Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 134789

Nationalpark Bayerischer Wald im Herbst

Wandern im goldenen Herbst

(lifePR) (Perlesreut, ) Herbst, das ist für Sie nur der kühle Vorbote des Winters und wenn es geht, bleiben Sie lieber zu hause im Warmen? Dann waren Sie im Herbst wohl noch nie im Nationalpark Bayerischer Wald, denn hier ist vom kalten Winter noch nichts zu spüren, im Gegenteil: der Herbst ist in der sonst so grün erblühenden Gegend eine Zeit des Wandels, wo sich Ihnen ein herrliches Naturschauspiel darbietet.

Der Nationalpark Bayerischer Wald erstrahlt im Herbst in goldenen Farben. Ein Blättermeer bedeckt den Waldboden und ein frisches Rauschen zieht durch die im Herbst besonders klare Luft. Noch sind die Temperaturen angenehm und so ist das Wandern im goldenen Herbst die ideale Zeit für Ihre Ausflüge, bevor der Winter einbricht und sich das Land in einen weißen Schleier hüllt.

Der Nationalpark Bayerischer Wald ist im Herbst, so wie auch immer Sommer viel besucht.

Auch der neu eingerichtete und vor kurzem eröffnete Baumwipfelpfad im Nationalpark Bayerischer Wald, kann im Herbst besucht werden. Mit 1300 Metern ist er der in der ganzen Welt längste Pfad seiner Art und ermöglicht seinen Besuchern auch im Herbst ganz besondere Einblicke in die zauberhafte Waldlandschaft im schönen Bayern. Beobachten Sie das Schauspiel der Natur im Herbst von oben, wenn die bunten Blätter im leichten Wind langsam zum Boden gleiten und diesen in strahlend warmen Farben bedecken. Ein Highlight im Nationalpark Bayerischer Wald im Herbst ist natürlich das übergroße hölzerne Ei, das am Ende des Baumwipfelpfades als Aussichtsturm in 44m Höhe dient und einen atemberaubenden Blick über den weiten Bayerischen Wald zulässt. Hoch oben können Sie die volle Schönheit des Nationalparks Bayerischer Wald im Herbst am ganzen Körper spüren und Sie werden den Herbst mit Sicherheit nie wieder als triste Übergangsjahreszeit wahrnehmen. Öffnen Sie Ihre Augen und erfahren Sie wie schön das Wandern im goldenen Herbst in Bayern sein kann, besonders wenn Sie Ihn im Nationalpark Bayerischer Wald verbringen.

Auch immer jüngere Menschen entdecken das Wandern im Bayerischen Wald für sich, denn Bewegung an der frischen Luft und mitten in der Natur gibt uns Kraft und Energie, die uns die abgestandene Heizungsluft zuhause nicht geben kann. Nehmen Sie sich statt dessen ein Zimmer im Nationalpark Partner Hotel Tannenhof in Spiegelau ein. Am Nationalpark gelegen, führen die ersten Wanderwege direkt am Hotel Tannenhof im Bayerischen Wald vorbei, so haben Sie die beste Ausgangslage um den Nationalpark Bayerischer Wald im Herbst zu genießen. Wagen Sie also einen Schritt vor Ihre Tür und besuchen Sie den Nationalpark Bayerischer Wald im Herbst. Sagen Sie ade zu Müdigkeit und Winterdepressionen und werden Sie Zeuge des wunderbaren Farbenspiels im Nationalpark Bayerischer Wald, das im Herbst seine Besucher verzaubert!
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer