordert. Aber auch Stellen, an denen man die berühmte Stricknadel fallen hören kann, wird es geben - die komplette Bandbreite eines sinfonischen Blasorchesters halt. Besonders stolz macht es die Vereinsoberen, dass in diesem Jahr gleich sieben neue Kräfte das Orchester verstärken.

Zum Programm sei nur Folgendes verraten:

Captain Jack Sparrow, der sich eben noch mit Pomp and Circumstance feiern ließ, vernahm an der schönen blauen Donau Jubelklänge, die aber nicht ihm galten, sondern Jesus Christ Superstar. Zusammen organisierten sie dann eine Gardenparty, wobei sich jeder etwas wünschen durfte: Sparrow wollte eine teils melancholische, teils feurige Gypsy Rhapsody im Zigeunerstil, während der Superstar sich an einer Gospel Rhapsody erfreute. Den Abschluss bildete eine Aufführung der Cortege aus der Ballettoper Mlada von Nikolai Rimski-Korsakow.

Und genau mit dieser Cortege wird am 17. April um 20 Uhr das diesjährige Frühlingskonzert der Viechtacher Stadtkapelle eröffnet. Wie in jedem Jahr ist der Eintritt hierbei frei, die Plätze sind nicht nummeriert.

Fehlt nur noch das Wichtigste: das Konzertpublikum - also nichts wie hin zur Viechtacher Stadthalle!

Presseservice "Tourismusmarketing Bayerischer Wald": www.Bayrischer-Wald.de und www.bayerwaldregion.de
Ein Service der Werbeagentur PUTZWERBUNG, Bayern
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer