Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 63712

Wellnesshotel mit 3 Sternen - ist das Wellness-Urlaub?

Wellnessurlaub im Bayerischen Wald

(lifePR) (Lalling, ) Wellness- und Gesundheitsurlaub sind in aller Munde, sehr beliebt und für die Hotellierie ein Wachstumsmark! Was in der Vergangenheit der First-Class und Luxushotellierie vorbehalten war etabliert sich mehr und mehr auch in der Komfort-Klasse, also im bereich der 3-Sterne Hotellerie! Selbst in Pensionen und Gasthöfen werden zwischenzeitlich Wellnessanwendungen angeboten und verabreicht - zum Teil mit Erfolg, zum Teil aber auch nur halbherzlich und keinesfalls das Geld wert, dass dafür verlangt wird. Die Sauna im Keller und ein altes Solarium mit ausgebrannten Röhren ist einfach kein Wellnessbereich

Was ist der Wellnessurlaub eigentlich? Diese Frage sollte man sich stellen um sich dem Thema offen zu nähern.

Ist es die Massage zwischendurch, oder ist es ein Gesamtpaket einer Reise, oder kann man Wellness in Quadratmetern messen?

Wellness sollte in jedem Fall ein individuelles Erlebnis sein. Die Abfertigung am Fliesband - der nächste bitte - kann dem Wellnessanspruch nicht gerecht werden! Es stellt sich aber auch die Frage, ob man nun wirklich sieben Saunen für nur einen kurzen Urlaub benötigt, denn die Wellnessreise ist oft nicht länger als das Wochende!

In jedem Fall sollte eine Mindestmaß an Komfort vorhanden sein. Ein gepflegtes Hallenbad, ein Saunabereich mit zwei Saunen mit unterschiedlichen Klima, ein Dampfbad, Ruhezonen und natürlich ein ausgewogenes Angebot von Wellness-Anwendungen! Kosmetik, Massagen und Bäder sind Treatments, die unbedingt vorhanden sein müssen.

Am Beispiel des Thula Landhotels in Lalling im Bayerischen Wald sollten Auszüge aus Bewertungen in den bekannten Bewertunsportalen "Hotelbewertungen" und "Holidaycheck" aufschluß geben. Auch das Angebot anhand der Homepage sollte berücksichtigt werden.

Für alle Wellness-Anwendungen und Wellnessleistungen sollte ein kompetenter Ansprechpartner vor Ort sein. Im Thula Landhhotel ist dafür Frau Monika Marxt zuständig. Sie ist Diplomierte Wellnessberaterin und hat für alle Leistungen, sie im Hotel anbietet spezielle Schulungen erhalten. Sie nimt sich Zeit für die Wellnessgäste und ist zudem überaus einfühlsam - die gute Seele des Wellnessbereiches. Dazu Schreiben Günther und Haike im Oktober 2007: Ankommen, warm und freund(schaft)lich begrüßt, ein nettes, ruhiges Zimmer zu beziehen - nicht auspacken, sondern einfach in den Bademantel und die Badeschuhe zu schlüpfen, sich auf die erste Sauna freuen (und besonders auf den Blick von der Ruheterasse/vom Pool über das Tal), anschließend leger das Abendessen einnehmen (mit Liebe und von Hand gemacht, mit Rücksicht auf die einzelnen Gäste - glutenfrei und diabetesgerecht - und Nachschlag bei Bedarf).

Die Qualität der Treatments ist ausschlaggebend für die "Wohlfühlaspekt". Eine Energiemassage, oder Reiki sollte fachlich kompetent ausgeführt werden und den entsprechenden Erfolg haben. Ebenso wie die Ausführung von Kosmetikanwendungen und Bädern. Im Thula Landhotel werden die Wellnessmassagen von Frau Monika Marxt verabreicht, genau so wie die Kosmetik- und Beautyanwendunge - alles aus einer guten Hand! Reikimassagen bekommt der Gast vom Reikimeister Heino! Geschultes und Kompetentes Wellnesspersonal sind unabdingbar. Wie kann man als Wellnesinteressierter nun herausfinden, ob man gut behandelt, oder nur durchgeschleust wird? Zum einen sollte das Angebot für Wellnessanwendungen überschaubar und unbedingt ein persönlicher Ansprechpartner vor Ort im Hotel sein, der für die Qualität bürgt. Die Meinung von Sefa im März 2008: Die Herzlichkeit von der Familie, sowie auch vom Personal ist wirklich beeindruckend...Die ganze Anlage, das Hotel sowie die Saunen und der Pool sind sehr schön...Das Essen immerwieder ein Genuss für den Gaumen.

Der Wellnessbereich - meist ist das Hallenbad und die Sauna gemeint muß in jedem Fall den neuesten Stand entsprechen und gut gepflegt sein. Die Wasserqulität im Hallenbad, die Sauberkeit des sensiblen Saunebereiches und eine zeitgemäße Einrichtung sind absolut wichtig! Dazu schreibet Rainer im März 2008: sehrgut gepflegte und sehr saubere hotelanlage. das personal ist sehr aufmerksam und freundlich. die massagen bei monika sind mehr als sehrgut. das essen im hotel ist auch sehrgut. der chef ist immer ansprechbar und sehr hilfsbereit. die zimmer sind sauber und es gibt reichlich handtücher auch für ins schwimmbad

Was wäre ein Wellness-Urlaub ohne der richtigen Unterkunft - das Zimmer ist einfach wichtig. Das Hotelzimmer von heute sollte nicht nur Schlafstelle sein, sonder auch einladen zum Verweilen und Ausruhen, sowie technisch auf der Höhe der Zeit sein. Telefon und Fernseher mit mindestens 10 Programmen ist heute Standart! Der DSL-, oder WLAN-Anschluß sollte auch schon dazugehören - der Internetzugang ist eben nicht nur Arbeit, sondern ganz bestimmt auch Unterhaltung! Eine tolle Aussicht, eventl. Balkon und Extras wie aktiviertes Wasser, Duschgel, Seife und Kosmetiktücher runden das Angebot ab. Ein sensationelles Angebot und in dieser Preisklasse wohl einzigartig sind die Wellness-Suiten im Thula Landhotel mit "Private-SPA"! Ein eigener Wellnessbereich in der Suite mit Römsichen Dampfbad, Infrarot-Sauna, Farlicht, Erlebnisdusche und einem WellNest, einer großen Kuschlecouch mit Baldachin sind schon die halbe Miete für einen erholsamen Wellnessurlaub! Dazu meint in der Bewertung für das Thula Landhotel Sven im Mai 2007: Entspannen, Relaxen und sich rundum Wohlfühlen. All das kann man im Thula besonders gut. Der Pool sowie die ausensauna haben einen traumhaften Ausblick, die Zimmer sind komfortabel und sehr sauber und mit WLAN auch auf dem neuesten Stand.

Geht den Wellness auch durch den Magen? Ja, unbedingt! Auch wenn das Wetter einmal nicht mit spielt und das ist eim Wellnessen ohnehin zweitrangig, da man ja nicht nur Berge erklimmen möchte, oder andere Ausflüge plant, ist das Essen mit das wichtigste auf Reisen! Essen und Trinken hält Leib und Seele beisammen! Ein altes Sprichwort, aber es ist nur wahr! Können Sie sich bei einem schlechten Essen entspannen und die gerade eben gerhaltene "Reikimassage zum Schweben" genießen"? Und vielleicht ist das dann auch noch das Thema am Abend an der Bar! Nein, guten Essen ist Pflicht! Was erwartet uns nun in unserem Testhotel? Hier noch eine Meinung von Matthias im April 2007: Das Ambiente und der tolle Ausblick auf den bayerischen Wald ist herrlich. Personal ist sehr nett und immer bemüht, den Gästen ihre Wünsche zu erfüllen. Der Wellnessbereich ist Entspannung pur, das Essen sehr reichlich und geschmacklich hervorragend. Wer einfach einmal die Seele baumeln lassen möchte ist hier genau richtig

Ein kleines Resüme für ein großes Thema: Ja, Wellness geht auch in der Komfort-Klasse! Unbedingt wichtichg ist aber, dass alle und vor allem die Gastgeber hinter dem Thema stehen! Ein Wellnessurlaub muß gelebt werden können von der An- bis zur Abreise! Wenn die Menschen, die hinter einem Angebot stehten wirklich DAHINER STEHEN ist einem Wellnessurlaub in einem 3-Stern-Hotel wirklich nichts entgebenzusetzen zumal die Preisersparnis zum 4-, oder 5-Sterne-Hotel erheblich ist. Noch eine Meinung - von Elmar im Juni 2008: Hallenbad mit Bombenaussicht. Um ein paar Bahnen zu ziehen reicht es dicke. Toll auch der Whirlpool zum Mieten. Ungestört eine Stunde im riesigen Pool mit Kuschelrockmusik bei 37 grad den Blick über das Tal schweifen lassen- BESTENS!!!

In unserem Testhotel gibt es für das Jahr 2009 z.B. die Hot-Summer-, oder Hot-Winter-Wellnesspauschale für 199,00 Euro! Drei Übernachtungen im Doppelzimmer inklusive Halbension, Relaxpool, Saunalandschaft, pro Person 60 Minuten Massage, oder Kosmetik nach Wahl und ein "Agnes-Bernauer-Bad" nach Wahl sind im Preis inklusive! Solch ein Preis-Leistungs-Verhältnis ist in der hochpreisigen Hotellerie nicht möglich! Der Hit ist, dass Singles, also Einzelzimmer nicht mehr bezahlten - kein Einzelzimmerzuschlag!

Buchen Sie 3 Sterne und ein ehrliches und gutes Wellnesskonzept und dann steht einem erholsamen Urlaub für Körper und Geist nichts mehr im wege!

Presseservice "Tourismusmarketing Bayerischer Wald": www.Bayrischer-Wald.de und www.bayerwaldregion.de Ein Service der Werbeagentur PUTZWERBUNG, Bayern
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer